[VFKD] Pegel mit Fritzbox einstellen

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
plasmarouter
Fortgeschrittener
Beiträge: 108
Registriert: 28.10.2010, 12:18
Wohnort: München

Re: [VFKD] Pegel mit Fritzbox einstellen

Beitrag von plasmarouter »

Das geht? Nicht das die Fritz dadurch kaputt geht? Also direkt am Hauseingang anschließen...Diese komische Telekom Box...da einfach direkt den Router dran?
Karl.
Insider
Beiträge: 6875
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Pegel mit Fritzbox einstellen

Beitrag von Karl. »

Das geht und ist in einer möglichen Bauweise auch vorgesehen.

Kommt nämlich das Signal schon schlecht rein, kannst du den Verstärker drehen, wie du lustig bist.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3377
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VFKD] Pegel mit Fritzbox einstellen

Beitrag von Menne »

deswegen bringt des ihm auch nix ohne Meßgerät!
Der Glubb is a Depp!
plasmarouter
Fortgeschrittener
Beiträge: 108
Registriert: 28.10.2010, 12:18
Wohnort: München

Re: [VFKD] Pegel mit Fritzbox einstellen

Beitrag von plasmarouter »

Oha...das sieht dann so aus...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Karl.
Insider
Beiträge: 6875
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Pegel mit Fritzbox einstellen

Beitrag von Karl. »

Das sind schon mal gute Werte.

Schalte das mal ohne den Verstärker nach oben durch und schau dir die Werte an
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
plasmarouter
Fortgeschrittener
Beiträge: 108
Registriert: 28.10.2010, 12:18
Wohnort: München

Re: [VFKD] Pegel mit Fritzbox einstellen

Beitrag von plasmarouter »

Ok, stehe gerade auf den Schlauch...was meinst Du mit : "Schalte das mal ohne den Verstärker nach oben durch und schau dir die Werte an"
Karl.
Insider
Beiträge: 6875
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Pegel mit Fritzbox einstellen

Beitrag von Karl. »

Du klemmst den Eingang und den Ausgang vom Verstärker ab und verbindest beide Kabelenden miteinander und stellst den Router nach oben, so kann man evtl. sehen, ob fehlerhafte Verkabelung den schlechten SNR, der am Verstärker gut ist, verursacht
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
plasmarouter
Fortgeschrittener
Beiträge: 108
Registriert: 28.10.2010, 12:18
Wohnort: München

Re: [VFKD] Pegel mit Fritzbox einstellen

Beitrag von plasmarouter »

Ach das meinst Du, sorry. Ja, die Verkabelung kann man in der Tat ausschließen, denn die war ja vorher wunderbar. Und da an allen fünf Dosen im Haus, das selbe schlechte Signal ankommt, ist das eher nicht der Grund. Ich vermute langsam, dass der Verstärker irgendwie defekt ist, kann das sein?
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3377
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VFKD] Pegel mit Fritzbox einstellen

Beitrag von Menne »

da kaufst du dir jetzt ein BK Meßgerät und dann kannst du auslesen was genau die Störung verursacht, 5k musste ca in die Hand nehmen für ein gutes!
Der Glubb is a Depp!
plasmarouter
Fortgeschrittener
Beiträge: 108
Registriert: 28.10.2010, 12:18
Wohnort: München

Re: [VFKD] Pegel mit Fritzbox einstellen

Beitrag von plasmarouter »

Der Fehler bin ich. Ich habe ja unbedingt da rumdrehen müssen. Ich wollte doch nur ein bisschen Erfahrung einsammeln, damit ich zumindest ein akzeptables Bild hinbekomme. Das ich einen Techniker kommen lassen muss ist mir doch klar. Denn 5k für ein Messgerät ist mir zu billig (Ironie)
Und trotzdem, DANKE an alle die mir geholfen haben. Ich finde das sehr gut und hilfreich! :grin: