[VFKD] Arris TG3442DE - Ständig Docsis offline

Hier dreht sich alles um die aktuell von Vodafone Kabel Deutschland, von Vodafone West bzw. im Rahmen der eazy-Tarife verschickten Kabelrouter der Marken Arris, Technicolor, Compal, Sagemcom und Hitron. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf diese Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Benutzeravatar
Natrium2
Newbie
Beiträge: 32
Registriert: 16.04.2020, 16:38

[VFKD] Arris TG3442DE - Ständig Docsis offline

Beitrag von Natrium2 »

Guten Tag zusammen,

Nachdem das Internet per Kabel nur 3-4 Monate durchweg konstant und mit angemessener Geschwindigkeit lief, habe ich seit ca. einer Woche wieder folgende Probleme:

- Ständige Restarts des Docsis
- Upload-Kanäle auf "Fehler"
- Meistens fängt das gegen Nachmittag erst an und dann bis zum nächsten Tag

Downloadgeschwindigkeit springt von 250 auf 10 - dann wieder hoch per Speedtest - Konstant läuft es nicht durch.
Uploadgeschwindigkeit zwischen 2 und 0 Mbit.

Bei vielen Speedtests resetted er auch das Docsis. Folgend ein Screen von den UploadKanälen.
Up.jpg

Was kann denn das sein? Teilweise läuft das Internet 2-3-4 Monate rund und dann einen Monat wieder dieses Spiel hier - ist echt Katastrophe ..

Gerade einen Speedtest gemacht, da sah es dann so aus:
Speed 1.jpg
Speed 2.jpg
Danke für fachkundige Meinungen :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5304
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Arris TG3442DE - Ständig Docsis offline

Beitrag von Besserwisser »

Bei DS-Pegeln von 18 dBmV (78 dBµV) mit QAM256 bei 130 MHz platzt das Modem.
Das sind ca. 10 dB zuviel Empfangspegel.

In den Rückweg könnten auch noch 5 dB Dämpfung rein, damit der Sendepegel noch etwas hoch geht.
Benutzeravatar
Natrium2
Newbie
Beiträge: 32
Registriert: 16.04.2020, 16:38

Re: [VFKD] Arris TG3442DE - Ständig Docsis offline

Beitrag von Natrium2 »

Super - das hört sich gut an! Kann ich Dämpfungen direkt an den Kabeln / Dosen anbringen oder wie mache ich das?

Danke schonmal )


Edit - Wir haben folgenden Verstärker an der Hausanlage - gerade erst seit 2 Monaten neu.

Kann ich evtl. hier einfach den Pegel runterschrauben?
Verst.jpg
2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Natrium2 am 01.12.2021, 18:21, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5304
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Arris TG3442DE - Ständig Docsis offline

Beitrag von Besserwisser »

Eigentlich nicht, höchstens, wenn du im Einfamilienhaus lebst.
Wieviele Dosen hast du und was ist das für eine Dose, wo das Kabelmodem dranhängt?
Wie sieht der Rest der Verteilung aus?
Und gibt es da eine Pegelcheck-Anhänger, wo die eingestellten Werte draufstehen?
Benutzeravatar
Natrium2
Newbie
Beiträge: 32
Registriert: 16.04.2020, 16:38

Re: [VFKD] Arris TG3442DE - Ständig Docsis offline

Beitrag von Natrium2 »

Also der Router hängt an folgender Dose - Die gibts schon ziemlich lange hier. ( Ich bitte den Staub zu entschuldigen^^)
Dose.jpg
Ja, ist ein Einfamilienhaus, kann hier also theoretisch machen, wie ich lustig bin. ( Sind 2 Wohnungen im Haus aber familienintern.)

Am Verstärker hängen sicher 3-4 Dosen gesamt. Einen Anhänger gibt es leider nicht.

Theoretisch könnte man hier etwas einstellen, wüsste aber nicht in welche Richtung & wie weit ich drehen muss - hab auch kein Pegelcheckgerät.
2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5304
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Arris TG3442DE - Ständig Docsis offline

Beitrag von Besserwisser »

Könntest du mal den Deckel von der Modemdose abschrauben?
Vielleicht sieht man dann die Herstellerbezeichnung?

Vergiss nicht, das Modem wieder anzustecken,
sonst kannst du hier nix mehr schreiben. :wink:
Benutzeravatar
Natrium2
Newbie
Beiträge: 32
Registriert: 16.04.2020, 16:38

Re: [VFKD] Arris TG3442DE - Ständig Docsis offline

Beitrag von Natrium2 »

Ja, na klaro :)

Das hier ist die Dose:
Dose.jpg

Hab exakt die gleiche Dose nochmal am Verstärker, hatte dort das Modem auch mal angeschlossen, gab allerdings das selbe Problem.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Flole
Insider
Beiträge: 7234
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Arris TG3442DE - Ständig Docsis offline

Beitrag von Flole »

Besserwisser hat geschrieben: 01.12.2021, 17:09 Bei DS-Pegeln von 18 dBmV (78 dBµV) mit QAM256 bei 130 MHz platzt das Modem.
Das sind ca. 10 dB zuviel Empfangspegel.

In den Rückweg könnten auch noch 5 dB Dämpfung rein, damit der Sendepegel noch etwas hoch geht.
Quatsch, es ist bis 15dBmV spezifiziert, also sind es wenn dann 3dB zu viel. Aber auch bei Werten jenseits der 20dBmV gibt es noch keine Probleme bzw. noch kein Übersteuern geschweige denn einen Schaden am Gerät.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5304
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Arris TG3442DE - Ständig Docsis offline

Beitrag von Besserwisser »

3 dB = doppelte Leistung.
Es gibt nicht umsonst Toleranzgrenzen.
Modems mit roten Werten können jederzeit ausfallen.

Sollte das die letzte Dose in einem Durchschleifsystem sein, dann ist diese Dose falsch.
Hier sollte eine Endose mit >=10 dB und (internem) Abschlusswiderstand rein.
Dann geht der DS noch 6 dB runter und der Sendepegel um ca. 6 dB hoch.

Gibt es noch irgendwo einen Verteiler/Abzweiger im Haus?
Flole
Insider
Beiträge: 7234
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Arris TG3442DE - Ständig Docsis offline

Beitrag von Flole »

Auch Modems die bei VF als "grün" erscheinen können jederzeit ausfallen. Oder kurz: Alle Modems können jederzeit ausfallen.

In den Spezifikationen muss das Gerät funktionieren, darüber bzw. darunter kann alles passieren, muss aber nicht. Es kann auch weiterhin funktionieren und das tut es in der Regel auch wenn man es nicht zu sehr übertreibt. Der Upstream ist da empfindlicher als der Downstream wenn man die Grenzen erreicht, und der Downstream ist "nach unten" empfindlicher als "nach oben", oder kurz: Zu viel Downstream Pegel gibt es eigentlich nicht, auch jenseits der 20dB wird das Signal nicht schlechter, insbesondere übersteuert das Modem nicht.