Upload -Pegel zu niedrig

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
papa_arrugada
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 30.12.2021, 12:59
Bundesland: Bayern

Upload -Pegel zu niedrig

Beitrag von papa_arrugada »

Hallo,
ich hoffe hier auf fachkundige Hilfe über meinen Vodafone-Kabel-Anschluss.
Es ist eine FritzboxCable 6591 in Betrieb, davor ist ein Schwaiger-Kabelverstärker BN2428 angeschlossen, der am Ausgang noch einen Attenuator von 6dB hat.
Der momentane Zustand ist ein zu geringer Upload-Pegel meines Internet/TV-Anschlusses.
Im angehängten Bild ist der Upload-Pegel für DOCSIS3.1 momentan bei ca. 30 dBmV, bei DOCSIS3.0 ca. 36dBmV.
Laut eigenen Recherchen im Netz sollte er aber bei ca. 40dBmV liegen.

Immer wieder bricht das Internet extrem ein und der DOCSIS3.1-Pegel liegt dann um die 25 dBmV.
Die Anlage stammt ursprünglich von Kabeldeutschland mit KabelTV.

Ich habe dann auf SAT-TV umgestellt, worauf nach dem Kabelverstärker ein Filter zwischengeschaltet wurde.
Der wurde dann im Zuge des 1000GigaBit-Anschlusses entfernt, der 6dB-Attenuator ist geblieben.

Das Problem sind immer wiederkehrende Internetstörungen, die nur durch Neustart der Fritzbox wieder kurzfristig behoben werden können.
Das klappt dann max. 3-4 Tage, bis zur nächsten Störung.

Ich bin kein Antennentechniker.
Meine Frage wäre jetzt folgende:

Passt die Beschaltung soweit?
Oder kann man mit dieser die angestrebten Upload-Pegel gar nicht erreichen?

Ich bin für jede Hilfe dankbar.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
ObjecTiv
Newbie
Beiträge: 81
Registriert: 12.12.2021, 20:34
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Upload -Pegel zu niedrig

Beitrag von ObjecTiv »

Bitte melde eine Störung an den Kabelanbieter.

Bei den vorliegenden Werten wird man sicher einen Techniker schicken.
Dieser wird garantiert erst ma den (nicht mehr den aktuellen Anforderungen entsprechenden) Verstärker austauschen und korrekt einpegeln. Vielleicht kann man in dem Zuge auch was an der offensichtlich vorliegenden Einstreuung im Rückwegbereich machen, denn es ist nicht unmöglich, dass die in deinem Haus entsteht.
Also selber eher nichts machen, Störung melden und abwarten.

lg
papa_arrugada
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 30.12.2021, 12:59
Bundesland: Bayern

Re: Upload -Pegel zu niedrig

Beitrag von papa_arrugada »

Tja,
erstmal vielen Dank für Deine rasche Antwort.

Wenn das so einfach wäre....

Ich habe mittlerweile wegen dem Problem ca. 10 Tickets über die Hotline aufgemacht.
Alle wurden wieder geschlossen.
Auch die Fritzbox wurde auf meinen Wunsch hin getauscht.
Und ein Techniker wurde vorbei geschickt, der die Installation so hinterlassen hat. (Hat einen Filter entfernt, den Attenuator gelassen und neu eingepegelt).
Aber die Probleme sind geblieben.

Mein Aufbau:
Eingang KabelDeutschland (grauer verschlossener Kasten im Keller) -> Koaxkabel ca. 10m im selben Raum zum Verstärker (12 Jahre alt) -> Koaxkabel mit Attenuator 6dB ca. 40cm -> FritzBoxCable

Jedenfalls weiß ich jetzt, dass die Installation so nicht ganz korrekt ist.
Aber ich weiß jetzt nicht, wo eine Einstreuung in meinem Haus enstehen solll.

Bin momentan dem ganzen ziemlich ausgeliefert.

Viele Grüße
ObjecTiv
Newbie
Beiträge: 81
Registriert: 12.12.2021, 20:34
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Upload -Pegel zu niedrig

Beitrag von ObjecTiv »

papa_arrugada hat geschrieben: 30.12.2021, 14:21
Und ein Techniker wurde vorbei geschickt, der die Installation so hinterlassen hat.
Ok, wenn das so ist dann spricht das nicht unbedingt für den Techniker....

BN 2428 Rückkanal-Verstärker: 5-30MHz , erforderlich wäre 5-65MHz, Downstream: 85-862MHz - Vorgabe ist: 85-1006 MHz.
Und wenn die Pegelung so hinterlassen wurde wie sie jetzt ist ... ?
Kannst ja mal nen Foto von der Anlage einstellen...

wie auch immer, Ratschlag kann nur heißen: wieder eine Störung melden. Es ist nicht deine Aufgabe, das Netz zu entstören, du hättest auch nicht die erforderlichen Meßgeräte, um hier zu entscheiden, welche Maßnahmen sinnvoll oder erforderlich sind.
Die Rückwegstörung könnte (muss nicht) aus dem Objekt kommen, ein fehlerhaft gepegelter Verstärker könnte das aber begünstigen. Für einen Techniker vor Ort ist es ein leichtes, festzustellen, ob Störungen aus dem Haus zurück ins Netz gehen. Lokalisierung ist wieder was anderes, aber auch da gibt es reichlich Möglichkeiten.


lg
papa_arrugada
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 30.12.2021, 12:59
Bundesland: Bayern

Re: Upload -Pegel zu niedrig

Beitrag von papa_arrugada »

Danke für die konkreten Hinweise und Daten.
Ich weiß jetzt, worauf ich zu achten habe.
Hab jetzt noch ein Foto gemacht vom Verstärker und der Fritzbox.
Links am Verstärker der Zugang zum grauen Kasten (HÜP?) und rechts das kurze Koax zur Fritzbox.

Parallel habe ich in der Vodafone Community das Thema aufgemacht, da ich mit der Hotline absolut nicht weiterkomme.
Jetzt habe ich einen neuen Technikertermin bekommen.
Ich hoffe, ich bekomme einen neuen Verstärker und würde auch nach dem Besuch am Dienstag berichten, damit es anderen evtl. weiterhilft.

Jedenfalls vielen Dank nochmal für Deine wertvollen Infos!
Ich wünsche Dir einen guten Rutsch.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1462
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: Upload -Pegel zu niedrig

Beitrag von nauke100 »

ObjecTiv hat geschrieben: 30.12.2021, 15:18
papa_arrugada hat geschrieben: 30.12.2021, 14:21
Und ein Techniker wurde vorbei geschickt, der die Installation so hinterlassen hat.
Ok, wenn das so ist dann spricht das nicht unbedingt für den Techniker....

BN 2428 Rückkanal-Verstärker: 5-30MHz
wie kommst Du auf 5-30Mhz? der geht doch 5 bis 65Mhz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Nauke100
Kabelkanal-Fetischist
CableMax1000 mit Leih 6591 FW 7.29 (14.01.2022)
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
ObjecTiv
Newbie
Beiträge: 81
Registriert: 12.12.2021, 20:34
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Upload -Pegel zu niedrig

Beitrag von ObjecTiv »

Naja, die gute Nachricht ist, es gibt wirklich nicht viele Möglichkeiten, wo hier eine Einstreuung entstehen könnte. :roll:

Den Vorgaben von Vodafone entspricht die "Anlage", so wie sie ist, jedenfalls nicht, weder bei VF-West noch bei VF-KD.

Hier ist ein bisschen mehr zu tun als nur Verstärker-Tausch.

Dann drück ich mal die Daumen, dass du mit dem nächsten TK-Einsatz eine vernünftige Installation bekommst, so dass man künftig Fehler aus der Hausanlage 100% ausschließen kann.

Auch dir einen Guten Rutsch...
ObjecTiv
Newbie
Beiträge: 81
Registriert: 12.12.2021, 20:34
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Upload -Pegel zu niedrig

Beitrag von ObjecTiv »

nauke100 hat geschrieben: 30.12.2021, 16:48 wie kommst Du auf 5-30Mhz?
Als ich das geschrieben hatt, gab's das Foto noch nicht, laut Dantenlatt sind 5-30MHz angegeben, vermutlich ne neue Revision vom Vr., oder das Datenblatt war fehlerhaft (kommt ja auch hin und wieder vor). Ergänzung: war mein Fehler, falsches Datenblatt, spielt für den Rest aber keine Rolle)
Unabhängig davon gibt's hier aber trotzdem ein bisschen mehr zu tun, z.B. es gibt bei Verstärkern nicht nur maximale Betriebspegel, sondern auch minimale...

lg
Zuletzt geändert von ObjecTiv am 30.12.2021, 17:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1462
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: Upload -Pegel zu niedrig

Beitrag von nauke100 »

Konnte ich nicht erlesen,

wie sehen denn die anderen Pegel aus? sieht eher wie Rückwegstörung aus.
Gruß
Nauke100
Kabelkanal-Fetischist
CableMax1000 mit Leih 6591 FW 7.29 (14.01.2022)
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5304
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Upload -Pegel zu niedrig

Beitrag von Besserwisser »

6 dB Dämpfung zum Modem sind zu wenig.
Da sind bestimmt beide Richtungen zugedreht.
In der Regel gehört da etwa eine 15er Dose hin.