FB 6490 - schlechte Modemwerte oder defektes Gerät?

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
MojoMC
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 28.04.2020, 21:50

FB 6490 - schlechte Modemwerte oder defektes Gerät?

Beitrag von MojoMC »

Hallo zusammen,

mir verschwand das Internet und kam bislang nicht wieder. Das geschah weit vor der frisch behobenen Großstörung im Unitymedia-Gebiet und fing zudem mitten in der Nacht an, also ohne äußere Einwirkung wie Bauarbeiten, filtersetzenden Vertrieblern etc.
TV-Empfang funktioniert interessanterweise noch.
Andere UM-Nutzer im Haus haben anscheinend keine Probleme.

Ich hatte das Glück, schnell auf ein baugleiches Tauschgerät zurückgreifen zu können. Das wurde von UM zwar aktiviert, hat aber dann mit dem gleichen Problem zu kämpfen - es scheint also nicht am Endgerät zu liegen. Auch das Anschlusskabel wurde getauscht.

In den Logs der FritzBox 6490 Cable (keinUM-Gerät!) wechseln sich "No Ranging Responce received - T3 time-out" und "B_INIT RNG Failure - Retries exceeded" ab; im Ereignislog steht nur "Kabel-Internet Synchronisierung beginnt (Training)".
Screenshots inkl. der Pegelwerte sind angehängt.

Die Hotline stand bislang auf dem Standpunkt, dass es nur an der privaten Fritzbox liegen kann.
Ich sehe das anders, gerade bei den mir angezeigten Pegelwerten.

Wie ist eure Meinung?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
robert_s
Insider
Beiträge: 5691
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: FB 6490 - schlechte Modemwerte oder defektes Gerät?

Beitrag von robert_s »

MojoMC hat geschrieben: 28.04.2020, 22:16 Wie ist eure Meinung?
Rückkanal kaputt. Da "brüllt" Dein Modem mit 55dBmV in die Leitung, das ist gerade mal noch für DOCSIS 2.0 im Toleranzbereich - deshalb hast Du auch jeweils einen Kanal in jeder Richtung, weil Dein Modem auf DOCSIS 2.0 zurückgehen muss.

Dein Signal kommt total schlecht beim CMTS an, da muss also irgendwo der Signalweg zwischen Deinem Kabelmodem zum CMTS kaputt sein. Da es bei den Nachbarn in Haus kein Problem gibt, ist das Problem in Deiner Wohnung oder auf dem Weg dahin. Schau Dir als erstes mal das Kabel von der Dose zur Fritz!Box an und tausche es ggf. aus. Danach die Dose vorknöpfen. Die Fritz!Box könnte es natürlich auch sein, also wenn Du irgendein anderes Kabelmodem auftreiben kannst, was Du mal testweise an genau das Kabel anschließen könntest, an dem jetzt Deine 6490 hängt, wäre das zur Fehlereingrenzung hilfreich.
Flole
Insider
Beiträge: 5123
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: FB 6490 - schlechte Modemwerte oder defektes Gerät?

Beitrag von Flole »

Wenn ich mir den Vorwärtsweg so anschaue sieht das eher nach nem defekten (oder ausgeschalteten) Verstärker aus der nicht mehr verstärkt....
MojoMC
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 28.04.2020, 21:50

Re: FB 6490 - schlechte Modemwerte oder defektes Gerät?

Beitrag von MojoMC »

robert_s hat geschrieben: 28.04.2020, 22:59Da es bei den Nachbarn in Haus kein Problem gibt, ist das Problem in Deiner Wohnung oder auf dem Weg dahin.
Es ist auf jeden Fall kein 1000%ig permanentes Problem wie z.b. ein zerschnittenes Kabel, denn während der langen Störungsdauer (UM ist noch nicht schuld an der Verzögerung, es gab einfach Wichtigeres) gab es 2-3 Tage, an denen für mehrere Stunden am Stück alles normal lief.
robert_s hat geschrieben: 28.04.2020, 22:59Schau Dir als erstes mal das Kabel von der Dose zur Fritz!Box an und tausche es ggf. aus. Danach die Dose vorknöpfen. Die Fritz!Box könnte es natürlich auch sein, also wenn Du irgendein anderes Kabelmodem auftreiben kannst, was Du mal testweise an genau das Kabel anschließen könntest, an dem jetzt Deine 6490 hängt, wäre das zur Fehlereingrenzung hilfreich.
Ich schrieb ja bereits, dass ich die Fritzbox schon getauscht wurde und ich auch mehrere Antennenkabel durchgewechselt habe, ohne Besserung.
Flole hat geschrieben: 29.04.2020, 00:14Wenn ich mir den Vorwärtsweg so anschaue sieht das eher nach nem defekten (oder ausgeschalteten) Verstärker aus der nicht mehr verstärkt....
Müssten dann andere Kabel-Nutzer (allerdings mit Connect-Box, keine FritzBox) im Haus nicht ebenfalls betroffen sein?
robert_s
Insider
Beiträge: 5691
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: FB 6490 - schlechte Modemwerte oder defektes Gerät?

Beitrag von robert_s »

MojoMC hat geschrieben: 29.04.2020, 09:07 Ich schrieb ja bereits, dass ich die Fritzbox schon getauscht wurde und ich auch mehrere Antennenkabel durchgewechselt habe, ohne Besserung.
Ah, stimmt, sorry, das hatte ich überlesen. Dann die Dose vorknöpfen: Blende abschrauben, reinschauen, ggf. Foto machen und posten. Schauen, ob das ankommende Kabel richtig angeschlossen ist, also die Schirmung und der Innenleiter korrekt kontaktieren (mit der Dose, auf keinen Fall miteinander). Auch mal in die Kontakte schauen, wo das Kabel zum Modem reingesteckt wird.
MojoMC hat geschrieben: 29.04.2020, 09:07
Flole hat geschrieben: 29.04.2020, 00:14Wenn ich mir den Vorwärtsweg so anschaue sieht das eher nach nem defekten (oder ausgeschalteten) Verstärker aus der nicht mehr verstärkt....
Müssten dann andere Kabel-Nutzer (allerdings mit Connect-Box, keine FritzBox) im Haus nicht ebenfalls betroffen sein?
Das hängt vom Aufbau der Hausanlage ab. Da wurden ja schon manche lustige Sachen gebaut. Es wäre prinzipiell möglich, dass (nur) Deine Wohnung an einem kaskadierten Verstärker hängt, und sich irgendjemand fragte, wozu der gut ist und den einfach mal abgeschaltet hat. Sowas sollte es natürlich nicht geben, aber in der Realität gibt es schon mal Kuriositäten.

Eine andere Möglichkeit wäre, dass der Anschluss zu Deiner Dose durch andere Dosen durchgeschleift ist, die sich vielleicht nicht mal in Deiner Wohnung befinden. Dann hat vielleicht ein Nachbar an seiner Dose gefummelt...
MojoMC
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 28.04.2020, 21:50

Re: FB 6490 - schlechte Modemwerte oder defektes Gerät?

Beitrag von MojoMC »

MojoMC hat geschrieben: 29.04.2020, 09:07Das hängt vom Aufbau der Hausanlage ab. Da wurden ja schon manche lustige Sachen gebaut. Es wäre prinzipiell möglich, dass (nur) Deine Wohnung an einem kaskadierten Verstärker hängt, und sich irgendjemand fragte, wozu der gut ist und den einfach mal abgeschaltet hat. Sowas sollte es natürlich nicht geben, aber in der Realität gibt es schon mal Kuriositäten.

Eine andere Möglichkeit wäre, dass der Anschluss zu Deiner Dose durch andere Dosen durchgeschleift ist, die sich vielleicht nicht mal in Deiner Wohnung befinden. Dann hat vielleicht ein Nachbar an seiner Dose gefummelt...
Nein, um Gottes Willen, jede WE hat eine eigene Leitung und dann ganz normaler Wohnungsbaum mit max. 3 Dosen. Es gibt nur einen Verstärker und die Unterverteilung ist (aber zeitlich völlig unabhängig vom Auftreten "meiner" Störung) vom UM-Subunternehmer relativ frisch aufgebaut.
robert_s
Insider
Beiträge: 5691
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: FB 6490 - schlechte Modemwerte oder defektes Gerät?

Beitrag von robert_s »

MojoMC hat geschrieben: 29.04.2020, 09:56 Nein, um Gottes Willen, jede WE hat eine eigene Leitung und dann ganz normaler Wohnungsbaum mit max. 3 Dosen. Es gibt nur einen Verstärker und die Unterverteilung ist (aber zeitlich völlig unabhängig vom Auftreten "meiner" Störung) vom UM-Subunternehmer relativ frisch aufgebaut.
Das ist gut, dann ist das schon mal kein grober "Systemfehler".
spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 11833
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: FB 6490 - schlechte Modemwerte oder defektes Gerät?

Beitrag von spooky »

Wie wäre es mal mit einem Foto von der Anlage?
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable
MojoMC
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 28.04.2020, 21:50

Re: FB 6490 - schlechte Modemwerte oder defektes Gerät?

Beitrag von MojoMC »

So, nun endlich ein Foto der Anlage.
Die Unterverteilung ist im Flur daneben, hinter verschraubten Rigips-Platten; die hab ich jetzt nicht extra ans Tageslicht befördert, die war aber (zumindest optisch) unauffällig & in Ordnung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Flole
Insider
Beiträge: 5123
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: FB 6490 - schlechte Modemwerte oder defektes Gerät?

Beitrag von Flole »

Ist der Verstärker (unten rechts) etwa handwarm? Oder ist der eiskalt?