[VF West] Verkabelung Multimediaverteiler in der Wohnung

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3116
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VF West] Verkabelung Multimediaverteiler in der Wohnung

Beitrag von Menne »

ja Karl , mein Fehler, meinte eigentlich den Vermieter!
Der Glubb is a Depp!
JanineSei
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 27.12.2021, 12:25
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: [VF West] Verkabelung Multimediaverteiler in der Wohnung

Beitrag von JanineSei »

Danke für die Rege Diskussion. Also mein Vermieter weiß natürlich über alles bescheid. Habe ihn heute noch getroffen und erwähnt, dass ich hier ja noch auf den Techniker warte weil noch irgendwas in der Wohnung im Verteiler Kasten gemacht werden muss. Er hat nur geknickt.
Für mich war jetzt halt wirklich nur die Frage ob ich hier selbst was machen kann oder ob das dann der Techniker macht. Weil ganz theoretisch könnte ich vermutlich etwas empfangen, wenn dieser Verteiler richtig angeschlossen wäre 🤔
ObjecTiv
Newbie
Beiträge: 71
Registriert: 12.12.2021, 20:34
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Verkabelung Multimediaverteiler in der Wohnung

Beitrag von ObjecTiv »

Hallo Janine,
JanineSei hat geschrieben: 30.12.2021, 02:07 ganz theoretisch könnte ich vermutlich etwas empfangen,
die Wahrscheinlichkeit ist relativ gering.

Es ist nicht ganz klar, in welchem Umfang die Hausinstallation durchgeführt wurde.

Häufig ist es bei Neubauten so, dass der Eigentümer oder die ET-Gemeinschaft einen Vertrag mit dem Provider, also in dem Fall Vodafone, abschließt, und dann im Rahmen eines Projekts die vollständige Infrastruktur durch einen Vertragspartner vom Provider installiert wird (samtlicher Verstärker- und Verteilpunkte, Verteilpunkte in den Wohnungen und auch sämtliche Dosen, nur die Hausverkabelung wird dann in der Regel vom Bauherrn bzw. dessen beauftragtem Elektriker installiert).
Dass bei dir jetzt der Verteiler noch nicht erneuert wurde könnte bedeuten, dass die Wohnung beim Termin des Multimedia-Ausbaus nicht vollständig zugänglich war, der Medienverteilschrank seitens des Elektrikers nicht fertig gestellt war, oder dass eben gar kein Ausbau für das gesamte Haus seitens eines Vodafone-Vertragspartners stattgefunden hat.
Da ja im Keller eine Verstärkeranlage seitens Vodafone installiert wurde, müsste der Techniker entweder die beim Ausbau nicht zugänglichen Wohnungen in der Verteilung im Keller erst mal nicht anschließen, oder zumindest einen Rückwegsperrfilter verbauen, um sicher zu stellen, dass keine Störungen aus ggf. nicht fertig installierten oder fehlerhaft installierten Wohnungen zurück in das Netz gelangen können.

Zudem ist ja auch nicht sicher, dass die Anlage überhaupt schon eingemessen oder Betriebsbereit ist, da ja bei Installation anscheinend noch eine Störung von außen vorlag.

Du kannst ja mal ein Foto von einer der Antennendosen einstellen, idealerweise die Dosenabdeckung abnehmen, damit man den verbauten Dosentyp erkennen kann. Bei Neubauten, wo die Dosen durch die Firma gesetzt wurden, welche die Elektroinstallation im Gebäude durchführt, werden leider nicht selten auch einfach SAT-Dosen verbaut, oder einfach Standard-Antennendosen

lg