BK Verstärker brummt

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
KDNewbie
Kabelexperte
Beiträge: 950
Registriert: 02.02.2012, 17:51

BK Verstärker brummt

Beitrag von KDNewbie »

Unser BK Verstärker (Schwaiger BN 2428) im Keller brummt seit ein paar Wochen. Wenn ich den Netzstecker ziehe, hört das Brummen zwar auf, aber sobald ich ihn wieder einstecke brummt es wieder. Wir sind Eigentümer eines kleinen Reihenhauses und der BK Verstärker war schon installiert als wir das Haus gekauft haben.

Auf dem BK Verstärker gibt es einen kleinen Aufkleber "Eigentum von Kabel Deutschland" (siehe Foto) - bedeutet das dass ich mich direkt an Kabel Deutschland wenden muss für einen möglichen Austausch?

BK Verstärker.jpg

Hatte jemand schon einmal ein ähnliches Problem?

KDNewbie
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
robert_s
Insider
Beiträge: 4918
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: BK Verstärker brummt

Beitrag von robert_s »

War jetzt nicht Deine Frage, aber: Kann es sein, dass die Schraubanschlüsse an den Kabeln gar nicht zu den Gewinden am Verstärker passen?

Ansonsten ist da nix verplombt, also kannst Du den Verstärker auch selbst tauschen. Kannst ja den alten aufheben, falls VFKD den jemals zurückverlangen sollte. Der neue sollte mindestens bis 1006MHz in Vorwärtsrichtung verstärken. Wichtig ist aber vor allem, dass der neue dann richtig eingepegelt wird!
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2559
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: BK Verstärker brummt

Beitrag von Menne »

wenn er nimmer brummt isser hin, wenns dich net stört lass ihn brummen :D
Der Glubb is a Depp!
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4530
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: BK Verstärker brummt

Beitrag von Besserwisser »

robert_s hat geschrieben: 18.01.2020, 12:47 War jetzt nicht Deine Frage, aber: Kann es sein, dass die Schraubanschlüsse an den Kabeln gar nicht zu den Gewinden am Verstärker passen?
Es sieht nur so komisch aus.
Das Gewinde der F-Anschlüsse am HAV ist an einer Seite angefast.
Vermutlich als Verdrehschutz im Gehäuse.
KDNewbie
Kabelexperte
Beiträge: 950
Registriert: 02.02.2012, 17:51

Re: BK Verstärker brummt

Beitrag von KDNewbie »

robert_s hat geschrieben: 18.01.2020, 12:47 Ansonsten ist da nix verplombt, also kannst Du den Verstärker auch selbst tauschen. Kannst ja den alten aufheben, falls VFKD den jemals zurückverlangen sollte. Der neue sollte mindestens bis 1006MHz in Vorwärtsrichtung verstärken. Wichtig ist aber vor allem, dass der neue dann richtig eingepegelt wird!
Einen neuen BK Verstärker zu besorgen und zu installieren ist nicht das Problem, das kriege ich hin. Nur mit dem Einpegeln wird's ohne ein entsprechendes Messgerät vermutlich schwierig (wir haben TV & Internet), da müsste ich wahrschl. einen Techniker kommen lassen der mir das Ding einpegelt.

Mir ging es auch eher um die Frage ob ich das als Eigentümer selbst tauschen darf.

Also solange da nix verplombt ist sollte es wohl in Ordnung sein?

KDNewbie
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2559
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: BK Verstärker brummt

Beitrag von Menne »

da ist nix dran wo du dich strafbar machst!
Der Glubb is a Depp!
robert_s
Insider
Beiträge: 4918
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: BK Verstärker brummt

Beitrag von robert_s »

KDNewbie hat geschrieben: 18.01.2020, 13:11 Einen neuen BK Verstärker zu besorgen und zu installieren ist nicht das Problem, das kriege ich hin. Nur mit dem Einpegeln wird's ohne ein entsprechendes Messgerät vermutlich schwierig (wir haben TV & Internet),
Dann hast Du doch ein Kabelmodem, welches Dir auch Pegelwerte anzeigen sollte. Davon machst Du am besten als erstes einen Screenshot und postest den hier, damit man schauen kann, ob das richtig eingepegelt ist. Wenn Du einen neuen Verstärker installiert hast, stellst Du den so ein, dass das Kabelmodem wieder die gleichen (oder ggf. nach Feedback von hier korrigierte) Werte anzeigt. Dann sollten auch die Pegel an den TV-Dosen so passen wie bisher.
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1624
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: BK Verstärker brummt

Beitrag von NoNewbie »

Warum selber tauschen, wenn es die Vodafone kostenlos macht?
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4530
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: BK Verstärker brummt

Beitrag von Besserwisser »

Dazu müßte er aber eine fette Internetstörung melden.
"Verstärkerbrummen" alleine ist wahrscheinlich nicht kostenlos.

:fahne:

Notfalls könnte der HAV nach dem Brummen durch eine Überspannung kaputt gehen,
wenn man weiß, wie man es macht.
KDNewbie
Kabelexperte
Beiträge: 950
Registriert: 02.02.2012, 17:51

Re: BK Verstärker brummt

Beitrag von KDNewbie »

robert_s hat geschrieben: 18.01.2020, 12:47 Der neue sollte mindestens bis 1006MHz in Vorwärtsrichtung verstärken. Wichtig ist aber vor allem, dass der neue dann richtig eingepegelt wird!
NoNewbie hat geschrieben: 18.01.2020, 14:38 Warum selber tauschen, wenn es die Vodafone kostenlos macht?
Das ist ja eben genau die Frage ob Vodafone den BK Verstärker tauscht. Für mich hört sich das Brummen nach dem Netzteil an.

Am besten ich rufe nächste Woche mal direkt bei Vodafone an und frage nach.

Falls Vodafone sich nicht für zuständig erklärt - was empfiehlt sich als neuer BK Verstärker für ein kleines Reihenhaus?

Ich hätte jetzt mal an sowas wie den Axing BVS 12-69N CATV-Verstärker 20 dB gedacht. Der hätte schon 1006 MHz und sehr ähnliche technische Daten wie der jetzige Verstärker (Schwaiger BN 2428).

KDNewbie