Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie entsprechende Vorgängerpakete wie die HD-Option bei Vodafone West.
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden bei Vodafone Kabel Deutschland nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland und bei Vodafone West gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 35305
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von twen-fm »

Naja, die Programme werden im "Promille"-Bereich geschaut (wenn überhaupt), daher ist es im Prinzip schnurzpiepegal, ob diese getrennt, zusammen im Timesharing oder sogar gar nicht mehr zu sehen sind (Ich weiss, es geht um das Prinzip...aber Prinzip und Vodafone, diese sind schon lange gar keine Freunde mehr).
Keine Signatur notwendig, da kein Sky und Vodafone-Pay-TV-Kunde mehr!
Karl.
Insider
Beiträge: 7019
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von Karl. »

Also Vodafone hat die Tage was umgestellt, also nicht jeder Ort wird vom selben PoC versorgt.

Bisher war die alte Belegung Redundant aufgebaut, jetzt ist halt die neue Belegung Redundant...

Also es kann nun in Gebieten der neuen Belegung vorkommen, dass es bestimmte Fehler nur in Teilgebieten gibt.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
cka82
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 1888
Registriert: 06.01.2020, 10:59
Wohnort: Geldern
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von cka82 »

Göppingen 18.04.2023
Benutzeravatar
Beatmaster
Moderator/Helpdesk-Mitarbeiter
Moderator/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 17521
Registriert: 12.06.2008, 16:57
Wohnort: Alfeld (Leine)
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von Beatmaster »

JoeRayEMD hat geschrieben: 26.01.2023, 10:14 Nun geht es auch im umgestellten Netz wieder so weiter,
daß es verschiedene Versionen gibt.
Das war bei uns beiden -obwohl beide in Niedersachsen-
ja schon öfter so, glaube ich.

Ich kann jedenfalls versichern, daß ich momentan
-wenn ich es denn wollte- 24 Stunden am Tag
NTD sehen könnte...
Jetzt ist es hier auch so, das z.Z. NTD TV sendet, obwohl PCNE senden sollte laut EPG.
Kabelnetz: Netz Hildesheim (Alfeld). 862 MHz und 1000 Mbit/s
TV: Telefunken 43 Zoll UHD-TV
Receiver: Humax ESD-160c/VE + Festplatte 1 TB
Abo: Sky Entertainment + Cinema + Bundesliga + Sport + HD + UHD
Kabelanschluss Comfort HD + Kabel Premium Total
Johut
Kabelfreak
Beiträge: 1402
Registriert: 11.12.2006, 19:16
Wohnort: Trier
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von Johut »

Könnte mir gut vorstellen, dass Vodafone nun versucht bis zum Ende des Jahres die SD-Sender zu entfernen. Am 31.12.23 endet die vom Kartellamt verhängte Sanktion für die Sender von Pro7Sat1 und RTL welche die verpflichtende Nichtcodierung der SD-Sender vorschrieb.

Mal sehen, was diese dann machen, im Pay-TV oder IPTV verschwinden kommt wohl kaum in Frage, da diese Sender ja von den Werbeeinnahmen existieren. Die Rechnung des Kartellamt ging allerdings nicht auf. Durch diese Sanktion wurde die Lebenszeit von SD verlängert und mit HD noch zusätzlich Geld abgeschöpft.

In keinem europäischen Land ist SD mehr standard. Selbst in den armen Ländern wie Albanien, Bulgarien und Rumänien hält HD immer mehr Einzug.

In Spanien wird sogar terrestrisch in UHD gesendet, da dort das Kabelfernsehen nicht so eine große Verbreitung mehr hat, ebenso in Kürze in Frankreich.
cka82
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 1888
Registriert: 06.01.2020, 10:59
Wohnort: Geldern
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von cka82 »

Bisher ging ja die Initiative, SD-Sender im Free-TV abzuschalten, eher von den Sendern als von Vodafone aus. ARD alpha, phoenix, tagesschau24, arte und ONE wurden in SD abgeschaltet, weil die ARD selber die SD-Verbreitung der Sender eingestellt hat und auch die Abschaltung von QVC STYLE SD geschah auf Initiative von QVC. In der Vergangenheit gab es bei VF ja auch schon den umgekehrten Schritt im VF West Gebiet (Abschaltung Anixe HD, Juwelo HD und BBC World News HD, bei letzterem Neuaufschaltung der bereits ausgespeisten SD-Version und HD-Abschaltung damals innerhalb von ein paar Stunden).
Johut
Kabelfreak
Beiträge: 1402
Registriert: 11.12.2006, 19:16
Wohnort: Trier
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von Johut »

Da hast Du Recht cka82. Irgendwie fehlt es an einem richtungsweisenden Konzept. Da mittlerweile alle Sender von Ihren Programmen eine HD oder in seltenen Fällen wie Pro7Sat1, RTL (zeitweise bei gegebenen Anlässen) sowie NASA TV, Fashon TV u. a. sogar eine UHD-Version produzieren, sollten diese auch so verbreitet werden. Auf den modernen Flat-TV´s sieht SD schrecklich aus. Durch Abschaltung der SD Sender und Verlagerung der Pay-TV-Sender ins IPTV wäre ausreichend Bandbreite hierfür vorhanden.
Karl.
Insider
Beiträge: 7019
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von Karl. »

Jedenfalls ist der HD-SD-Simulcast Unsinn sowohl im Kabel, als auch auf dem Astra...
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Benutzeravatar
Heiner
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 26699
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von Heiner »

Da würden auch wieder eine Menge Kanäle frei werden. Alleine auf Astra sind das meine ich schon so 10-15 Transponder die dann frei wären. Dann wäre die Position allerdings auch nur noch bestenfalls zu 3/4 gefüllt. :augendreh: Mittlerweile gibt es ja sogar Feeds auf 19,2°Ost im Ku-Band, das war früher undenkbar. Zuletzt gab es etwa den Feed zum Dschungelcamp dort, in HD, ohne Logo, ohne Werbung und mit weniger Einblendungen.
cka82
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 1888
Registriert: 06.01.2020, 10:59
Wohnort: Geldern
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von cka82 »

Bei vielen Sendern dürfte eine Umstellung auf nur HD im Kabel wahrscheinlich aus Kostengründen nicht in Frage kommen. Vor allem bei den kleineren Sendern, die mühsam das Geld zusammenbekommen haben, um netzweit in SD eingespeist zu werden. Hier müsste VF eine HD-Einspeisung preislich attraktiver machen als eine SD-Einspeisung. Weniger problematisch wäre alles bei den Sendern, die eh schon in SD und HD FTA im Netz sind, also bei QVC, QVC ZWEI, HSE, HSE EXTRA, Bibel TV, ServusTV, sonnenklar.tv HD und 1-2-3.tv HD, da könnte man theoretisch jetzt schon SD abschalten.