[VFKD] DYNDNS & DS-Light Verständnisfrage

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
sugram
Fortgeschrittener
Beiträge: 185
Registriert: 20.08.2019, 14:43

[VFKD] DYNDNS & DS-Light Verständnisfrage

Beitrag von sugram »

Hallo

Also ich habe mich hier und auch über google informiert, verstehe ich es dennoch nicht ganz. Die Informationsflut ist echt enorm.

Wenn ich z.B. mit einer DYNDNS Adresse nennen wir sie www.zuhause.de auf einen Raspberry Webserver zugreifen will, geht das nun, oder nicht?!
Bisher habe ich herausgefunden, daß man dazu einen VServer benötigt und mittels 6tunnel die Adresse umleitet.
Bzw, das man die IPV6 Adresse auch direkt in der Fritte freigeben / umleiten kann. Aber wie das dann mit dem Hostnamen www.zuhause.de klappen soll, ist mir hier immer noch ein Rätsel.

Kann mir da jemand mal erklären wie das nun genau geht, bzw. ob das mit den DYNDNS in der Fritte + DS-Light überhaupt noch geht.
Danke schon mal.

(Ich hoffe das Thema passt hier)
DarkStar
Insider
Beiträge: 8430
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: [VFKD] DYNDNS & DS-Light Verständnisfrage

Beitrag von DarkStar »

Wenn es dir um eine Erreichbarkeit aus dem Netz geht, dann Google mal nach Feste-IP Portmapper
sugram
Fortgeschrittener
Beiträge: 185
Registriert: 20.08.2019, 14:43

Re: [VFKD] DYNDNS & DS-Light Verständnisfrage

Beitrag von sugram »

Das mit dem Portmapper, habe ich auch schon gelesen.
Daher auch das mit dem VServer. Der würde dann ja als Portmapper funktionieren.

Also bedeutet dies, ohne Investition geht das nicht mehr so einfach.
Denn eine DYNDNS Name bekommt man inzwischen ja kostenlos.
Karl.
Insider
Beiträge: 3295
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] DYNDNS & DS-Light Verständnisfrage

Beitrag von Karl. »

Also möchtest du nur nen Server von außen erreichen?

Dann mach das per IPv6, dort muss die Adresse des Servers rein und im Router ne Portfreigabe.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
DarkStar
Insider
Beiträge: 8430
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: [VFKD] DYNDNS & DS-Light Verständnisfrage

Beitrag von DarkStar »

Ein Portmapper kostet pro Jahr 4,95€ , sollte zu Verschmerzen sein, oder?
sugram
Fortgeschrittener
Beiträge: 185
Registriert: 20.08.2019, 14:43

Re: [VFKD] DYNDNS & DS-Light Verständnisfrage

Beitrag von sugram »

DarkStar hat geschrieben: 12.03.2021, 11:47 Ein Portmapper kostet pro Jahr 4,95€
hast du für diesen Preis einen Link?!
Karl. hat geschrieben: 12.03.2021, 11:47 Dann mach das per IPv6, dort muss die Adresse des Servers rein und im Router ne Portfreigabe.
Ja ok, aber dann müsste ich dann von außen die IPV6 Adresse des Endgerätes angeben, oder?!
DarkStar
Insider
Beiträge: 8430
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: [VFKD] DYNDNS & DS-Light Verständnisfrage

Beitrag von DarkStar »

Ja, bei Feste-IP Portmapper, wie ich oben schon schrieb.
sugram
Fortgeschrittener
Beiträge: 185
Registriert: 20.08.2019, 14:43

Re: [VFKD] DYNDNS & DS-Light Verständnisfrage

Beitrag von sugram »

Ähh, dann bin ich blind, oder würde den falschen Tarif nehmen.

1xIPv4 Adresse (Portmapper / VPN-Mapping / VPN-Tunnel1)
1 Monat 3.50 €
6 Monate 17.70 €
12 Monate 30.00 €

Wie kommst du auf 4,95€ im Jahr?

bzw:
Creditverbrauch pro Tag
1 universeller Portmapper mit 12 Ports 1 Credit
365 Credits 4.95 €
DarkStar
Insider
Beiträge: 8430
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: [VFKD] DYNDNS & DS-Light Verständnisfrage

Beitrag von DarkStar »

1 universeller Portmapper mit 12 Ports 1 Credit / Tag
365 Credits 4.95 €
sugram
Fortgeschrittener
Beiträge: 185
Registriert: 20.08.2019, 14:43

Re: [VFKD] DYNDNS & DS-Light Verständnisfrage

Beitrag von sugram »

oh gott ... :brüll:
ich war grad dermaßen auf der Leitung gestanden.
Irgendwie habe ich das mit den 365 Tagen und einem Credit nicht gepeilt.