Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie entsprechende Vorgängerpakete wie die HD-Option bei Vodafone West.
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden bei Vodafone Kabel Deutschland nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland und bei Vodafone West gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
Benutzeravatar
Blue7
Kabelexperte
Beiträge: 540
Registriert: 15.02.2020, 11:48

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Blue7 »

cka82 hat geschrieben: 29.05.2022, 19:27Von daher ist der von Blue 7 kritisierte Kommentar bezüglich des Parallelbetriebs der Privaten kein Unsinn, eine Fortschrittsblockierung ist gegeben, weil es wegen der HD-Verschlüsselung keinen großflächigen Umstieg auf nur HD gibt und ja, der Parallelbetrieb kostet die Zuschauer Geld, weil sie unsinnigerweise für HD-Sender der Privaten extra zahlen müssen.
Naja der Parallelbetrieb kostet im Gegensatz zu den Privaten für alle Bürgern seit vielen Jahren zusätzlich. Private sind wenigstens freiwillig.
cka82 hat geschrieben: 29.05.2022, 19:27Ob die ARD jetzt letztes Jahr alles auf HD umgestellt hätte oder es dann halt jetzt erst in 2 Jahren eine Komplettumstellung gibt, ist jetzt auch kein Drama. 720p verwenden nicht nur die deutschen öffentlich-rechtlichen Sender sondern auch andere Sender in anderen Ländern, laut Wikipedia u.a. in Österreich, der Schweiz, Norwegen, Dänemark und Finnland.

Was zeigen denn die Privaten wirklich groß an UHD-Sendungen ? Die kann man je Sendergruppe doch an einer Hand abzählen. Und wieviel Inhalte gibt es derzeit wirklich, die sich in UHD auch lohnen würden ?
Natürlich wo soll auch der UHD Content her kommen.
Bei RTL UHD gibts zumindest Werktäglich die 3 Dailysoaps in UHD, sowie die wöchentliche Formate Lets Dance, DSDS oder Live Fussball.
Bei der ProSiebenSat.1 Gruppe sind es die eigenproduzierten Serien, sowie Bundesliga Fussball und The Voice.
Man muss aber sagen, es sind dennoch pro Sendergruppe schon mehr Inhalte als das was das ZDF abliefert.
Wann hat die ARD alles auf HD umgestellt? Man produziert doch bis auf die WDR Landeslokalzeiten schon seit Jahren alles in 1080p und skaliert für Sat und Kabel alles auf 720p runter.

Ich sehe auch gar keine 24/7 lineare UHD Sender mehr. Wird alles Zeitnah via Catchup und Streaming angeboten werden.
Zudem HD und UHD kaum ein großer Unterschied zu sehen ist. Da ist die Spanne zwischen SD und HD größer gewwesen.
qwert2384
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 15.07.2019, 16:19
Bundesland: Hamburg

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von qwert2384 »

Klar machen Nachrichten oder Talkshow in UHD keinen Sinn. Sport z.B profitiert aber ganz deutlich von UHD.

Und zumindest einen Eventkanal in UHD für Olympia oder EM/WM hätte ich schon erwartet von den ÖR. Die ÖR Sender kooperieren doch schon bei verschieden Projekten wie Phoenix oder KIKA da könnte man sich für UHD zumindest als Eventkanal auch zusammentun.

Vermutlich ist aber aber vor 2025 kein reales Szenario.
UKWFan
Fortgeschrittener
Beiträge: 317
Registriert: 06.09.2008, 17:03
Wohnort: Augsburg

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von UKWFan »

Auf France 2 und France 3 sind mir gerade Laufbänder aufgefallen, die in französischer Sprache sinngemäß darauf hinweisen, dass das Kabelnetz modernisiert wird und für den Empfang der internationalen Programme künftig ein anderer Receiver nötig sein wird. France 2, 3 und 5 fliegen also aus dem bisherigen Angebot sicher wie erwartet raus.
Kabel Digital ohne HD: Kostenlose Smartcard ohne Zusatzkosten (Rahmenvereinbarung)
Benutzeravatar
Blue7
Kabelexperte
Beiträge: 540
Registriert: 15.02.2020, 11:48

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Blue7 »

Naja das ist jetzt aber kein Geiheimnis. Die neue Programmbelegung ist ja schon raus.
Ja man braucht den GIGATV2 Receiver, da die Sender via Internet dann nur noch empfangbar sind.
Im Juni wird bekanntgegeben ab wann im welchen Netz das passieren wird.
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 33471
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von twen-fm »

@UKWFan: Ganz genau, die fliegen auch raus. Mangels einer Einspeisung von France 3 und 5 ist das Laufband hier in Berlin nur bei France 2 zu sehen!

BTW @alle: Nun habe ich im "Mein Vodafone" Kundenbereich herausgefunden, dass mein seitens und letzte Woche seitens der Vodafone schriftlich gekündigtes Italien-Abo bereits zum 01.06. dunkel wird, obwohl im Schreiben der 30.06. als Abschaltdatum drinsteht...naja, ist egal. In ein paar Tagen habe ich meine Alternative hier und dann können sie machen, was sie wollen! :evil:

In der Zwischenzeit versorge ich mich mit meiner Italien (und ex-YU) IPTV Liste auf dem Laptop/Notebook mit Rai 1 SD und Rai 3 HD Südtirol...
Keine Signatur notwendig!
cka82
Kabelexperte
Beiträge: 547
Registriert: 06.01.2020, 10:59
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von cka82 »

twen-fm hat geschrieben: 29.05.2022, 21:51
BTW @alle: Nun habe ich im "Mein Vodafone" Kundenbereich herausgefunden, dass mein seitens und letzte Woche seitens der Vodafone schriftlich gekündigtes Italien-Abo bereits zum 01.06. dunkel wird, obwohl im Schreiben der 30.06. als Abschaltdatum drinsteht...naja, ist egal. In ein paar Tagen habe ich meine Alternative hier und dann können sie machen, was sie wollen! :evil:

In der Zwischenzeit versorge ich mich mit meiner Italien (und ex-YU) IPTV Liste auf dem Laptop/Notebook mit Rai 1 SD und Rai 3 HD Südtirol...
Ist eine Abschaltung zum 01.06. dann überhaupt zulässig, da du ja eine Bestätigung zum 30.06. hast ? Und ob ein Hinweis auf eine Änderung des Kündigungsdatums, die man mehr oder weniger zufällig entdeckt, wirklich so gültig ist ? Müsste man das dann nicht auch in irgendeiner Form schriftlich (e-Mail, Brief o.ä.) mitteilen ?
UKWFan hat geschrieben: 29.05.2022, 20:52 Auf France 2 und France 3 sind mir gerade Laufbänder aufgefallen, die in französischer Sprache sinngemäß darauf hinweisen, dass das Kabelnetz modernisiert wird und für den Empfang der internationalen Programme künftig ein anderer Receiver nötig sein wird. France 2, 3 und 5 fliegen also aus dem bisherigen Angebot sicher wie erwartet raus.
Kabelnetzmodernisierung und künftig ein anderer Receiver nötig hört sich natürlich besser an als " Wenn Sie die bisher frei empfangbaren Sender France 3 und 5 weiterhin empfangen möchten, werden Sie zur Kasse gebeten/ ist ein Pay-TV Abo erforderlich".

Mal sehen, ob man eine mögliche Neuverschlüsselung von Bibel TV HD im VF West Gebiet dann auch als Teil einer Kabelnetzmodernisierung darstellen würde.
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 33471
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von twen-fm »

cka82 hat geschrieben: 30.05.2022, 10:25
Ist eine Abschaltung zum 01.06. dann überhaupt zulässig, da du ja eine Bestätigung zum 30.06. hast ? Und ob ein Hinweis auf eine Änderung des Kündigungsdatums, die man mehr oder weniger zufällig entdeckt, wirklich so gültig ist ? Müsste man das dann nicht auch in irgendeiner Form schriftlich (e-Mail, Brief o.ä.) mitteilen ?
Gute Frage. Ich habe jedenfalls die Hotline Nummer, was auf dem Kündigungsschreiben erwähnt wird, kurz nach halb 9 angerufen und der Call-Center-Mitarbeiter meinte zu mir, dass er mit seinem Chef Rücksprache haben wird und mich dann zurückruft, da diese Angaben irritieren und dass im System die Kündigung noch nicht einmal eingetragen wurde zum 01.06. (warum dann im Kundenportal dieses Datum drinsteht, konnte er mir auch nicht beantworten)!

Bisher ist noch nichts passiert und ich warte weiter auf den Rückruf... :?
Keine Signatur notwendig!
Johut
Kabelfreak
Beiträge: 1273
Registriert: 11.12.2006, 19:16
Wohnort: Trier
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Johut »

cka82 hat geschrieben: 30.05.2022, 10:25
twen-fm hat geschrieben: 29.05.2022, 21:51
BTW @alle: Nun habe ich im "Mein Vodafone" Kundenbereich herausgefunden, dass mein seitens und letzte Woche seitens der Vodafone schriftlich gekündigtes Italien-Abo bereits zum 01.06. dunkel wird, obwohl im Schreiben der 30.06. als Abschaltdatum drinsteht...naja, ist egal. In ein paar Tagen habe ich meine Alternative hier und dann können sie machen, was sie wollen! :evil:

In der Zwischenzeit versorge ich mich mit meiner Italien (und ex-YU) IPTV Liste auf dem Laptop/Notebook mit Rai 1 SD und Rai 3 HD Südtirol...
Ist eine Abschaltung zum 01.06. dann überhaupt zulässig, da du ja eine Bestätigung zum 30.06. hast ? Und ob ein Hinweis auf eine Änderung des Kündigungsdatums, die man mehr oder weniger zufällig entdeckt, wirklich so gültig ist ? Müsste man das dann nicht auch in irgendeiner Form schriftlich (e-Mail, Brief o.ä.) mitteilen ?
UKWFan hat geschrieben: 29.05.2022, 20:52 Auf France 2 und France 3 sind mir gerade Laufbänder aufgefallen, die in französischer Sprache sinngemäß darauf hinweisen, dass das Kabelnetz modernisiert wird und für den Empfang der internationalen Programme künftig ein anderer Receiver nötig sein wird. France 2, 3 und 5 fliegen also aus dem bisherigen Angebot sicher wie erwartet raus.
Kabelnetzmodernisierung und künftig ein anderer Receiver nötig hört sich natürlich besser an als " Wenn Sie die bisher frei empfangbaren Sender France 3 und 5 weiterhin empfangen möchten, werden Sie zur Kasse gebeten/ ist ein Pay-TV Abo erforderlich".

Mal sehen, ob man eine mögliche Neuverschlüsselung von Bibel TV HD im VF West Gebiet dann auch als Teil einer Kabelnetzmodernisierung darstellen würde.
Bei uns ist France 2,3,5 u.a. aber ortsüblich, durch die nahe liegende Grenze zu Frankreich. Werden die Programme dann trotzdem entfernt? Dann müsste ich mir ja wieder eine Dachantenne aufbauen, um die Sender via DVB-T (2) zu empfangen.
Das benachbarte Saarland hat die gleiche Problematik.
DarkStar
Insider
Beiträge: 8930
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von DarkStar »

Du kannst die Sender doch weiterhin empfangen, nur eben nicht mehr ohne Giga TV 2.
Johut
Kabelfreak
Beiträge: 1273
Registriert: 11.12.2006, 19:16
Wohnort: Trier
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Johut »

DarkStar hat geschrieben: 30.05.2022, 12:53 Du kannst die Sender doch weiterhin empfangen, nur eben nicht mehr ohne Giga TV 2.
Dann muss ich diese aber zusätzlich bezahlen (Frankreich-Paket). Dann lieber mit Antenne oder IPTV, dann sind sie auch alle in HD.