Wenn das TV weit weg ist...

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
StefanoFereri
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 26.12.2021, 20:36
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Wenn das TV weit weg ist...

Beitrag von StefanoFereri »

Hi allerseits,

ich habe seit längerem einen Cablemax-1000-Anschluss für das Internet. Jetzt habe ich einen TV gekauft, GigaTV hinzugebucht und die Cable Box 2 erhalten. Die von Vodafone damals für das Internet gesetzte Aufputzdose hat vier Anschlüsse, der Kabel-Router ist mit dem mit "Data" beschrifteten Anschluss verbunden. Ich würde jetzt die Cable Box mit dem mit "TV" beschrifteten Anschluss verbinden und davon ausgehen, dass ich TV schauen kann (der Fernseher ist noch nicht geliefert). "Würde", denn das Problem ist, dass sich TV und Aufputzdose in gegenüberliegenden Raumecken befinden. Grundsätzlich habe ich wohl drei Optionen:

a) Ich stelle die Cable Box zum TV und schließe sie mit einem Koaxkabel quer durch den Raum an die Dose an = hässlich.
b) Ich stelle die Cable Box zur Dose bzw. zum Kabel-Router und lege ein HDMI-Kabel quer durch den Raum = ebenfalls hässlich und technisch wohl sehr unfein.
c) Ich bohre Löcher, tausche die Aufputzdose gegen eine hochwertige Unterputz-Durchgangsdose, setze da, wo das TV steht, eine zweite UP-Dose und verlege ein Koaxverbindungskabel unter Putz = sauberste Lösung.

Und jetzt meine Fragen, liebe Foristen:

1. Empfehlt Ihr Durchleitungsdosen oder bringen die zu viel Signalverlust mit sich (ich lange bei der Qualität gerne tief in die Tasche :-) )?
2. Muss ich bei Einsatz einer Durchleitungsdose auch das Kabelmodem zur neuen Enddose verlagern oder kann ich das Internet an der Durchleitungs- und das TV-Signal an der neuen Enddose abgreifen?
3. Habt Ihr eine Empfehlung für ein möglichst hochwertiges Koax-Verbindungskabel?

Vorab schon mal vielen Dank für einen Kommentar,
Stefano
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5100
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Wenn das TV weit weg ist...

Beitrag von Besserwisser »

d) du stellst den ganzen Krempel (Kabelrouter, Giga-TV-Box und TV) dort hin, wo die Dose ist. Dann sind die Verkabelungswege kurz. So stellt sich das VF vor.


:idea:
Flole
Insider
Beiträge: 6368
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Wenn das TV weit weg ist...

Beitrag von Flole »

Zu deinen Fragen: Das muss alles aufeinander abgestimmt sein, nur dann funktioniert es. Wenn du Qualität haben willst und dafür auch bezahlen willst dann beauftrage am besten einen Elektriker der sich damit auskennt, wenn dann was nicht funktioniert hast du jemanden der nachbessern darf. Das Koax-Kabel kann man prinzipiell sehr gut verlängern ohne das es negative Auswirkungen auf das Signal hat, aber natürlich nur wenn es auch alles aufeinander abgestimmt ist.
Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 14015
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: Wenn das TV weit weg ist...

Beitrag von VBE-Berlin »

Warum hast Du in diesem Fall nicht GigaTVNet zugebucht? Da gäbe es keine Probleme mit Kabeln
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)
Benutzeravatar
Torsten1973
Kabelexperte
Beiträge: 817
Registriert: 12.03.2018, 09:22
Wohnort: Gelsenkirchen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Wenn das TV weit weg ist...

Beitrag von Torsten1973 »

VBE-Berlin hat geschrieben: 27.12.2021, 14:37 Warum hast Du in diesem Fall nicht GigaTVNet zugebucht? Da gäbe es keine Probleme mit Kabeln
Bei vorhandenem Kabelanschluss gibts GigaTV net standalone nicht.
Samchen
Insider
Beiträge: 4643
Registriert: 19.02.2012, 23:43

Re: Wenn das TV weit weg ist...

Beitrag von Samchen »

Torsten1973 hat geschrieben: 27.12.2021, 15:30 Bei vorhandenem Kabelanschluss gibts GigaTV net standalone nicht.
Doch, ist möglich. Wenn du möchtest, geht alles!
Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 14015
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: Wenn das TV weit weg ist...

Beitrag von VBE-Berlin »

Samchen hat geschrieben: 27.12.2021, 15:44 Doch, ist möglich. Wenn du möchtest, geht alles!
Natürlich ist es möglich. Nur wird man es nicht gerne verkaufen. Aber wichtig ist die Anwendung. Was nutzt es, Sachen zu verkaufen, mit denen der Kunde nicht zufrieden ist?
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)
Samchen
Insider
Beiträge: 4643
Registriert: 19.02.2012, 23:43

Re: Wenn das TV weit weg ist...

Beitrag von Samchen »

VBE-Berlin hat geschrieben: 27.12.2021, 17:42 Natürlich ist es möglich. Nur wird man es nicht gerne verkaufen. Aber wichtig ist die Anwendung. Was nutzt es, Sachen zu verkaufen, mit denen der Kunde nicht zufrieden ist?
👍
StefanoFereri
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 26.12.2021, 20:36
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Wenn das TV weit weg ist...

Beitrag von StefanoFereri »

Flole hat geschrieben: 27.12.2021, 13:45 Wenn du Qualität haben willst und dafür auch bezahlen willst dann beauftrage am besten einen Elektriker...
Hi,

ok, dann werde ich einen Fernsehtechniker ordern, der den ankommenden Signalpegel misst und mir die ideale Anschluss- und Durchgangsdämpfung für beide Dosen benennt. Wenn er keinen Chinaramsch im Angebot hat, kann er auch gleich Dosen mit abgestimmter Anschluss- und Durchgangsdämpfung liefern. Einbau und Installation mach ich lieber selbst, ich bin Pedant und das sollte ja keine Raketenwissenschaft sein. Die Kabelstrecke von ca. 12 m beschaffe ich ebenfalls selbst und nehme dabei einfach ein hochpreisiges Qualitätsprodukt, womit man wohl nichts falsch machen kann.

Einsprüche? :-)

Danke für den Kommentar,
Stefano
StefanoFereri
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 26.12.2021, 20:36
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Wenn das TV weit weg ist...

Beitrag von StefanoFereri »

VBE-Berlin hat geschrieben: 27.12.2021, 14:37 Warum hast Du in diesem Fall nicht GigaTVNet zugebucht? Da gäbe es keine Probleme mit Kabeln
Gute Frage. Ich wusste schlicht nichts von dieser Option. Und dass Vodafone einen nicht darauf hinweist und stattdessen lieber zusätzlich zum GigaTV 19,99 monatlich für "TV Connect" kassiert - geschenkt. Aber letztlich bringt GigaTV Net wohl Auflösungs- und Laufzeiteinschränkungen mit sich, für die ich mir keinen 4k-Qualitätsfernseher hätte kaufen müssen. Oder siehst du das anders?

Und ein Netzwerkkabel liegt auch nicht in der Ecke, bliebe also Wlan (habe nur 5Ghz aktiv, das kann das TV, und von der Datenrate her sollte Wlan ausreichen).

Regards,
Stefano