[VFKD] Ständig Abbrüche bei der Telefonie

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 12509
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Ständig Abbrüche bei der Telefon

Beitrag von spooky »

Ich habe dir aufgezeigt, wie man es ohne BNetzA machen kann… in der Hoffnung du hast in dem Schreiben eine Aufforderung zu Behebung innerhalb 14 Tagen mit reingeschrieben, kannst du folgende Angebote bekommen:
Reduzierte Gebühr ( macht ja keinen Sinn, wenn es nicht läuft )
Sofort Kündigen
Kündigen, wenn die Rufnummer zu einem neuen Anbieter übertragen werden soll, dann ist der Kündigungstermin der Tag der Portierung
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable
ExOdUs
Fortgeschrittener
Beiträge: 229
Registriert: 31.08.2010, 17:16

Re: [VFKD] Ständig Abbrüche bei der Telefon

Beitrag von ExOdUs »

spooky hat geschrieben: 16.12.2021, 10:19 Ich habe dir aufgezeigt, wie man es ohne BNetzA machen kann… in der Hoffnung du hast in dem Schreiben eine Aufforderung zu Behebung innerhalb 14 Tagen mit reingeschrieben....
@spooky,

schau mal hier, da kannst du das sogar lesen :grin: viewtopic.php?p=710235#p710235

Ansonsten empfinde ich das Vorgehen von VKD als "wie man in die Hose pinkelt und behauptet, dass man nicht nass wird" :party:

Gerade wurde wieder mein Ticket mit der Meldung "Hallo Roland xxxx, dein Auftrag xxxxx ist erledigt...."geschlossen, die Meldung kam als SMS auf mein Smartphone....

Na klar ist der erledigt, nix wurde gemacht und die Probleme sind immer noch da :motz:
tzkterjrwjr.jpg
eheaheah.jpg
Screenshot 2021-12-16 at 13-12-38 Machen Sie jetzt Ihre Breitbandmessung.jpg
rewhewrherh.jpg
Soll ich nun wieder eine Störung melden, obwohl noch breit im Portal steht, dass es sich um einen Rückkanalstörer handelt?

Danke

Roland
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 12509
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Ständig Abbrüche bei der Telefonie

Beitrag von spooky »

@ExOdUs
Ist an mir vorbeigegangen…
Im Kundencenter wird auch zu deinem Brief nicht viel stehen werden…
Da wird mit Sicherheit was schriftliches kommen
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable
ExOdUs
Fortgeschrittener
Beiträge: 229
Registriert: 31.08.2010, 17:16

Re: [VFKD] Ständig Abbrüche bei der Telefonie

Beitrag von ExOdUs »

Hallo @spooky,

nochmal vielen Dank für deine Antwort.

Das ist doch kein Sache, niemand kann erwarten das du jeden einzelnen Beitrag im Forum kennst.

Aber wie soll ich auf das "wiederholte Schließen meines Tickets, obwohl das Problem nicht behoben ist" reagieren? Oder soll ich jetzt überhaupt nichts machen?

Aktuell läuft noch die Messkampagne von der Breitbandmessungsapp. Gestern wurden etliche Messungen durchgeführt und heute "darf bzw. kann ich nicht", da es die App nicht erlaubt.

Gruß

Roland
ExOdUs
Fortgeschrittener
Beiträge: 229
Registriert: 31.08.2010, 17:16

Re: [VFKD] Ständig Abbrüche bei der Telefonie

Beitrag von ExOdUs »

Kurzes Feedback zu meinem Problem...

Von VKD hat sich noch niemand bei mir gemeldet, allerdings hat sich was getan und das Telefon und auch das Internet funktioniert meistens wieder.

3 von den 4 Uploadkanälen haben sich von 4QAM auf 64 QAM verbessert. Der 4te (Kanal2 - roter Pfeil) springt lustig zwischen 4QAM und 64QAM hin und her.
Screenshot 2021-12-19 at 13-19-34 FRITZ Box 6591 Cable.png
Mir kommt es so vor, als wenn die Gesprächsabbrüche und auch Lags im Internet bis zu 30 Sekunden, mit dem Wechsel dieses Kanals zusammenhängen.
Ist das möglich oder nur Einbildung? Mir fehlt leider das technische Verständnis dafür.

Ich bin ja schon froh das überhaupt wieder was geht! Wenn läuft, läuft es gut...
Screenshot_20211219-132534_Speedtest.jpg
Wurde der Rückkanalstörer beseitigt, oder kann man das noch nicht sagen?

Gruß

Roland
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3114
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VFKD] Ständig Abbrüche bei der Telefonie

Beitrag von Menne »

Wenn die Modulation wechselt lagt es ohne Ende, das kann ich dir bestätigen!

bei mir hats ca. 3 Monate gedauert!
Der Glubb is a Depp!
ExOdUs
Fortgeschrittener
Beiträge: 229
Registriert: 31.08.2010, 17:16

Re: [VFKD] Ständig Abbrüche bei der Telefonie

Beitrag von ExOdUs »

Hallo Menne,

danke für deine Antwort. Dann ist zumindest schon eine Frage von mir beantwortet und ich bilde mir das nicht ein.

Jetzt ist nur noch offen, ob der Rückkanalstörer beseitigt wurde und ob das anhand der FB Kanaldaten überhaupt ablesbar ist.

Bei VKD ist der Hinweis über einen Rückkanalstörer immer noch zu sehen.

Gruß

Roland
ExOdUs
Fortgeschrittener
Beiträge: 229
Registriert: 31.08.2010, 17:16

Re: [VFKD] Ständig Abbrüche bei der Telefonie

Beitrag von ExOdUs »

Gestern bekam ich von VKD eine Meldung auf mein Smartphone, das mein Ticket geschlossen und die Störungen beseitigt wurden.
Auch im Portal ist nichts mehr von einem Rückkanalstörer zu sehen, bzw. der Hinweis ist verschwunden.

Das Internet lagt immer noch ab und an, ebenfalls ist mir heute um 7:30 Uhr ein Telefonat abgebrochen. Nach 1:30 Minuten zischte es nur noch in der Hörmuschel. Auch konnte ich erst nach 30 Sekunden einen erneuten ausgehenden Anruf tätigen.
Mein Gesprächspartner hatte das "zischen" ebenfalls gehört und dann aufgelegt - diese Info bekam ich nachdem ich erneut angerufen hatte.

Störungshotline angerufen und wieder eine Störung gemeldet. Nachdem ich alles erklärt habe, und auch meine Vermutung äußerte, dass dies mit dem Modulationswechsel an einem oder mehrere Uploadkanälen zu tun hat, wollen die mir jetzt ein neues Koaxkabel schicken - ich piss gleich in die Hose! Ich hatte erwähnt, dass ich schon 3 verschiedene KOAX ausprobiert habe, ebenso dass die Telefonate an allen 6 FritzFon´s abbrechen, egal ob ich anrufe oder angerufen werde. Ebenso spielt die Rufnummer keinerlei Rolle. Auch dass ich schon ein Gigaset angeschlossen habe, um ein Problem am DECT Modul der 6591 auszuschließen, was aber auch nichts geholfen hat. Ende vom Lied, die schicken mir ein neues KOAX Kabel zu, das alle meine Probleme löst.

Im Übrigen habe ich noch immer keine Antwort auf mein Einschreiben an den Kundenservice vom 09.12.2021.

Gruß

Roland
ExOdUs
Fortgeschrittener
Beiträge: 229
Registriert: 31.08.2010, 17:16

Re: [VFKD] Ständig Abbrüche bei der Telefonie

Beitrag von ExOdUs »

Hallo,

das Wunderkoaxkabel wurde angebaut, und wie erwartet leider keine Besserung.
Nach wie vor gibt es Lag´s beim surven im WEB oder (lt. meinem Sohn) beim spielen. Ebenso habe ich nach wie vor Abbrüche bei den Telefonaten - geschätzt bei jedem 10ten. Das kann sogar eine Stunde lang gut gehen, und beim nächsten bricht die Verbindung nach 30 Sekunden ab. Ich gehe davon aus, dass dafür immer noch der Modulationswechsel in den Uploadkanälen die Ursache dafür ist. Lt VDK ist aber alles in Ordnung!

Auf mein Einschreiben vom 09.12.21 - hier zu sehen - viewtopic.php?p=710235#p710235
habe ich immer noch keine Antwort erhalten. Lt. VKD (Störungs + Vertragshotline) ist kein Schreiben von mir eingegangen bzw. im System nichts hinterlegt.
Die Sendungsverfolgung sagt mir da aber was anderes, nur leider interessiert das keinen bei VKD, die haben mir nur ihr Bedauern mitgeteilt.
dfsjdjajsaaa.jpg
Zumindest funktioniert das Internet wieder einigermaßen und zur Not kann man auch telefonieren, auch wenn man öfter an- oder zurückrufen muss... besser als Nichts!

Zumindest gebe ich hier an dieser Stelle auf, da es wirklich keinen Sinn macht, mich länger mit der Hotline von VKD zu ärgern. Die können ja auch nichts dafür, aber es fällt mir persönlich immer schwerer hier höflich und freundlich rüberzukommen.

Gruß

Roland
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.