Rundfunkbeitrag wird erhöht

Hier wird über alle möglichen Medienthemen diskutiert, hauptsächlich Fernsehthemen, die nicht allein (oder gar nicht) Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
robert_s
Insider
Beiträge: 7222
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Rundfunkbeitrag wird erhöht

Beitrag von robert_s »

Heiner hat geschrieben: 26.03.2023, 13:54 Auf die ARD kann ich persönlich gut und gerne verzichten. Das ZDF (inkl. mit ARD zusammen betriebenen Spartensendern) wie auch das D-Radio machen die besseren Programme.
Und bei mir ist es genau umgekehrt: Ich konsumiere nur ARD- und KiKa-Inhalte. Auf ZDF und D-Radio könnte ich komplett verzichten.
Flole
Insider
Beiträge: 9672
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Rundfunkbeitrag wird erhöht

Beitrag von Flole »

Na hervorragend, dann ergänzen sich die beiden Anstalten ja perfekt sodass keine überflüssig ist.
Benutzeravatar
Alex-MD
Kabelexperte
Beiträge: 832
Registriert: 13.01.2021, 10:34
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Re: Rundfunkbeitrag wird erhöht

Beitrag von Alex-MD »

Ohne ARD kein Tatort, das gibt einen Aufstand. Ich schaue durchaus ne Menge ÖR aber wenn der Beitrag wegfällt tut es mir nicht weh darauf zu verzichten.
cka82
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 1749
Registriert: 06.01.2020, 10:59
Wohnort: Geldern
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Rundfunkbeitrag wird erhöht

Beitrag von cka82 »

Die KEF scheint anderer Meinung als ARD/ZDF/Deutschlandradio bezüglich der Gebühren zu sein.

"In einem Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (FAZ) erklärt Detzel, die KEF habe die Sender dazu aufgefordert, ein zuletzt erzieltes zusätzliches Einnahmeplus aus dem Rundfunkbeitrag nicht auszugeben. Einnahme-Überschüsse dürften demnach nur mit Genehmigung der KEF ausgegeben werden."[...] "Schätzungen des KEF zufolge könnte für deutsche Verbraucher eine Ersparnis von 50 Cent im Monat oder 6 Euro im Jahr bedeuten. Die Gebühr würde somit auf 17,86 Euro im Monat sinken."

https://www.focus.de/digital/zum-ersten ... 19422.html
cka82
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 1749
Registriert: 06.01.2020, 10:59
Wohnort: Geldern
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Rundfunkbeitrag wird erhöht

Beitrag von cka82 »

Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) schlägt in einem ersten Entwurf eine Erhöhung der Rundfunkbeiträge ab 2025 um 58 Cent auf 18,94€ vor, was knapp 8 Cent mehr wäre als von den ÖR gefordert.

https://www.t-online.de/unterhaltung/tv ... eigen.html
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 14632
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Re: Rundfunkbeitrag wird erhöht

Beitrag von berlin69er »

Das ist doch ein Treppenwitz… :wand:
Das Hauptproblem ist doch, dass die Sendeanstalten mit den Versorgungsleistungen an ehemalige Mitarbeiter komplett überfordert sind.
Im Prinzip heißt das also, dass so oder so am Programm gespart wird.
Und solange die Politik mitspielt und keine ernsthaften Reformen stattfinden, wird sich nichts zum Positiven ändern.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Charlottenburg (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Paket: Vodafone Basic TV auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für Waipu TV und Co.
Karl.
Insider
Beiträge: 6652
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Rundfunkbeitrag wird erhöht

Beitrag von Karl. »

Es wird allgemein nicht wirtschaftlich gearbeitet, sodass die GEZ 18.000 Euro für Erzwingungshaft ausgibt, um 1.800 Euro zu vollstrecken...
https://www.merkur.de/wirtschaft/gez-ge ... 98594.html

Wir brauchen auch nicht so viele Rundfunkanstalten...
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 35073
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Rundfunkbeitrag wird erhöht

Beitrag von twen-fm »

Und sie bekommen mehr als 8 MILLIARDEN € pro JAHR! Keine andere Rundfunkanstalt weltweit bekommt jährlich soviel Geld. :nein:
Keine Signatur notwendig, da kein Sky und Vodafone-Pay-TV-Kunde mehr!
cka82
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 1749
Registriert: 06.01.2020, 10:59
Wohnort: Geldern
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Rundfunkbeitrag wird erhöht

Beitrag von cka82 »

Und wirklich groß sinnvoll eingespart, hat man ja bisher auch nicht. Immer noch unheimlich viele Doppelstrukturen, unzählige Sendungen, die sich inhaltlich extrem ähneln. Einsparungen, die man wenn überhaupt bisher beim TV-Programm gemacht hat, haben das Programm eher verschlechtert, siehe z.B. WDR Lokalzeit, wo die Sendung täglich mit Berichten aus Nachbarlokalzeiten aufgefüllt wird oder Wiederverwertung von ein- und demselben Bericht in zig ARD Sendungen. Unmengen von Geld, die für jedes x-beliebige Fußballspiel ausgegegeben werden.
Dazu tolle neue Programmideen der ARD Programmdirektorin, die entweder vom Publikum nicht angenommen worden und/oder inzwischen abgesetzt worden sind.
Die SD-Abschaltung 2025 ist zwar etwas, aber es muss sehr viel mehr passieren. Nur wie soll das bei Verantwortlichen passieren, die sich bewusst genau dagegen wehren ?
Sheriff6
Fortgeschrittener
Beiträge: 273
Registriert: 21.05.2022, 23:46
Bundesland: Bayern

Re: Rundfunkbeitrag wird erhöht

Beitrag von Sheriff6 »

Diese Sender wollen auch bekanntermaßen die meisten Deutschen gar nicht mehr haben noch ansehen und gehört sich sowieso abgeschafft, was diese Zwangsabgabe betrifft ist das eine maßlose Frechheit das nur bestimmte Personen zu bestimmen haben wie sie eigentlich nur erhöht wird und wir alle das einfach hinnehmen müssen und bezahlen purer Raubrittertum.