Problem: Kabelinternet

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Mpiii
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 22.08.2020, 18:32
Bundesland: Bayern

Problem: Kabelinternet

Beitrag von Mpiii »

Hi,

ich versuche meine aktuelle Situation nochmal genauer zu erläutern.

Ich verdiene gutes Geld mit Call of Duty auf der Playstation 5.

Seit mehr als 10 Jahren spiele ich das Spiel und kann von mir behaupten, dass ich Ahnung habe.

Das Problem dabei ist, dass ich früher eine 6k Leitung hatte, WLAN gespielt habe und von der Connection her war alles super. Früher hatte ich sogar noch so ein Modem und dahinter eine Fritzbox angeschlossen.

Ich konnte die Gegner gut droppen (töten) und habe einiges an Kugeln "geschluckt". So heißt es, wenn man mit wenig Leben überlebt, falls das jemandem nichts sagt.

Damals DSL M-Net (bayerischer Internet Anbieter soweit ich weiß). Da hatte ich auch ein Modem vor dem Router.

Hatte dann auf 16k DSL M-Net aufgestockt und seitdem geht's nurnoch bergab. Und nein, das ist keine Einbildung oder sonst was, ich WEIß es, das spürt man einfach, wenn man seit 10 Jahren spielt.

Seit 2 Jahren habe ich jetzt Vodafone Kabel 200k und da ist es manchmal so, dass es einmal super läuft, und dann wieder nicht mehr.

Seit 2 Tagen habe ich jetzt 500 GB und ich merke keinen Unterschied.

Vielleicht kennt sich damit jemand aus, mit Technik habe ich es nämlich nicht so.. Dachte halt dass es vielleicht am Router liegen könnte..

Hab auch alle Einstellungen bei der Fritzbox schon probiert. Gibt es da ein paar Tipps von eurer Seite? Bin mir sicher dass ihr in dem Bereich mehr Ahnung habt als ich.

Würde mich über jede Hilfe freuen, vielen Dank!

(Habe auch mal den Technicolor TC4400 in Betracht gezogen?)
Mpiii
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 22.08.2020, 18:32
Bundesland: Bayern

Re: Problem: Kabelinternet

Beitrag von Mpiii »

Hier noch die Kabelwerte
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Flole
Insider
Beiträge: 6368
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Problem: Kabelinternet

Beitrag von Flole »

Ich würde mal vermuten, dass die Latenz einfach schwankt. Da kann man auch wenig bis nichts machen. Einige sind davon überzeugt mit einem anderen Modem mehr herausholen zu können, ich bin davon überzeugt das es Einbildung ist und ein Intel/MaxLinear-basiertes Modem im Bridge Modus dem nicht merklich nachsteht. Aber das ist wohl eine Glaubensfrage.

Ich würde mal versuchen die Latenz zum Server zu messen bzw. aufzuzeichnen und dann zu schauen ob es einen Zusammenhang zwischen deinem Gefühl und der gemessenen Latenz gibt. Das ganze in Zahlen/Messwerten auszudrücken ist immer besser als es nur zu fühlen ;)
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3116
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Problem: Kabelinternet

Beitrag von Menne »

der Ping ist bei Koax Inet höher als mit DSL , ich hab im schnitt 30er Ping!
Der Glubb is a Depp!
spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 12509
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: Problem: Kabelinternet

Beitrag von spooky »

Ich hatte in letzter Zeit sehr viel Packet Loss bei BF V.. Xbox Series X per LAN angeschlossen. Ping war normal um 20. die Werte waren übrigens auch ok.
Ende vom Lied: Da mein Vertrag demnächst eh ausläuft bin ich zu den Stadtwerken gegangen, Packet Loss weg und Ping runter auf 10
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable
tonino85
Fortgeschrittener
Beiträge: 150
Registriert: 10.12.2012, 10:43
Wohnort: Aachen

Re: Problem: Kabelinternet

Beitrag von tonino85 »

Menne hat geschrieben: 30.12.2021, 09:25 der Ping ist bei Koax Inet höher als mit DSL , ich hab im schnitt 30er Ping!
Ich habe bei Kabel so zwischen 10 und 20 ms.
ObjecTiv
Newbie
Beiträge: 71
Registriert: 12.12.2021, 20:34
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Problem: Kabelinternet

Beitrag von ObjecTiv »

Hier sind's über LAN 12-19ms, über WLAN 14-20ms (FB6660).

30ms als Mittelwert erscheint mir auch ein bisschen hoch, hängt aber gerade bei WLAN-Anbindung ja auch von verschiedenen Faktoren ab. Je nach Standard, Qualität der Verbinung kann das auch mal deutlich schlechter als 30ms. sein. Wenn es da Probleme bei kritischen Anwendungen gibt, dann sollte auf jeden Fall LAN-Anbindung bevorzugt werden.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3116
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Problem: Kabelinternet

Beitrag von Menne »

kommt drauf an wo das CMTS hängt! Ich häng an Nürnberg Süd und das sind 70lkm!
Der Glubb is a Depp!
Lusche1234
Fortgeschrittener
Beiträge: 407
Registriert: 28.10.2011, 21:10

Re: Problem: Kabelinternet

Beitrag von Lusche1234 »

Beim zocken ist die Geschwindigkeit fast egal. Bei 200mbit sowieso. Dann spielt das gar keine Rolle mehr, ob 200, 500 oder gar 1Gbit (die ich habe).

Der Ping ist immer der gleiche. Wenn du einen guten Ping haben willst, musst du zu o2 gehen. Die haben einfach besseres Internet, was das anbelangt. Ist zwar wahrscheinlich etwas langsamer, aber wenns dir wirklich darauf ankommt, dann ja.

Ansonsten, wenn ich mich nicht verschaut habe, ist dein 4k Pegel auch nicht der beste. Der darf soweit ich weiß nicht im Minusbereich sein. Vielleicht schaut hier aber nochmal wer anders drüber. Am besten machst du mal einen Speedtest und schaust mal was dabei rauskommt. Hilft aber wie gesagt beim Ping auch nicht sonderlich.
ObjecTiv
Newbie
Beiträge: 71
Registriert: 12.12.2021, 20:34
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Problem: Kabelinternet

Beitrag von ObjecTiv »

Lusche1234 hat geschrieben: 31.12.2021, 00:45 Ansonsten, wenn ich mich nicht verschaut habe, ist dein 4k Pegel auch nicht der beste. Der darf soweit ich weiß nicht im Minusbereich sein.
Doch, darf er schon, der Backoff zu den QAM256-Kanälen beträgt 5dB.
Ein Problem ergibt sich aber oft daraus, dass der Pegelverlauf selten optimal ist und es auch innerhalb des OFDM-Kanals eine Schräglage gibt, die durchaus auch mal heftig sein kann. Dies kannst du aber an Hand der ausgelesenen Pegel der Fritzbox oder anderer Router gar nicht erkennen, da hier nur der Summenpegel angezeigt wird. Nicht selten liegt der zwar im Soll, aber die oberen Sub-Carrier innerhalb des OFDM-Kanals sind wegen starker Deemphasis trotzdem unterpegelig. Bei mir hab ich z.B. eine Schräglage von 7,1dB innerhalb des oberen OFDM-Spektrums. Dies muss dann eben bei der Pegelung des Verstärkers berücksichtigt werden.

lg
Zuletzt geändert von ObjecTiv am 31.12.2021, 12:59, insgesamt 1-mal geändert.