Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie entsprechende Vorgängerpakete wie die HD-Option bei Vodafone West.
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden bei Vodafone Kabel Deutschland nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland und bei Vodafone West gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
Benutzeravatar
Heiner
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 26699
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Heiner »

Das wundert dann schon. Zumal France 3 und France 5 jahrelang verschlüsselt waren und dann sogar noch vor 3-4 Jahren auf einmal bundesweit unverschlüsselt eingespeist wurden (bzw. da wo man sie denn noch eingespeist hat, war ja nicht flächendeckend). Das hätte es dann ja so eigentlich auch nicht geben dürfen.
Karl.
Insider
Beiträge: 7019
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Karl. »

Heiner hat geschrieben: 25.11.2022, 18:21 Zumal France 3 und France 5 jahrelang verschlüsselt waren und dann sogar noch vor 3-4 Jahren auf einmal bundesweit VFKD-weit unverschlüsselt eingespeist wurden (bzw. da wo man sie denn noch eingespeist hat, war ja nicht flächendeckend).
Bei VF West waren die France Sender verschlüsselt oder?
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Henk
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 27.12.2020, 11:32
Wohnort: Nürnberg
Bundesland: Bayern

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Henk »

Karl. hat geschrieben: 25.11.2022, 19:33 Bei VF West waren die France Sender verschlüsselt oder?
jepp, waren sie
qwert2384
Newbie
Beiträge: 88
Registriert: 15.07.2019, 16:19
Bundesland: Hamburg

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von qwert2384 »

Letzlich liefert Vodafone nur immer noch mehr Argumente sich nach alternativen umzusehen. Blöder kann man eigentlich gar nicht sein.

Strategie sollte sein möglich viele Sender mit hchster Qualität ins Netz zu bekommen das jeder der kann Kabel haben will. Mit schlauer Einspeisestrategie ist mehr als genug Platz vorhanden wie schon oft hier vorgerechnet wurde.

Bei mir zählt die Zeit auch runter bis zum Ende der Zwangsverkabelung.
Karl.
Insider
Beiträge: 7019
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Karl. »

Man setzt halt auf Internet und sieht TV offenbar als sterbende Spezies und trägt auch dazu bei...

Ich finde die ENV viel zu teuer.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Flole
Insider
Beiträge: 9940
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Flole »

qwert2384 hat geschrieben: 25.11.2022, 19:51 Blöder kann man eigentlich gar nicht sein.
Wieso? Das was lukrativ ist, nämlich das Internet, wird ausgebaut. Das ist sogar sehr schlau, zumal viele zwangsverkabelt sind und das auch in Zukunft so bleiben wird (Miete 10€ im Monat rauf, fertig ist die Sache).
Karl.
Insider
Beiträge: 7019
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Karl. »

Nein, dann wird der MNV gekündigt und es bleibt bei der erhöhten Miete ;)

Aber kommt mal wieder zum Thema zurück ;)
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
qwert2384
Newbie
Beiträge: 88
Registriert: 15.07.2019, 16:19
Bundesland: Hamburg

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von qwert2384 »

Flole hat geschrieben: 25.11.2022, 20:11
qwert2384 hat geschrieben: 25.11.2022, 19:51 Blöder kann man eigentlich gar nicht sein.
Wieso? Das was lukrativ ist, nämlich das Internet, wird ausgebaut. Das ist sogar sehr schlau, zumal viele zwangsverkabelt sind und das auch in Zukunft so bleiben wird (Miete 10€ im Monat rauf, fertig ist die Sache).
Weil man als reiner Internet provider austauschbar ist. Es hat ja Gründe warum alle mglichen Provider egal wie groß sie sind in richtung triple play gehen.

Vodafone erzielt in den letzten Jahren hohe Umsätze durch TV Grundgebühr bei einem mäßig gut entwickelten Produkt das sich letztlich nur hält weil die Masse keine Wahl hat und es für den Vermieter maximal bequem ist sich Kabel von VDF legen zu lassen.

Man kann mit recht geringem Aufwand quersubventioniert derzeit ein gutes Internet Produkt anbieten (wenn das Segment nicht überlastet ist). Mit zunehmener Verbreitung von Glasfaser ist der Abstand zwischen xDSL/Glasfaser (wenn verfügbar) derzeit und DOCSIS Kabel immer weniger relevant. Wil man also nicht austauschbar sein muss man mglichst ein stimmiges Gesamtprodukt anbieten (3play). Klar gibt es Sprfüchse die sich alle einzeln Preiswert zusammensuchen aber das ist nicht die Masse.

Ich sehe das die Telekom mit Magenta deutlich an attrativität gewonnen hat und wem das zu teuer ist geht halt zu Waipu/Zattoo oder nimmt wenn es vorhanden ist DVB-T2 oder SAT.

Ich bleide dabei spätestens wenn das Nebenkostenprivileg fällt und Highspeed Internet Alternativen abseits von DOCSIS verfügbar sind wird Vodafone Probleme bekommen wenn sie nicht auf allen 3 Ebenen attraktive Produkte anbieten.
JoeRayEMD
Fortgeschrittener
Beiträge: 369
Registriert: 05.07.2012, 09:44
Wohnort: Emden (NI) [TV-PoP Leer]

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von JoeRayEMD »

Nicht nur programmlich (gemeint: Unterschiede bei Programmen, die keine
regionsbezogenen Regionalprogramme sind)
werden VDFK-13 und VDFK-3 nach der vermeintlichen Netzharmonisierung unterschiedliche Netze
bleiben, sondern so wie es aussieht auch bei den aufgeschalteten Verschlüsselungen.
Da bleibt offensichtlich alles beim Alten.
Im Vorfeld hatte ich mir gedacht, daß die Verschlüsselungen beider Netze alle gemeinsam
gesendet werden.

Hat jemand eine vertrauenswürdige Liste von den CAIDs, die aktuell in
Nordrhein-Westfalen/Hessen und Baden-Württemberg aufgeschaltet sind
(wahrscheinlich identisch VOR und NACH der Umstellung)?
Sind die wenigstens in den drei Bundesländern einheitlich, oder gibt es da auch
noch Unterschiede zwischen NW/HE und BW?

Die "maximal auf einem Programm aufgeschalteten CAIDs" -
das dürfte bei den BASIC SD-Programmen der Fall sein.
(So wie die acht, die bei VDFK-13 maximal aufgeschaltet sind.)
Analoges Kabel seit OKT 1985, digitales Kabel seit DEZ 2000, HDTV seit FEB 2015
LESER im KDGF seit 05.07.2007
Ich möchte SRFinfo und ORF2E im Kabel haben [dann leider viel unpraktischer via ZATTOO FREE und ORF TVTHEK bzw. PLAY SRF] + npo Inland auf 346 MHz
DAB+: 84 von 110 Programmplätzen (NL-GR: 12C+11C+09C+07C / DE-NI: 08D+11A+05C) [ohne 07D/05D] + UKW: 4-6 weitere (DE) + INTERNET [alles am Küchenradio + hama DIT1000MBT]
cka82
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 1888
Registriert: 06.01.2020, 10:59
Wohnort: Geldern
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von cka82 »

wilhelm.tel zeigt, dass es auch problemlos möglich ist, Fremdsprachensender in HD im normalen Kabelnetz unterzubringen. Dort sind seit gestern Rai 1-3 und Rai News 24 in HD (306 MHz) zu sehen. Und anscheinend wohl bald auch Mediaset : "Mediaset Italia ist auch vorbereitend auf 306 MHz umgezogen."

https://board.wtnet.de/viewtopic.php?f= ... dc1#p81665