[VFKD] VFKD Hausverstärker notwendig?

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Flole
Insider
Beiträge: 6914
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] VFKD Hausverstärker notwendig?

Beitrag von Flole »

Das TKG ist eben nicht uninteressant, da hat sich auch VF dran zu halten, und wenn sie es nicht tun kann es Bußgelder geben oder der Kunde kann klagen und bekommt Recht.... Wenn es ein öffentliches Telekommunikationsnetz ist dann kann der Kunde einfach nach der 99€ Rechnung für einem defekten Verstärker bei TV sagen "bezahle ich nicht, ist öffentliches Telekommunikationsnetz und damit nicht mein Problem". Und wie du hier im Thread siehst bekommt der Internetkunde offenbar eben nicht seinen HAV, mit genau der Argumentation das es eben Aufgabe des Kunden ist.... Wenn du mal ein bisschen hier im Forum suchst findest du auch noch mehr Fälle wo genau dasselbe passiert ist.
thunderdome
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 10.04.2022, 13:11
Bundesland: Saarland

Re: [VFKD] VFKD Hausverstärker notwendig?

Beitrag von thunderdome »

Karl. hat geschrieben: 10.04.2022, 14:15 Die Werte sind eher schlecht als recht.

Eigentlich baut Vodafone in dem Fall einfach einen neuen Verstärker ein.

Ich hätte die direkt gefragt, was für einen Verstärker ich einbauen müsste und ob man mir ein Messgerät stellen kann ;)

Was auch funktionieren kann ist, das ganze ohne Verstärker und ohne Antennendose zu betreiben, ich nehme an, bei dir ist jetzt noch eine Antennendose verbaut oder?

Was für eine Dose ist das?
Da hängt noch die dose von kabeldeutschland darn.

Finde nur die Aussag das ich jetz dafür zuständig bin lächerlich. Wenn ich nicht überbrückt hätte hätte ich immer noch kein Internet.
es würde zwar eine störung aufgenormen und es sollte sich einer melden aber das ist jetz auch schon 4 tage her und nix ist Passiert.
die störung würde auch mit verdacht Auf hausverstärker aufgenommen da sonst garnicht aufgenommen würde.

Was ist so schlecht wenn doch mein Internet geht ?
Geschwinigkeit ist auch im gut bereich von 880-950 Mbit und 45Mbit im UP je nach Uhrzeit.

und über Preis für den austausch kann oder wollte er mir nix sagen am Telfon.
Er kommte oder wollte mir nicht weiter helfen. :wand:
Flole
Insider
Beiträge: 6914
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] VFKD Hausverstärker notwendig?

Beitrag von Flole »

Dann nimm am besten die Dose auch noch raus und freue dich darüber, dass du die Stromkosten für den Verstärker sparst. Zumal ja so schon alles funktioniert. Kannst natürlich auch alles so lassen, aber ohne die Dose wären die Werte meiner Meinung nach wohl noch etwas besser, aber am Ende musst du damit glücklich sein wie es läuft und nicht irgendwer hier im Forum.
Benutzeravatar
Kabelfux
Fortgeschrittener
Beiträge: 176
Registriert: 12.02.2010, 13:21
Wohnort: Salzgitter
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] VFKD Hausverstärker notwendig?

Beitrag von Kabelfux »

Flole hat geschrieben: 10.04.2022, 15:56 Wenn du mal ein bisschen hier im Forum suchst findest du auch noch mehr Fälle wo genau dasselbe passiert ist.
Muss ich nicht. In den AGB "Telefondienste" Absatz 3 Netzabschluss steht folgendes:

Netzabschluss am Netz von Vodafone ist die Multimediadose in der Räumlichkeiten des Kunden. :kaffee:

Quelle: AGB/LB Internet und Telefon Stand: Mai 2020

Und nun verbreite Deine Weisheiten weiter :wink:
Gruß

Der KabelFux



:fingerzeig: Hardware:

FRITZ!Box 6591
CrowdTest Vodafonestation Wifi6 + Extras :-)
FUT Sagemcom RCI88-1000
Samsung QE65Q7
Flole
Insider
Beiträge: 6914
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] VFKD Hausverstärker notwendig?

Beitrag von Flole »

Womit wir aber ein Problem haben: Die Hausverteilanlage gehört dem Kunden wenn dieser diese installiert hat, da stimmst du mir doch sicherlich zu. Nun kann der Anbieter nicht einfach die Hausverteilanlage des Kunden, also fremdes Eigentum, zu seinem Netz erklären, ich denke auch da stimmst du mir zu? Wenn nicht, was hält VF davon ab das Ethernet-Netzwerk des Kunden auch als öffentliches Telekommunikationsnetz festzulegen und somit dort bestimmen zu können was dort passiert? Wenn keine MMD existiert, gibt es dann keinen Netzabschlusspunkt?

Und wieso kommuniziert Vodafone dann im offiziellen Forum etwas anderes? Wieso kommuniziert VF gegenüber dem TE etwas anderes? Wieso weigert sich VF dann Probleme im öffentlichen Telekommunikationsnetz, also in deren Verantwortungsbereich, zu beheben wenn es sich um TV Störungen handelt? Ich denke bei VF weiß man sehr wohl das man nicht mal eben so ein fremdes Netz als öffentliches Telekommunikationsnetz definieren kann und so Kontrolle über dieses ausüben kann und das diese Regelung ungültig ist.

Aber so wie auf all meine vorherigen Fragen wirst du auch auf diese nicht eingehen weil du es einfach nicht erklären kannst. Und natürlich kann ich dir jetzt auch dein super tolles Argument leicht verändert entgegenhalten: Deine AGB sind hier raue Theorie und uninteressant.
thunderdome
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 10.04.2022, 13:11
Bundesland: Saarland

Re: [VFKD] VFKD Hausverstärker notwendig?

Beitrag von thunderdome »

Flole hat geschrieben: 10.04.2022, 16:01 Dann nimm am besten die Dose auch noch raus und freue dich darüber, dass du die Stromkosten für den Verstärker sparst. Zumal ja so schon alles funktioniert. Kannst natürlich auch alles so lassen, aber ohne die Dose wären die Werte meiner Meinung nach wohl noch etwas besser, aber am Ende musst du damit glücklich sein wie es läuft und nicht irgendwer hier im Forum.
hab die dose überbrückt habe nun folge werte
Screenshot (6).png
Screenshot (7).png
Screenshot (8).png
kann man damit leben?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Flole
Insider
Beiträge: 6914
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] VFKD Hausverstärker notwendig?

Beitrag von Flole »

Definitiv! Sieht besser aus als vorher, damit solltest du glücklich werden können.
thunderdome
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 10.04.2022, 13:11
Bundesland: Saarland

Re: [VFKD] VFKD Hausverstärker notwendig?

Beitrag von thunderdome »

vielen dank für die Antwort.
Anhand welchse Wert schaut man ?
wechen wert muss man schauen.
Karl.
Insider
Beiträge: 3866
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] VFKD Hausverstärker notwendig?

Beitrag von Karl. »

Guckst Du hier
viewtopic.php?t=32353

Für den OFDMA Kanal sind dort allerdings keine Werte enthalten.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp: