ist ja seltsam

In diesem Forum dreht sich alles um die bei Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West oder im Rahmen der O2-Tarife über Kabel verwendeten AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Außerdem gib bitte an, ob es sich bei deiner FRITZ!Box um eine Leihbox von Vodafone („[Leihbox]“) oder eine Kaufbox („[Kaufbox]“) handelt.
tomcat0074

ist ja seltsam

Beitrag von tomcat0074 »

Laut Vodafone soll die 6490 für Bandbreiten von max. 500Mbit/s geeignet sein
HomeBox6490.JPG


Jedoch AVM sagt hier das es max. 1320MBit/s sind
AVM64902.JPG

Oder soll tatsächlich Vodafone die 6490 soweit "kastrieren"?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von tomcat0074 am 27.04.2019, 10:49, insgesamt 3-mal geändert.
DarkStar
Insider
Beiträge: 9153
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: totale Verarschung bei Vodafone ...

Beitrag von DarkStar »

Wer hier wohl wen Verarscht.
Ich sage nur 6591, bis zu 6 Gbits, wohl nur ein 2,5 Gbits Modem drin ist.
Man sollte nicht immer alles glauben was man irgendwo liest.
spooky
Ehrenmitglied
Beiträge: 12884
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: totale Verarschung bei Vodafone ...

Beitrag von spooky »

Die totale Verarschung macht hier AVM, die die Max. Bandbreite die eine 6490 theoretisch im Kabelnetz mit 24 Downstreams erreichen kann, hier auch noch falsch berechnet hat... ich komme auf Max 1220 MBit/s.

Solltest du nochmal eine reißerische Überschrift wählen, die total daneben ist, gibt es eine Verwarnung.
Magenta TV One
Big TV
G.Fast 500/150
reneromann
Insider
Beiträge: 4782
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: totale Verarschung bei Vodafone ...

Beitrag von reneromann »

spooky hat geschrieben: 26.04.2019, 21:08 Die totale Verarschung macht hier AVM, die die Max. Bandbreite die eine 6490 theoretisch im Kabelnetz mit 24 Downstreams erreichen kann, hier auch noch falsch berechnet hat... ich komme auf Max 1220 MBit/s.
Da stimme ich dir zu, wobei 24 * 55 MBit/s [6952 kSym @ QAM-256] = 1320 MBit/s wären - wobei da natürlich noch der ganze Signalisierungs- und Fehlerkorrekturoverhead runter geht...
Realistisch betrachtet dürften es eher 24 * 45..50 MBit/s, also irgendwas zwischen 1080 und 1200 MBit/s - und wenn dann noch die DVB-C-Funktion aktiviert ist, geht's sowieso runter.

Wobei die 6490 damit am Ende - wenn sie ganz alleine am CMTS hängt - effektiv wohl doch knapp auf rund 900 MBit/s kommt (nachgewiesenermaßen)...
Benutzeravatar
Skykeeper
Kabelfreak
Beiträge: 1017
Registriert: 19.08.2014, 22:40

Re: totale Verarschung bei Vodafone ...

Beitrag von Skykeeper »

24 x 50 MBit´s = ? Genau es sind 1200 MBits

AVM rechnet wohl mit 55 Mbits was eigentlich etwas zu viel ist aber naja was soll es.
Allerdings bräuchte man für 1200 Mbits 24 mit 256 QAM modulierte Kanäle die Vodafone nicht bietet, leider sind es bei Vodafone nur 14 der Rest wird mir 64 QAM moduliert.
Bei Unitymedia wäre es eventuell möglich die 1200 Mbits zu erreichen, die nutzten auf allen Kanälen 256 QAM

Also rechnen wir 14 x 50 + 10 x 38 = 1080 Mbits das ist das absolute Maximum im Vodafone Netz aber auch nur wenn man komplett alleine im Netz ist und alles perfekt funktioniert ohne Fehlerkorrektur ect.
Daher macht es für Vodafone wenig Sinn die 6490 mit 1GBit´s Tarifen zu vermarkten.
DarkStar hat geschrieben: 26.04.2019, 21:08 Wer hier wohl wen Verarscht.
Ich sage nur 6591, bis zu 6 Gbits, wohl nur ein 2,5 Gbits Modem drin ist.
Man sollte nicht immer alles glauben was man irgendwo liest.
Das stimmt so übrigends nicht die Fritzbox 6591 kann laut AVM 2x2 OFDM Träger ich gehe mal davon aus AVM meint 2 im Down und 2 im Upload dann wären das 2x 192MHz moduliert mit 4096QAM (so wie Vodafone das aktuell schon macht) ~3800 Mbits im Download sollten es sogar 4 Träger im Download sein wäre man bei ~7600 Mbits.
Die andere Sache ist natürlich was der Puma 7 Chip an Datendurchsatz schafft, und wie man die 3,8 Gbits -7,6 Gbits da raus bekommen möchte.
Zuletzt geändert von Skykeeper am 26.04.2019, 23:54, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 15074
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach
Bundesland: Bayern

Re: totale Verarschung bei Vodafone ...

Beitrag von DerSarde »

Skykeeper hat geschrieben: 26.04.2019, 23:27Also rechnen wir 14 x 50 + 10 x 38 = 1080 Mbits das ist das absolute Maximum im Vodafone Netz aber auch nur wenn man komplett alleine im Netz ist und alles perfekt funktioniert ohne Fehlerkorrektur ect.
Daher macht es für Vodafone wenig Sinn die 6490 mit 1GBit´s Tarifen zu vermarkten.
Richtig, Vodafone muss bei ihren Providerroutern darauf achten, dass mit denen die gebuchte Geschwindigkeit unter Normalbedingungen (Segment nicht überlastet, Pegel in Ordnung etc.) grundsätzlich erreichbar ist, da in einem Segment ja viele Kunden unterwegs sind.
Daher gilt bei VFKD (übrigens schon immer) folgende Faustformel für die Leihrouter: Vermarktung von maximal der Hälfte der durch den Router maximal erreichbaren Geschwindigkeit.

Auf VFKD bezogen bedeutet das:
-> maximal erreichbare Geschwindigkeit mit der 6490: ~1080 Mbit/s
-> Hälfte davon: 540 Mbit/s
-> maximal buchbarer Tarif mit der 6490 (nächstkleinerer Tarif): 500 Mbit/s

Übrigens würde man, wenn man die 1320 Mbit/s von AVM zugrunde legt, bei dieser Rechnung ebenfalls zum gleichen Ergebnis kommen. :wink:

Bei kundeneigenen Endgeräten interessiert VF das zumindest im Downstream nicht so, wenn da ein Kunde bei einem Gigabit-Tarif ne 6490 einsetzt und damit halt nur ~700 Mbit/s erreicht, dann ist das sein Problem...


Wenn man den Grund für einen bestimmten Sachverhalt nicht weiß, wäre es zumindest meiner Meinung nach deutlich sinnvoller, wenn man sachlich danach fragt, anstatt sofort irgendeine „Verarsche“ zu wittern. :roll: Man kann damit nämlich auch auf die Nase fallen, wie man hier sehen kann...
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland
Digitale Programmübersicht für Vodafone West
Digitale Programmübersicht für Vodafone (vereinheitlichte Belegung)

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Red Internet & Phone 200 Cable mit FRITZ!Box 6490 (kdg)
Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 15074
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach
Bundesland: Bayern

Re: totale Verarschung bei Vodafone ...

Beitrag von DerSarde »

Skykeeper hat geschrieben: 26.04.2019, 23:27Das stimmt so übrigends nicht die Fritzbox 6591 kann laut AVM 2x2 OFDM Träger ich gehe mal davon aus AVM meint 2 im Down und 2 im Upload dann wären das 2x 192MHz moduliert mit 4096QAM (so wie Vodafone das aktuell schon macht) ~3800 Mbits im Download sollten es sogar 4 Träger im Download sein wäre man bei ~7600 Mbits.
2x2 OFDM heißt 2 Träger im Downstream und 2 Träger im Upstream.

Die 6 Gbit/s sind daher auch nur die Bruttodatenrate, die in echt gar nicht erreichbar ist. Realistisch sind bei 32 x EuroDOCSIS 3.0 (QAM256) und 2 x DOCSIS 3.1 (QAM4096) wohl etwa 5,3 Gbit/s an Gesamtbandbreite, wofür aber freilich auch das Segment leer sein muss.
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland
Digitale Programmübersicht für Vodafone West
Digitale Programmübersicht für Vodafone (vereinheitlichte Belegung)

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Red Internet & Phone 200 Cable mit FRITZ!Box 6490 (kdg)
Benutzeravatar
Skykeeper
Kabelfreak
Beiträge: 1017
Registriert: 19.08.2014, 22:40

Re: totale Verarschung bei Vodafone ...

Beitrag von Skykeeper »

DerSarde hat geschrieben: 26.04.2019, 23:54 wohl etwa 5,3 Gbit/s an Gesamtbandbreite, wofür aber freilich auch das Segment leer sein muss.
Ist sowieso alles nur hätte, wäre, wenn.
Wir werden in Deutschland in nächster Zeit keine 5,3 Gbit´s im Kabelnetz sehen, auch wenn es schön wäre :love:
Erstrebenswert wäre mittelfristig DOCSIS 3.0 abzuschalten und die Frequenzen komplett für DOCSIS 3.1 nutzten zu können.
Früher oder später muss man dann entweder einen Modem tausch bei allen Altkunden durchführen oder die DOCSIS 3.0 Bandbreite immer weiter reduzieren.

Da man aber immer noch fleißig die 6490 vermarktet sehe ich da aktuell Schwarz.
Karl.
Insider
Beiträge: 4497
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: totale Verarschung bei Vodafone ...

Beitrag von Karl. »

DerSarde hat geschrieben: 26.04.2019, 23:50
Daher gilt bei VFKD (übrigens schon immer) folgende Faustformel für die Leihrouter: Vermarktung von maximal der Hälfte der durch den Router maximal erreichbaren Geschwindigkeit.
-> maximal erreichbare Geschwindigkeit mit EuroDOCSIS 2.0 Modem: ~55 Mbit/s
-> Hälfte davon: 27,5 Mbit/s
-> maximal buchbarer Tarif mit EuroDOCSIS 2.0 Modem: 32 Mbit/s
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Benutzeravatar
AndreasNRW
Insider
Beiträge: 2039
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: totale Verarschung bei Vodafone ...

Beitrag von AndreasNRW »

DerSarde hat geschrieben: 26.04.2019, 23:50 Wenn man den Grund für einen bestimmten Sachverhalt nicht weiß, wäre es zumindest meiner Meinung nach deutlich sinnvoller, wenn man sachlich danach fragt, anstatt sofort irgendeine „Verarsche“ zu wittern.
Zumindest sollte man sich im Vorfeld mal mit der Materie Docsis und wie das funktioniert auseinandersetzen. :fahne:
Dann wäre es erst gar nicht zu diesem (hitzigen) Post gekommen.