Multimediadose ohne UKW-Ausgang?

In diesem Forum geht es um andere Receiver als die via Vodafone TV (bzw. ehemals TV Komfort), Vodafone GigaTV oder HZ TV (ehem. Horizon TV) vertriebenen, und alle technischen Angelegenheiten, die nicht in die anderen Unterforen passen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1905
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: Multimediadose ohne UKW-Ausgang?

Beitrag von NoNewbie »

Die sind nur innerhalb eines bestimmten Projektes zugelassen.
Aber eben nicht für die Allgemeinheit und man wird schon über die Anfälligkeit für Rückwegstörungen staunen.
Schon bei einmal einbauen und wieder ausbauen kann kann man die Kerbe im Mittelleiter erkennen.
Wenn dann noch beim Einbau etwas hin und her gedreht wird, ist die Spule auf dem Mittelleiter perfekt.
Peter65
Insider
Beiträge: 9531
Registriert: 30.08.2007, 17:20
Wohnort: Berlin

Re: Multimediadose ohne UKW-Ausgang?

Beitrag von Peter65 »

NoNewbie hat geschrieben: Die sind nur innerhalb eines bestimmten Projektes zugelassen.
Möglich, keine Ahnung.
NoNewbie hat geschrieben: Aber eben nicht für die Allgemeinheit und man wird schon über die Anfälligkeit für Rückwegstörungen staunen.
Schon bei einmal einbauen und wieder ausbauen kann kann man die Kerbe im Mittelleiter erkennen.
Wenn dann noch beim Einbau etwas hin und her gedreht wird, ist die Spule auf dem Mittelleiter perfekt.
Geklemmt ist halt nicht festgeschraubt. Letzteres wäre sicherer, aber aktuell ist es nun mal so wie es ist.
Alternative, da scheint mir die Astro Gut MME 13F nicht die schlechteste Wahl zu sein, die MME 10F als Enddose wäre auch möglich.
Hab ja ne Einzelleitung, da war vorher ne Stichdose dran.

Mal sehen, vielleicht überrede ich mich ja dazu, die Dose auszutauschen.

mfg peter
Samsung UE49NU7179
VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner, DVB-T2 Dual HD Tuner, G09 mit HD Premium und HD Premium Plus plus Sky Starter u. Cinema + HD
Humax HDR 4100 mit D08 und Basic TV
AV-Receiver: Denon AVR-S650H
Internet & Phone: FritzBox 6591 (mit Fritz 7.21), CableMax 1000
DAB+ Autoradio: Kenwood KDC-DAB41U
Lobo
Newbie
Beiträge: 84
Registriert: 25.02.2014, 16:26
Wohnort: Forchheim
Bundesland: Bayern

Re: Multimediadose ohne UKW-Ausgang?

Beitrag von Lobo »

Wenn DOCSIS 3.1 Probleme macht, dann sicher auch an dem TV-Ausgang der Dosen?
Die sperren je nach Typ doch auch nur den Bereich unter 109 MHz.
Oder müssen für DOCSIS 3.1 wieder mal Dosen getauscht werden, wie damals beim S02/03-Problem?
Peter65
Insider
Beiträge: 9531
Registriert: 30.08.2007, 17:20
Wohnort: Berlin

Re: Multimediadose ohne UKW-Ausgang?

Beitrag von Peter65 »

Lobo hat geschrieben: Wenn DOCSIS 3.1 Probleme macht, dann sicher auch an dem TV-Ausgang der Dosen?
Stimmt, aber bis dahin dürfte noch ein langer Weg sein.
Die Dose die mir eingebaut wurde hat dafür einen Umschalter, müßte also nicht getauscht werden.
https://www.triax-gmbh.de/media/com_red ... -68973.pdf

mfg peter
Samsung UE49NU7179
VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner, DVB-T2 Dual HD Tuner, G09 mit HD Premium und HD Premium Plus plus Sky Starter u. Cinema + HD
Humax HDR 4100 mit D08 und Basic TV
AV-Receiver: Denon AVR-S650H
Internet & Phone: FritzBox 6591 (mit Fritz 7.21), CableMax 1000
DAB+ Autoradio: Kenwood KDC-DAB41U
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5391
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Multimediadose ohne UKW-Ausgang?

Beitrag von Besserwisser »

Der TV-Ausgang wird das Nächste sein, was an den Dosen überflüssig wird.
Früher oder später geht alles über Internet.
Da reicht dann der DATA-Anschluß.

:fahne:
Peter65
Insider
Beiträge: 9531
Registriert: 30.08.2007, 17:20
Wohnort: Berlin

Re: Multimediadose ohne UKW-Ausgang?

Beitrag von Peter65 »

@Besserwisser: Es geht hier um den aktuellen Stand der Dinge, nicht darum was irgendwann mal in Zukunft passieren wird.
Wobei selbst DOCSIS 3.1 noch Zukunft ist.

mfg peter
Samsung UE49NU7179
VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner, DVB-T2 Dual HD Tuner, G09 mit HD Premium und HD Premium Plus plus Sky Starter u. Cinema + HD
Humax HDR 4100 mit D08 und Basic TV
AV-Receiver: Denon AVR-S650H
Internet & Phone: FritzBox 6591 (mit Fritz 7.21), CableMax 1000
DAB+ Autoradio: Kenwood KDC-DAB41U
Peter65
Insider
Beiträge: 9531
Registriert: 30.08.2007, 17:20
Wohnort: Berlin

Re: Multimediadose ohne UKW-Ausgang?

Beitrag von Peter65 »

Verteiler sind heute gekommen, den 3fach angebaut, funktioniert.

mfg peter
Samsung UE49NU7179
VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner, DVB-T2 Dual HD Tuner, G09 mit HD Premium und HD Premium Plus plus Sky Starter u. Cinema + HD
Humax HDR 4100 mit D08 und Basic TV
AV-Receiver: Denon AVR-S650H
Internet & Phone: FritzBox 6591 (mit Fritz 7.21), CableMax 1000
DAB+ Autoradio: Kenwood KDC-DAB41U
Lobo
Newbie
Beiträge: 84
Registriert: 25.02.2014, 16:26
Wohnort: Forchheim
Bundesland: Bayern

Re: Multimediadose ohne UKW-Ausgang?

Beitrag von Lobo »

Der Upstream im Bereich von 5-65 MHz vom Kabelmodem eines Mitbewohners wird durch seine Dose um 4 dB und seinen Stichabzweiger je nach Typ noch mal um 20dB, also um 24 dB abgeschwächt.
So gelangt dieses Signal über die gemeinsame Stammleitung zu meiner darunterliegenden Wohnung an meinen Stichabzweiger. Der und die Dose schwächen noch mal um 24 dB, also kommt bei mir aus der Dose das Upstream-Signal von Modems der Mitbewohner um 48 dB geschwächt an. Das sollte doch keine Störungen mehr verursachen?

Weiß jemand, wie hoch das Upstream-Signal ist, das vom Kabelmodem abgegeben wird?
Peter65
Insider
Beiträge: 9531
Registriert: 30.08.2007, 17:20
Wohnort: Berlin

Re: Multimediadose ohne UKW-Ausgang?

Beitrag von Peter65 »

Hm, 48dB Dämpfung, ich denk mal das ist Zuviel.
Der Normpegel liegt zwischen 101,1dB(µV) und 107dB(µV), siehe Foto:
modem pegel.jpg
Quelle: viewtopic.php?f=69&t=32353

Ich würd schon meinen wenn schon nach 2 Dosen/Abzweiger nur die Hälfte an Power hat, was soll dann an der CTMS ankommen?
Die Dämpfung in der Anlage hat schon Auswirkungen auf den US Pegel, normalerweise sollte das aber über den HAV ausgeglichen werden.
Abzweiger, haben die nicht auch einen Durchgang, der weniger dämpft als der TAP?
Wenn dann dürfte das Signal nur durch den Abzweiger laufen der zu der Dose gehört, anschließend nur auf der Stammleitung, nicht durch andere Dose. Selbst dann käme nur die Durchgangsdämpfung in Frage welche geringer sein dürfte als die Anschlußdämpfung. Sind die Dosen als letzte Dosen verbaut gibt es aber keinen Durchgang.
Abzweiger sollte den Abzweig und den Durchgang ordentlich entkoppeln, so es da eigentlich keine Störungen geben dürfte. In der Theorie zumindest.

Wobei ich davon ausgehe, der Abweiger zweigt von der Stammleitung für jede Wohnung ab, wobei ich nicht weiß wieviele Dosen in der Wohnung sind und ob die alle an der selben Stammleitung hängen.
Was für Dosen sind denn verbaut?
Was für Störungen hast du denn?

mfg peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Samsung UE49NU7179
VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner, DVB-T2 Dual HD Tuner, G09 mit HD Premium und HD Premium Plus plus Sky Starter u. Cinema + HD
Humax HDR 4100 mit D08 und Basic TV
AV-Receiver: Denon AVR-S650H
Internet & Phone: FritzBox 6591 (mit Fritz 7.21), CableMax 1000
DAB+ Autoradio: Kenwood KDC-DAB41U
Lobo
Newbie
Beiträge: 84
Registriert: 25.02.2014, 16:26
Wohnort: Forchheim
Bundesland: Bayern

Re: Multimediadose ohne UKW-Ausgang?

Beitrag von Lobo »

Danke für das Foto, das ist sehr aufschlussreich.
Wenn ich also davon ausgehe, dass auf der Stammleitung vom Upstream anderer Modems ca. 78 dBuV anliegen, dann bekomme ich davon bei angenommenen -20 dB Stichverteiler und -4 dB je Dose je noch 54 dBuV von den anderen Modems an den Data-Buchsen meiner 4 Dosen.
Braucht denn mein (vorerst nicht vorgesehenes) Modem dieses Signal zur gegenseitigen "Koordination"?

Wenn ich also an der Data-Buchse etwas anderes ohne zusätzlichen Filter anschließe, dann muss dieses Gerät mit dem Signal klarkommen.