Multimedia Dose und Verteiler Verbauen?

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
htdocs
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 03.12.2020, 11:01

Multimedia Dose und Verteiler Verbauen?

Beitrag von htdocs »

Hallo zusammen,

Ich benötige für weitere 3 Zimmer Multimedia Dosen und habe noch eine frage wegen Internet.

Ich habe in der Stube eine Multimedia Dose und darüber läuft mein Kabel Inet ( 1000 Vertrag ) und Fernseher.

In dem anderen Räumen sind noch die alten Dosen Verbaut ( TV/Radio ) wo nur schlechtes Bild ist. Um da ein besseres Bild zubekommen benötige ich neue Dosen und weiß leider nicht welche.

Bei der Messung vom Inet kommen bei mir 330 Down und 56 Upload rein, auch mal mehr mal weniger. Im Router steht verbunden 1150 Mbit/s 56,7 Mbit/s.

Die Dose in der Stube ist eine Axing BSD 963-10N Multimedia Dose mit 10DB. ( War vor kurzen noch eine 6DB oder 8DB Verbaut ) Der Techniker hat die neue Dose mit 10DB verbaut.

Der Techniker der mal bei mir war meinte es könnten mal neue Verteiler verbaut werden.

Im Keller ist ein ( FV4 4Way Splitter 5 - 1000Mhz 8DB )

Bei mir in der Wohnung ist auch ein 4 Fach Ankaro 5 -1000Mhz -6,8/8DB Splitter Verbaut. ( 1 Zimmer hat schon Multimedia Dose, 3 Zimmer haben Fernsehdosen)
  • Welche Multimedia Dosen benötige ich?
  • Kann der Austausch der alten Splitter, Fernsehn bsp Inet Verbessern?
Danke euch..
Fabian
Insider
Beiträge: 3091
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Multimedia Dose und Verteiler Verbauen?

Beitrag von Fabian »

htdocs hat geschrieben: 03.12.2020, 11:43

Ich benötige für weitere 3 Zimmer Multimedia Dosen und habe noch eine frage wegen Internet.
Wozu ?
Du kannst nur ein Modem pro Vertrag anschliessen.
htdocs hat geschrieben: 03.12.2020, 11:43 Ich habe in der Stube eine Multimedia Dose und darüber läuft mein Kabel Inet ( 1000 Vertrag ) und Fernseher.

In dem anderen Räumen sind noch die alten Dosen Verbaut ( TV/Radio ) wo nur schlechtes Bild ist. Um da ein besseres Bild zubekommen benötige ich neue Dosen und weiß leider nicht welche.
Welcher Dosentyp wird bei TV/Radio verwendet ?
Den findest du aufgedruckt hinter der Abdeckung.
htdocs hat geschrieben: 03.12.2020, 11:43 Bei der Messung vom Inet kommen bei mir 330 Down und 56 Upload rein, auch mal mehr mal weniger. Im Router steht verbunden 1150 Mbit/s 56,7 Mbit/s.
Ist zwar nicht optimal, dürfte aber reichen.
htdocs hat geschrieben: 03.12.2020, 11:43Die Dose in der Stube ist eine Axing BSD 963-10N Multimedia Dose mit 10DB. ( War vor kurzen noch eine 6DB oder 8DB Verbaut ) Der Techniker hat die neue Dose mit 10DB verbaut.

Der Techniker der mal bei mir war meinte es könnten mal neue Verteiler verbaut werden.
Diese Multimediadose wird häufig verwendet. Ob neue Verteiler etwas bringen, ist sehr zweifelhaft.
htdocs hat geschrieben: 03.12.2020, 11:43 Im Keller ist ein ( FV4 4Way Splitter 5 - 1000Mhz 8DB )

Bei mir in der Wohnung ist auch ein 4 Fach Ankaro 5 -1000Mhz -6,8/8DB Splitter Verbaut. ( 1 Zimmer hat schon Multimedia Dose, 3 Zimmer haben Fernsehdosen)
  • Welche Multimedia Dosen benötige ich?
  • Kann der Austausch der alten Splitter, Fernsehn bsp Inet Verbessern?
Multimediadosen mit Abschlusswiderstand haben etwa 10 dB Anschlussdämpfung, so wie die vorhandene MM-Dose.
Stichdosen haben etwas weniger Dämpfung, müssten aber über einen Abzweiger angeschlossen werden. Der Austausch des Verteilers in der Wohnung gegen einen Abzweiger könnte etwas bringen, müsste aber nach Kenntnis des Dosentyps der TV-Dosen durchgerechnet werden.
An dem Verteiler im Keller würde ich nichts ändern, weil daran noch andere Wohnungen hängen.
Flole
Insider
Beiträge: 6882
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Multimedia Dose und Verteiler Verbauen?

Beitrag von Flole »

Fabian wollte aber natürlich noch sagen das all das nur (kostenpflichtig) von VF gemacht werden darf da es seiner Meinung nach ein öffentliches Telekommunikationsnetz ist und eine Störung davon in jedem Fall auszuschließen ist. Im Keller würde er dementsprechend nichts ändern um sich nicht strafbar zu machen, selbiges gilt dann natürlich auch für die Wohnung.

Wenn die Hausverteilanlage nicht dir gehört brauchst du auch noch das Einverständnis des Eigentümers (meistens des Vermieters), und in der Regel sind die auch nicht ganz so begeistert wenn man an der Anlage rumbasteln möchte.
Fabian hat geschrieben: 03.12.2020, 13:38
htdocs hat geschrieben: 03.12.2020, 11:43 Bei der Messung vom Inet kommen bei mir 330 Down und 56 Upload rein, auch mal mehr mal weniger. Im Router steht verbunden 1150 Mbit/s 56,7 Mbit/s.
Ist zwar nicht optimal, dürfte aber reichen.
Da hast du die Transparenzangaben aber wohl nicht richtig gelesen.... Bzw. möchtest hier scheinbar schon wieder rumtrollen und Falschinformationen verbreiten...
Fabian
Insider
Beiträge: 3091
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Multimedia Dose und Verteiler Verbauen?

Beitrag von Fabian »

Flole hat Schwierigkeiten, den Unterschied zwischen Netzebene 3 und 4, dem Hausnetz, zu verstehen.
Dort hat Vodafone eine Multimediagestattung vom Hausbesitzer. Arbeiten dürfen sie da nur im Auftrag.
Natürlich können auch andere Handwerker am Hausnetz arbeiten, und kleinere Arbeiten kann man auch selber machen.
Man kann die Tapeten vor dem Tapezieren auch zusammen mit dem Hauswirt aussuchen.
Mierenneuken nennen die Holländer das.
Flole
Insider
Beiträge: 6882
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Multimedia Dose und Verteiler Verbauen?

Beitrag von Flole »

Fabian hat geschrieben: 03.12.2020, 15:35 Flole hat Schwierigkeiten, den Unterschied zwischen Netzebene 3 und 4, dem Hausnetz, zu versteheen
Nein keineswegs, nur hast du doch gesagt die Multimediadose ist der Netzabschlusspunkt, damit ist alles davor ein öffentliches Telekommunikationsnetz und das darf man nicht verändern wenn man es dabei gefährden könnte (also alle die hier um Hilfe bitten würden es aufgrund von mangelndem Fachwissen gefährden, und das reicht schon für eine Straftat. Bei der Bundespost hat das bloße öffnen der TAE Dose schon für das erfüllen dieses Straftatbestandes gereicht). So will es nunmal das Gesetz.

Auch die Beihilfe ist übrigens strafbar und wie ich dir schonmal erklärt habe werde ich um dein rumgetrolle hier zu beenden einen solchen Verdacht der Staatsanwaltschaft mitteilen, entweder die stellen fest das es kein öffentliches Telekommunikationsnetz ist oder aber sie leiten ein Ermittlungsverfahren ein, beides ist mir Recht. Dein Rosinen rauspicken wird es hier so in Zukunft jedenfalls nicht mehr geben, wenn du der Meinung bist es ist ein öffentliches Telekommunikationsnetz weil die MMD der pNTP ist dann hast du hier keine Beihilfe zu laienhaften Arbeiten zu leisten, ansonsten machst du dich strafbar mit allen Konsequenzen.

Am Hausnetz darf nur arbeiten wem der Eigentümer das gestattet hat (und wer über das entsprechende Fachwissen verfügt um eine Gefährdung auszuschließen, sofern die MMD der pNTP ist), das hatten wir hier auch schonmal in anderen Threads.
Fabian
Insider
Beiträge: 3091
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Multimedia Dose und Verteiler Verbauen?

Beitrag von Fabian »

Flole hat geschrieben: 03.12.2020, 16:21 So will es nunmal das Gesetz.
Welches Gesetz ?
Flole
Insider
Beiträge: 6882
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Multimedia Dose und Verteiler Verbauen?

Beitrag von Flole »

TKG sagt das alles vor dem pNTP ein öffentliches Telekommunikationsnetz ist und das StGB stellt die Gefährdung eines solchen durch Veränderung etc. unter Strafe, und auch die Beteiligung an Straftaten und auch der öffentliche Aufruf dazu (also hier im Forum zum Beispiel, das wäre öffentlich). Und das laienhafte Arbeiten ohne Verständnis für die Materie eine Gefährdung bedeuten dürfte unstrittig sein.
Fabian
Insider
Beiträge: 3091
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Multimedia Dose und Verteiler Verbauen?

Beitrag von Fabian »

Das Netz ist in Netzebenen unterteilt, die unterschiedlich behandelt und auch unterschiedlich betrieben werden.
Das hast du immer noch nicht verstanden. Deshalb kannst du auch kein genaues Gesetz nennen und schwafelst allgemein.

Das Netz wird nicht mehr wie zur Zeiten des Fernemeldeamts der Post mit
FTZ-Darmstadt vom Staat betrieben, sondern von einer privaten Firma, die mit anderen Firmen konkurriert.

Wieviel Kenntnis zum Abschrauben eines Verteilers und Ersatz durch einen anderen Verteiler notwendig ist, hast du auch nicht verstanden. Es mag ja sein, dass du das nicht ohne Hilfe hinkriegst, Andere aber schon.

Besondere Kenntnisse sind für die Planung notwendig, weniger für die Durchführung.
Für die Planung gibt es hier Hilfe. Dabei ist es Jedem selber überlassen, ob er einen Handwerker hinzuzieht und ob Jemand vorher informiert werden soll.
Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 14079
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: Multimedia Dose und Verteiler Verbauen?

Beitrag von VBE-Berlin »

https://dejure.org/gesetze/TKG/3.html
16a. "öffentliches Telekommunikationsnetz" ein Telekommunikationsnetz, das ganz oder überwiegend der Bereitstellung öffentlich zugänglicher Telekommunikationsdienste dient, die die Übertragung von Informationen zwischen Netzabschlusspunkten ermöglichen;
Netzabschlusspunkt ist die MMD.

https://dejure.org/gesetze/StGB/317.html
§ 317
Störung von Telekommunikationsanlagen

(1) Wer den Betrieb einer öffentlichen Zwecken dienenden Telekommunikationsanlage dadurch verhindert oder gefährdet, daß er eine dem Betrieb dienende Sache zerstört, beschädigt, beseitigt, verändert oder unbrauchbar macht oder die für den Betrieb bestimmte elektrische Kraft entzieht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3) Wer die Tat fahrlässig begeht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.
Beides sollte eigentlich jedem, der in diesem Bereich tätig ist, bekannt sein.
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)
Flole
Insider
Beiträge: 6882
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Multimedia Dose und Verteiler Verbauen?

Beitrag von Flole »

Fabian hat geschrieben: 03.12.2020, 17:30 Das Netz ist in Netzebenen unterteilt, die unterschiedlich behandelt und auch unterschiedlich betrieben werden.
Das hast du immer noch nicht verstanden. Deshalb kannst du auch kein genaues Gesetz nennen und schwafelst allgemein.
Ich habe es dir schon genannt, nur du hast es mal wieder nicht gelesen. Ich wiederhole das nicht 10 mal nur weil du es nicht liest, das kannst du alles nochmal nachlesen wenn es dich wirklich interessiert. Die Beiträge bleiben hier ja alle erhalten. Niemand zweifelt an den unterschiedlichen Netzebenen, nur ist es bis zum pNTP ein öffentliches Telekommunikationsnetz mit allen Konsequenzen, eben auch der das man es nicht stören oder auch nur gefährden darf durch Änderung, Zerstörung etc.
Fabian hat geschrieben: 03.12.2020, 17:30 Das Netz wird nicht mehr wie zur Zeiten des Fernemeldeamts der Post mit
FTZ-Darmstadt vom Staat betrieben, sondern von einer privaten Firma, die mit anderen Firmen konkurriert.
Damit bleibt es trotzdem ein öffentliches Telekommunikationsnetz. Und die Störung oder Gefährdung bleibt trotzdem eine Straftat. Und die Beihilfe dazu auch. Kannst du aber alles nochmal nachlesen, aber auch das sage ich dir nicht zum ersten mal. Der Straftatbestand hat sich seit damals nicht geändert.
Fabian hat geschrieben: 03.12.2020, 17:30 Wieviel Kenntnis zum Abschrauben eines Verteilers und Ersatz durch einen anderen Verteiler notwendig ist, hast du auch nicht verstanden. Es mag ja sein, dass du das nicht ohne Hilfe hinkriegst, Andere aber schon.
Das abschrauben und aufschrauben kriegt man schon hin, nur schraubt man nicht fest genug ist es schon eine Gefahr der Störung. Es gibt nicht zum Spaß Drehmomentschlüssel dafür. Nimmt man das falsche Bauteil hat man auch eine Gefährdung. Knickt man den Innenleiter auch. Biegt man das Kabel zu stark auch. Die arbeiten durch einen Laien sind also durchaus eine Gefährdung für das Netz.
Fabian hat geschrieben: 03.12.2020, 17:30 Für die Planung gibt es hier Hilfe.
Aber nur wenn man der Meinung ist der pNTP ist nicht die MMD, ansonsten hat man keine Beihilfe zu einer Gefährdung zu leisten wenn man sich nicht strafbar machen möchte.