[VF West] VF-Internet und Sat aus einer Dose

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
elo22
Fortgeschrittener
Beiträge: 128
Registriert: 16.08.2009, 07:30

Re: [VF West] VF-Internet und Sat aus einer Dose

Beitrag von elo22 »

dwayne1983 hat geschrieben: 07.01.2022, 14:50 Wo unser Fernseher hin soll befindet sich die Möglichkeit ein Kabel nach oben zum Multiswitch zu legen für den Sat-Anschluss und ebenso eines nach unten in den Keller zum HÜP für den VF-Kabelanschluss.
Wie denn?

Lutz
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5100
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VF West] VF-Internet und Sat aus einer Dose

Beitrag von Besserwisser »

Wenn das SAT-Signal und das CATV-Signal auf einem Kabel liegen,
dann kann man folgende Dose benutzen:

https://www.antennenland.net/btv-MMD-7-SAT

Dazu müssen am ISP beide Signale mit einer SAT-Weiche zusammengeführt werden.
Es gibt auch rückkanalfähige Multischalter z.Bsp von Jultec.
Zur Zeit benutzen beide Signale noch getrennte Frequenzbereiche (bis 862 und ab 950 MHz).
Bei Bereichserweiterungen kann es später wegen Überlappungen zu Problemen kommen.

Eigentlich reicht auch eine einfache SAT-Dose.
TV guckt man über den SAT-Anschluss.
Radio kommt an die Rd-Buchse, wenn noch UKW eingespeist wird
Kabelmodem kommt mit einem IEC-Adapter an die TV-Buchse, wo Dosenadapter bei Zweilochdosen auch den Rückkanal einspeisen.