Vodafone Deutschland Technikchef geht

Der Platz für allgemeine Diskussionen zu Vodafone Kabel Deutschland und der Muttergesellschaft Vodafone, sofern sie nicht bereits durch andere Forenbereiche abgedeckt werden.
Forumsregeln
Forenregeln

Allgemeine Informationen zu Vodafone Kabel Deutschland findest du auch im Helpdesk.

Eröffnet in diesem Board bitte nur Threads, die mit dem Unternehmen Vodafone Kabel Deutschland und der Muttergesellschaft Vodafone allgemein zu tun haben. Für alle spezifischeren Themen nutzt bitte die entsprechenden Boards im Forum.
HerrLurch
Fortgeschrittener
Beiträge: 125
Registriert: 09.08.2020, 20:10
Bundesland: Niedersachsen

Vodafone Deutschland Technikchef geht

Beitrag von HerrLurch »

Für Freunde der Voda­fone-Technik gibt es weniger gute Nach­richten. Der bishe­rige Technik-Chef (CTO) von Voda­fone Deutsch­land, Gerhard Mack, "hat sich entschlossen, Voda­fone zum 31. März 2022 zu verlassen". Voda­fone liefert auch gleich die Begrün­dung mit: "Da die Voda­fone Group den Technik-Bereich auf welt­weiter Ebene neu aufge­stellt hat, wird bei Voda­fone Deutsch­land seine Posi­tion nicht neu besetzt."
Insider erklären unter vorge­hal­tener Hand leise, was das genau bedeutet: Die Technik wird künftig noch mehr von der Voda­fone-Zentrale im briti­schen Newbury gesteuert. Natio­nale Befind­lich­keiten spielen dort keine Rolle.
Dabei war Gerhard Mack in seinem Amt durchaus positiv aufge­fallen, weil er bei passender Gele­gen­heit durchaus Klar­text sprach und genau wusste, wo die Schwach­stellen des Netzes sind und was zu tun wäre. Mack war seit Anfang 2006 bei Kabel Deutsch­land und später Voda­fone Deutsch­land bei, 2016 über­nahm er den Posten Geschäfts­führer Commer­cial Opera­tions. Ende 2018 wurde er CTO und 2021 sorgte er für "die Weiter­ent­wick­lung des Voda­fone-Konzerns zur Tech Comms Company". Mack baute das Kabel-Netz aus und um und setzte bei neuen Tech­nolo­gien wie 5G-SA deut­liche Zeichen im Markt.

Quelle: Teltarif.de
https://www.teltarif.de/vodafone-person ... 87065.html
Tom_123
Kabelexperte
Beiträge: 914
Registriert: 19.03.2016, 16:59
Bundesland: Bayern

Re: Vodafone Deutschland Technikchef geht

Beitrag von Tom_123 »

Yeah, es geht weiter Bach ab mit diesem Laden :wand:

Hoffentlich kommt bald das Ergebnis der GF-Ausbauausschreibung unserer Gemeinde, damit ich eine brauchbare Alternative habe :|
floh667
Fortgeschrittener
Beiträge: 251
Registriert: 22.01.2021, 23:03
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: Vodafone Deutschland Technikchef geht

Beitrag von floh667 »

Nur qualitativ bergab. Für die Aktionäre und den generellen Cashflow wird's bergauf gehen.

Für uns bedeutet das gut die Augen auf zu halten, wie es technisch sich entwickelt.
Edd1ng
Fortgeschrittener
Beiträge: 372
Registriert: 03.11.2018, 18:21

Re: Vodafone Deutschland Technikchef geht

Beitrag von Edd1ng »

Mal gespannt ob Vodafone dann die regionalen backbones einstampft und alles über 1273 laufen lässt. :kaffee:
Speed Probleme mit deinem Gigabit Anschluss unter Windows ?
Lade dir diese Tool runter > Download
Als Admin starten.
Oben den Regler Connection Speed ganz nach rechts.
Unten Choose Settings auf Windows Default alternative Optimal
Apply Changes und reboot
Benutzeravatar
F-orced-customer
Fortgeschrittener
Beiträge: 320
Registriert: 25.05.2020, 14:09
Wohnort: Vodafone BW

Re: Vodafone Deutschland Technikchef geht

Beitrag von F-orced-customer »

Die Ratten verlassen das sinkende Schiff.
VF (UM)Internet Premium 120/12 PU DualStack, Casa CMTS, VF (UM)ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x http://tvdr.de, Kodi 19+ auf rpi4b mit raspbian
Heiner
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 25507
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Vodafone Deutschland Technikchef geht

Beitrag von Heiner »

Kein gutes Zeichen. :augendreh: Wird bestimmt lustig wenn man für jedes Einspeiseproblem dann auf die Insel funken muss. :flöt:
Magenta Zuhause L mit FRITZ!Box 7590 AX | Glasfaserausbau gestartet | Sat Astra 19,2°Ost | MagentaTV Entertain (RTL+ Premium, Disney+ inkl.) | Netflix Premium by Telekom 12M | Amazon Prime Video | DVB-T2 HD (FTA + freenetTV connect) | DAB+ | joyn Free | Zattoo Free | congstar Allnet Flat S
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1883
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: Vodafone Deutschland Technikchef geht

Beitrag von NoNewbie »

Qualität ist bei Vodafone doch gar nicht gewünscht.
Da alles Ticketgetrieben ist, ist es besser man baut schlecht und repariert halbherzig.
Hauptsache es hält 4 Wochen damit es kein Repeat-Ticket wird.
So wird das Netz immer schlechter.
Der qualitativ richtige Ansatz wäre eben wie vor Einführung des Unsinns eine Servicepauschale pro Kunde im Servicegebiet.
Damit würde jeder versuchen immer sofort bestmöglichst zu reparieren, damit der Techniker nie mehr hin muss.
Es würde Technik verbaut werden, die störunanfälliger ist und Verstärker, die weniger Ingress verursachen.
Dazu noch einen Bonus für jede erfolgreiche Modeminbetriebnahme ohne Technikereinsatz.
Diese Maßnahmen würden die Netzqualität erheblich erhöhen und das Ansehen verbessern.
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 33828
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Vodafone Deutschland Technikchef geht

Beitrag von twen-fm »

Ich spreche Klartext und fasse mich sehr kurz: Vodafone ist zu mächtig geworden. Dazu hätte es niemals kommen sollen! :nein:
Seit Ende August 2022 keine Sky und Vodafone-Pay-Pakete mehr abonniert!
floh667
Fortgeschrittener
Beiträge: 251
Registriert: 22.01.2021, 23:03
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: Vodafone Deutschland Technikchef geht

Beitrag von floh667 »

Edd1ng hat geschrieben: 29.01.2022, 21:41 Mal gespannt ob Vodafone dann die regionalen backbones einstampft und alles über 1273 laufen lässt. :kaffee:
Wäre natürlich bitter wenn sie es so machen würden wie Liberty global. Aber irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen.
Benutzeravatar
SBKmaik
Kabelexperte
Beiträge: 658
Registriert: 21.02.2009, 18:04
Wohnort: bigera

Re: Vodafone Deutschland Technikchef geht

Beitrag von SBKmaik »

Heiner hat geschrieben: 29.01.2022, 23:08 Kein gutes Zeichen. :augendreh: Wird bestimmt lustig wenn man für jedes Einspeiseproblem dann auf die Insel funken muss. :flöt:
Wohl eher Richtung Südosteuropa!...

Modemwerte(D2/D3) :
DS 56,1dBµV(-4dBmV)-73dBµV(13dBmV)
US 98dBµV(38dBmV)-110dbµV(50dBmV)
SNR >33dB