Upload -Pegel zu niedrig

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
papa_arrugada
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 30.12.2021, 12:59
Bundesland: Bayern

Re: Upload -Pegel zu niedrig

Beitrag von papa_arrugada »

So, wollte nochmal Rückmeldung geben.
Es war gerade ein Techniker da und hat das Problem behoben.
Er hat im HÜP (grauer Kasten) die Zugentlastung befestigt, war offen.
Und er hat rausgefunden, daß der Verstärker defekt ist. Der Ausgangpegel war niedriger als der Eingangspegel.
Das Netzteil brummte auch seit 3 Monaten (passt zur Zeit unserer Internetprobleme).

Der letzte Besuch der Technikerin davor war wohl eine Luftnummer.
Sie hat in den HÜP gesehen, den Eingangspegel vor und nach nach dem Verstärker gemessen und den Pegel daran eingestellt.
Dann gab es noch den Hinweis von ihr, daß die Hausinstallation in Ordnung ist, aber außerhalb etwas mit dem Rückweg nicht stimmt.
Sie gibt das weiter.

Das konnte gar nicht funktioniert haben. Sie war völlig inkompetent.

Ich habe jetzt einen neuen Verstärker von Delta, der Techniker war super. Er hat auch noch einen Abzweiger nach dem Verstärker installiert und von dem geht jetzt mit neuem Kabel an die FritzBox.
Der Pegel ging auf 40dBmV bei DOCSIS3.1.
Mittlerweile ist er zwar wieder etwas auf 38 gesunken, sollte aber kein Problem darstellen.

Wollte mich nochmal für die Hilfe hier bedanken und wünsche allen noch ein gutes Neues Jahr.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5267
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Upload -Pegel zu niedrig

Beitrag von Besserwisser »

papa_arrugada hat geschrieben: 04.01.2022, 15:19 Technikerin
:shock: :wink:
Alex-MD
Fortgeschrittener
Beiträge: 478
Registriert: 13.01.2021, 10:34
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Re: Upload -Pegel zu niedrig

Beitrag von Alex-MD »

Techniker*innen :lol:
papa_arrugada
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 30.12.2021, 12:59
Bundesland: Bayern

Re: Upload -Pegel zu niedrig

Beitrag von papa_arrugada »

Ja, richtig, Technikerin!

Mein Frau war ganz begeistert, als sie gekommen ist. Hat damit nicht gerechnet, ich auch nicht.
Naja, hat nix gebracht, ich kann ja auch nicht stricken.... :grin:

Ich beobachte jetzt den Uploadpegel seit heute Mittag.

Nach 40 dBmV bei DOCSIS3.1 und ca. 45dBmV bei den DOCSIS3.0 Kanälen sinkt der Pegel stetig.
Nach dem Besuch ging er auf 38 dBmV zurück, im Laufe des Nachmittags auf 36,5.
Mittlerweile bin ich bei 34,8 dBmV. Die anderen bleiben auf 45dBmV.

Was hat das wieder zu sagen?
Hab ein komisches Gefühl dabei, wenn der Pegel nicht stabil bleibt.
Bei 30 hab ich den alten Stand wieder erreicht, bei unter 25 geht das Internet nicht mehr.
Flole
Insider
Beiträge: 7076
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Upload -Pegel zu niedrig

Beitrag von Flole »

Das hat zu sagen, dass die Verstärkung auf der Strecke sich erhöht bzw. die Dämpfung sich verringert.
papa_arrugada
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 30.12.2021, 12:59
Bundesland: Bayern

Re: Upload -Pegel zu niedrig

Beitrag von papa_arrugada »

Mittlerweile 34,2 dBmV.

Was heißt das dann für meinen neuen Anschluss?
Hab noch ein Foto der neuen Installation angehängt.
IMG_20220104_183402a.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Meister Voda
Moderator
Moderator
Beiträge: 613
Registriert: 18.10.2012, 20:01
Wohnort: 31141
Bundesland: Niedersachsen

Re: Upload -Pegel zu niedrig

Beitrag von Meister Voda »

papa_arrugada hat geschrieben: 04.01.2022, 17:46 Nach 40 dBmV bei DOCSIS3.1 und ca. 45dBmV bei den DOCSIS3.0 Kanälen sinkt der Pegel stetig.
Nach dem Besuch ging er auf 38 dBmV zurück, im Laufe des Nachmittags auf 36,5.
Mittlerweile bin ich bei 34,8 dBmV. Die anderen bleiben auf 45dBmV.

Was hat das wieder zu sagen?
Hab ein komisches Gefühl dabei, wenn der Pegel nicht stabil bleibt.
Bei 30 hab ich den alten Stand wieder erreicht, bei unter 25 geht das Internet nicht mehr.
Ich meine folgende Frage wirklich ernst: Inwieweit hat sich denn die Außentemperatur und oder das Wetter gegenüber dem letzten Besuch des Technikers verändert?
Beste Grüße,
Meister Voda (aka Mr. T aka Mr. Taurus)

Internet: Red Business Internet & Phone 1000 Cable mit statischer IP (DualStack) · FritzBox 6690 · FritzBox 6591 (Providergerät, nicht angeschlossen)
Mesh: FritzBox 7590 · FritzBox 7530AX · FritzBox 6660 · Repeater 2400 · Repeater 1750E
Telefonie: FritzFon C5 · FritzFon C4 (x2) · FritzDECT Repeater 100
SmartHome: FritzDECT 301 (x6)· FritzDECT 200
ObjecTiv
Newbie
Beiträge: 81
Registriert: 12.12.2021, 20:34
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Upload -Pegel zu niedrig

Beitrag von ObjecTiv »

papa_arrugada hat geschrieben: 04.01.2022, 18:40 Hab noch ein Foto der neuen Installation angehängt.
PA wird überbewertet :roll: ....
Die Installations-Richtlinien scheinen zwischen VF-KD und VF-West doch immer noch sehr sehr unterschiedlich zu sein, von Angleichung keine Spur ...
Oder ist das doch eine Frage der Auslegung ...?
Benutzeravatar
Meister Voda
Moderator
Moderator
Beiträge: 613
Registriert: 18.10.2012, 20:01
Wohnort: 31141
Bundesland: Niedersachsen

Re: Upload -Pegel zu niedrig

Beitrag von Meister Voda »

ObjecTiv hat geschrieben: 04.01.2022, 19:34
papa_arrugada hat geschrieben: 04.01.2022, 18:40 Hab noch ein Foto der neuen Installation angehängt.
PA wird überbewertet :roll: ....
Die Installations-Richtlinien scheinen zwischen VF-KD und VF-West doch immer noch sehr sehr unterschiedlich zu sein, von Angleichung keine Spur ...
Oder ist das doch eine Frage der Auslegung ...?
Bei VF-West ist der PA nicht notwendig, wenn ein galvanisches Trennglied hinter dem HÜP installiert ist.
Beste Grüße,
Meister Voda (aka Mr. T aka Mr. Taurus)

Internet: Red Business Internet & Phone 1000 Cable mit statischer IP (DualStack) · FritzBox 6690 · FritzBox 6591 (Providergerät, nicht angeschlossen)
Mesh: FritzBox 7590 · FritzBox 7530AX · FritzBox 6660 · Repeater 2400 · Repeater 1750E
Telefonie: FritzFon C5 · FritzFon C4 (x2) · FritzDECT Repeater 100
SmartHome: FritzDECT 301 (x6)· FritzDECT 200
papa_arrugada
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 30.12.2021, 12:59
Bundesland: Bayern

Re: Upload -Pegel zu niedrig

Beitrag von papa_arrugada »

So ernst ich Dir darauf gerne antworten würde....

Wie schon eingangs geschrieben bin leider kein Antennentechniker und stehe etwas auf dem Schlauch.
Nach Deiner Andeutung gehe ich davon aus, daß gewisse Schwankungen aber normal sind.

Laut Eurem Forum gibt es hier
viewtopic.php?t=32353
eine Tabelle mit Modemwerten, die eingestuft werden in:

Regel- / Vorgabekonform
Tolerierte Abweichung
Beseitigung binnen Monatsfrist
Sofortige Beseitigung

Wie soll man das jetzt verarbeiten?
Muß ich jetzt da ein statistisches Mittel über die nächsten 14 Tage bilden?
Zählt da jetzt der Mittelwert oder der Maximalwert?
Gibt es einen Schwankungsbereich, der "normal" ist?

Bitte nicht falsch verstehen, aber ich habe hier nur meine Feststellungen veröffentlicht, was immerhin zu dem defekten Verstärker geführt hat.
Darauf gekommen bin ich als Laie durch Internetsuche.
Weil ich alleine nicht weiter gekommen bin, habe ich hier Hilfe gesucht.

Während ich hier schreibe, ist unser Internet wieder unterbrochen (und wir haben eine Aussentemperatur von 10,5 °C und eine Luftfeuchtigkeit von 75%).
Nach Neustart der FritzBox ist der Pegel wieder auf 40dBmV.
Auf ein Neues.....