[VFKD] Packet Loss, jeder Rat willkommen

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
philippgerard
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 07.01.2022, 13:39
Bundesland: Berlin

[VFKD] Packet Loss, jeder Rat willkommen

Beitrag von philippgerard »

Grüße euch,

ich leide seit einer gefühlten Ewigkeit unter ständigen aber unregelmäßigen, kurzen Verbindungsabbrüchen in Form von Packet Loss, die mich inbsesondere bei den vielen MS-Teams-Calls, die ich täglich habe, in den Wahnsinn treiben. Da ich Anfangs dachte, mein WLAN sei daran schuld, habe ich nun überall Kabel verlegt. Dann merkte ich, dass die Fehler immer noch auftreten. Nun habe ich die DOCSIS-Frequenzen etc. überprüft und gemerkt, dass wohl einige Werte von den empfohlenen Werten abweichen, die hier im Forum kommuniziert werden. Durch einen Multimedia-Aufsteckadapter (Axing TZU 21-65 Multimedia-Aufsteckadapter Verteiler für Kabelmodem und TV) konnte ich die Werte etwas verbessern, aber die Störungen sind immer noch mit PingPlotter bemerkbar und die Anzahl an korrigierbaren Fehlern in der FritzBox immer noch auffällig hoch.

Es handelt sich um eine 1000er-Business-Leitung bei VDKD in Berlin in einer Wohnung im 5. OG eines Mehrfamilienhauses, Modem ist eine FritzBox 6660 (privat, aktuellste FW), dahinter hängt mein eigenes Kabelnetz mit Firewalla Gold als Router usw. Alle Messungen erfolgten nur per LAN direkt am Router.

Speedtest von Unitymedia-Werte:

Code: Alles auswählen

{"clientIp":"...","speedtestId":"...","upstreamSpeed":56710,"downstreamSpeed":1150000,"upstreamBooked":50,"downstreamBooked":1000,"isCustomer":true,"footprint":"VF","isp":"Vodafone GmbH","ipCountry":"DE","vendor":"","modemType":null,"plannedImprovement":null,"swapScenario":null,"swapLink":null,"cmtsVendor":"Casa","secondStepPossible":true,"vpnDetected":false,"vpnDetectedBy":"customer","isO2Customer":false}
Könnt ihr mir bei der Interpretation der Werte einen Rat geben? Tausend Dank im Voraus!

LG
Philipp
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
robert_s
Insider
Beiträge: 6341
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Packet Loss, jeder Rat willkommen

Beitrag von robert_s »

philippgerard hat geschrieben: 07.01.2022, 13:59 Könnt ihr mir bei der Interpretation der Werte einen Rat geben? Tausend Dank im Voraus!
Du hast 1,8% Packet Loss schon nur zu Deiner Fritz!Box, und 1,6% zum Zielhost, ergo könnten sämtliche Paketverluste auf der Strecke vom PC zur Fritz!Box erfolgen.

Mach mal den PC direkt an die Fritz!Box, mit <=1m "frischem" LAN-Kabel. Was kommt dann beim Pingplotter heraus?
philippgerard
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 07.01.2022, 13:39
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Packet Loss, jeder Rat willkommen

Beitrag von philippgerard »

Danke für die Hilfe! Ich will das Rätsel gerne auflösen: Es lag am Ende scheinbar daran, dass mein Router - die Firewalla Gold - keinen stabilen Link mit der FritzBox aushandeln konnte. Durch einen simplen Switch zwischen beiden Geröten sind die Probleme verschwunden.

Nun mal rausfinden, woran das liegt … :)