Aufbau des Hausnetzes im Neubau

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Fossilmax88
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 19.12.2021, 15:48
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Aufbau des Hausnetzes im Neubau

Beitrag von Fossilmax88 »

Hallo,
bin gerade dabei die Kabel durch meinen Neunbau zu verlegen.
Plan ist es über Vodafone sowohl Internet+Telefon als auch den TV Anschluss ("Kabelanschluss") zu beziehen.

Hausanschluss liegt schon im Keller, von dort aus will ich dann ins EG (HWR) und dort den WLAN-Router aufhängen+anschließen. Außerdem will ich vom HWR auch noch einige Netzwerkanschlüsse ansteuern um Geräte notfalls auch über LAN-Kabel mit dem www zu verbinden.

Für die Netzwerkdosen verlege ich dann beispielsweise eine KAT7 Leitung oder?

Was verlegt man vom Vodafone-Hausanschluss bis zur Dose an die der Router angeschlossen wird? Koaxialkabel?

Was liegt vom Hausanschluss bis zu den Kabel-TV Dosen? Auch Koaxialkabel?

Grüße und Danke vorab für Tipps und Tricks!
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3202
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Aufbau des Hausnetzes im Neubau

Beitrag von Menne »

Cat6 reicht völlig aus, wo eine TV Dose oder MMD hinsoll nimmt Kahtrein LCD 111 z.b. , aber dein Elektriker des Vertrauens weiß das , denn es sind z.b. Biegeradien einzuhalten usw! Und vom Keller in die Zimmer jeweils ein Kabel, Cat 6 würde ich in jeden Raum 2 reinlegen lassen!

Und die BK Anlage baut dann VF für dich auf! Aber bei einem Neubau würde ich auf SAT TV gehn, weil 30€ oder mehr pro Monat nur für TV ist schon nicht ohne!
Der Glubb is a Depp!
Alex-MD
Kabelexperte
Beiträge: 502
Registriert: 13.01.2021, 10:34
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Re: Aufbau des Hausnetzes im Neubau

Beitrag von Alex-MD »

Menne hat geschrieben: 19.12.2021, 16:09Aber bei einem Neubau würde ich auf SAT TV gehn, weil 30€ oder mehr pro Monat nur für TV ist schon nicht ohne!
Für 20 € pro Monat bekommst du mehr als du per Sat bekommen kannst. Das Thema hatten wir aber schon mal. Oder du buchst HD+ dazu.
Erläuter doch mal wie du auf die 30 € kommst. Zumal wenn man zum Internetanschluß TV dazu bucht gibt es 5 € Rabatt die man auch nicht vergessen darf.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3202
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Aufbau des Hausnetzes im Neubau

Beitrag von Menne »

da er bestimmt nicht nur an einem TV HD nutzen will braucht er wohl mehr Receiver oder Karten für den CI Slot!

Und ich denke der Häuslebauer hat etz andere Sachen im Kopf wie sich um Preise für sein TV zu kümmern, SAT auf lange sicht einfach die günstigere Variante!
Der Glubb is a Depp!
Alex-MD
Kabelexperte
Beiträge: 502
Registriert: 13.01.2021, 10:34
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Re: Aufbau des Hausnetzes im Neubau

Beitrag von Alex-MD »

Menne hat geschrieben: 19.12.2021, 16:51 Und ich denke der Häuslebauer hat etz andere Sachen im Kopf wie sich um Preise für sein TV zu kümmern, SAT auf lange sicht einfach die günstigere Variante!
Woher weisst du worum er sich kümmern kann, er muss sich ja auch aktuell um den Internet und Telefonanschluss kümmern. Deine Logik erschließt sich mir nicht. Soll er das jetzt alles weglassen und sich drum kümmern wenn das Haus fertig ist? Ob es langfristig günstiger ist weisst du doch gar nicht.
Magenta App, Fire TV , Netflix, alles Möglichkeiten womit weitere Geräte versorgt werden können. Die Satellitenanlage ist auch nicht kostenlos. Du hast doch hier noch nichts durchgerechnet und knallst einfach mal Zahlen raus. Was wird denn von den Kids oder im Hobbyraum oder Schlafzimmer geguckt? Da laufen doch heute die Apps und zur Not reicht da auch SD.
Ohne seinen Bedarf zu kennen und ohne das du Preise kennst ist eine solche Aussage doch fahrlässig. Der Komfort einer Kabelanlage hat zumindest für mich auch Vorteile weshalb ich sie noch immer nutze.

Ich zahle aktuell 18,99€ mit den privaten in HD. Dabei ist ein Festplattenrecorder. Wenn ich mich nicht täusche gibt es mindestens eine weitere Karte kostenlos.
Da ich die nicht benötige weiß ich es nicht genau, meine es aber hier gelesen zu haben. Auf allen anderen Geräten kann TV in SD gesehen werden egal wie viele da stehen. Zusätzlich werden mir noch 5€ beim Internet Vertrag abgezogen, bedeutet effektiv ich zahle nur 13,99 € im Monat.

So jetzt deine Rechnung wie du auf 30 € kommst bitte und dazu wie du das ganze über Satellit kostenlos realisierst, denn du erwähnst ja null kosten für Satellit.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3202
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Aufbau des Hausnetzes im Neubau

Beitrag von Menne »

dann berate ihn doch wenns soweit ist! Adee!
Der Glubb is a Depp!
Alex-MD
Kabelexperte
Beiträge: 502
Registriert: 13.01.2021, 10:34
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Re: Aufbau des Hausnetzes im Neubau

Beitrag von Alex-MD »

Was denn wieder nur heiße Luft von dir? Wie kommst du denn nun bitte auf die 30 € und wie bewerkstelligst du das ganze für Null Euro per Satellit?
Waren doch ganz klare Fragen? Eventuell überzeugst du mich ja vom Satellit.
Mein Tip wäre Kabelfernsehen ohne jetzt seine Bedürfnisse näher zu kennen. Beim Neubau könnte sogar zusätzlich für Satellit mit geplant werden falls man sich doch mal so ein Teil auf das Dach stellt.
Oder wenn Arbeit gespart werden soll dann eben nur Netzwerk und Magenta TV App zum Beispiel oder Giga TV App. Jetzt müsste man aber Wissen welche Fernsehgewohnheiten er hat, wieviel Personen in wieviel Zimmern fern gesehen werden soll. Wenn man aber schon Telefon/Internet über Kabel will, wäre es für mich ein fataler Fehler in die relevanten Räume nicht einfach eine Multimediadose und eine Netzwerkdose zu montieren. Im Zweifel noch Coax zu einer möglichen Schüsselposition für den Fall der Fälle ziehen dorthin wo auch die Kabelverteiler sitzen.
Fossilmax88
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 19.12.2021, 15:48
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Aufbau des Hausnetzes im Neubau

Beitrag von Fossilmax88 »

Ich will tatsächlich aus rein optischen Gründen schon keine Satellitenschüssel. Ob wir in ein paar Jahren überhaupt noch TV über Sat oder Kabel empfangen ist für mich eh fraglich. Gerade geht ja alles in Richtung streaming.

Warum 2 CAT6 Kabel?

Also wird in beiden Fällen (sowohl Kabel von VF als als auch SatellitenTV) Koaxkabel verwendet?

Grüße
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5304
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Aufbau des Hausnetzes im Neubau

Beitrag von Besserwisser »

Zieh vom Anschlussraum sternförmig in jedes Zimmer Koaxkabel.
Ob dann CATV oder SAT draufgeschaltet wird, ist egal.
Dazu dann noch Netzwerkkabel.

Jetzt sind die Räume noch leer und alle Wege offen.
Später ärgerst du dich, wenn du Kabel vergessen hast.
robert_s
Insider
Beiträge: 6645
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Aufbau des Hausnetzes im Neubau

Beitrag von robert_s »

Fossilmax88 hat geschrieben: 19.12.2021, 22:30 Ob wir in ein paar Jahren überhaupt noch TV über Sat oder Kabel empfangen ist für mich eh fraglich. Gerade geht ja alles in Richtung streaming.
Eben. Warum dann überhaupt noch Koaxkabel in die Wände ziehen? Dann hat Dein schöner Neubau schon in wenigen Jahren tote Altlasten in den Wänden.

Wie wäre es damit, nur Cat.8-Kabel und evtl. auch schon LWL einzuziehen? Mit Cat.8 wärst Du dann LAN-mäßig bis 40Gbit/s gerüstet - wenn 40Gbase-T Geräte wirklich noch kommen sollten - und mit der LWL in der Wand ginge es ja noch weiter.

Und alles, was über Sat/Kabel/Antenne reinkommen mag, kann man auch ins LAN speisen. Beim Kabel macht's Dir auch die Fritz!Box. Ggf. brauchst Du halt ein Sat>IP (sic!) fähiges Empfangsgerät.

Und wenn Dir das zu fummelig ist, man kann so ziemlich alle linearen Sender auch per Streaming-Dienst bekommen...