Support Odysee wegen defekter, alter Homebox (FritzBox 7270)

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln
gkn1982
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 03.09.2018, 14:24

Support Odysee wegen defekter, alter Homebox (FritzBox 7270)

Beitrag von gkn1982 »

Hallo zusammen,

ich bin seit 2011 Kunde (damals noch Kabel Deutschland) und muss sagen, dass der Support sich nicht gerade verbessert hat. Zum 27.08. wurde durch VF eine Umstellung Analog->Digital angekündigt und dass hier angeblich keinerlei Probleme zu erwarten seien. Seit 27.08. hatte ich kein Internet, da meine eigens angeschaffte Fritzbox 6360 Cable plötzlich (auch nach neustart) jeglichen Dienst verweigert hat.

Zum Hintergrund
Ich habe mich damals vor Vertragsabschluss extra bei KD erkundigt, ob die Telefonie über 3 Leitungen&Endgeräte möglich sei. Hierzu habe ich damals (2011) extra die sog. Homebox käuflich über KD erworben. Aus meiner sicht sind damit die bestehenden Rufnummern und die Möglichkeit auch 3 Leitungen parallel zum Vertragsbestandteil geworden!

Letztes Jahr hatte ich erste Probleme mit der alten Homebox (Fritzbox 7270 von KD), da diese immer instabiler lief. Ich habe mir damals extra in Rücksprache mit dem KD Support selbst eine neuere Fritzbox (ohne Kabel Modem) erworben für fast 200 Euro! Laut Support würde dies nicht offiziell unterstütz werden - sollte aber wohl laufen. Das tat es dann auch einige Monate - bis die neue Fritzbox dann die Registrierung der Telefonnummern nicht mehr machen wollte.
Wie ich im Nachhinein erfur ändert KD die Login Daten wohl regelmäßig per Provisioning und man verweigerte mir meine eigene Fritzbox dafür einzurichten mit Verweis auf die Endgerätefreiheit für das "erste Endgerät" (bei KD das Kabel-Modem). Ich hatte also trotz Rückfrage bei VF Support knapp 200 Euro zum Fenster raus geworfen!!! Eine Ersatz Homebox gibt es im übrigen auch nicht als Abhilfe von VF!

Da mir nichts anderes übrig ein eigenes Kabel-Modem zu erwerben. Seitens VF Support wurde mir jegliche Auskunft verweigert welche Standards/Endgeräte unterstützt werden. Ich besorgte mir also eine Fritzbox 6360 Cable von einem Online-Händler der auswies, dass diese mit VF Kabel kompatibel sei. Die Box unterstützt den Docsis 3 Standard - was meines Wissens die technischen Anforderungen seitens VF erfüllt.

Nachdem ich das neue Endgerät freigeschaltet hatte (Kabel-Modem aktivierung für eigene Endgeräte) funktionierte das ganze auch zunächst weitere 2 Monate einwandfrei! Ich dachte ich hätte den ganzen Frust und Ärger endlich hinter mir gelassen... zumindest bis zum 27.08. kürzlich!

Nachdem durch die Analog->Digital Umstellung meine Fritzbox 6360 Cable plötzlich auch nicht mehr lief habe ich fast 3 Tage versucht einen Menschen an der Telefon-Support Hotline zu erwischen. Dort wurde ich nur vom Computer-System raus geworfen mit dem Hinweis - ich solle meinen Router neustarten und alles wäre wieder gut. Leider half dies aber nicht!

Ich war nun knapp 5 Tage ohne Telefonie und Internet dank der Inkompetenz die VF hier in Sachen Support an den Tag legt. Schlussendlich habe ich es per Twitter probiert in der Hoffnung dort wenigstens mal eine Antwort von einem Mensch zu erhalten. Leider sind diese Mitarbeiter dort aber wohl nicht in der Lage mal ein Telefon in die Hand zu nehmen, obwohl ich deutlich um Rückruf gebeten hatte um das Problem nun kurzfristig zu lösen.

Seitens des VF-Support per Twitter wurde ich gebeten "für Messzwecke" das alte Kabel-Modem anzuschließen. Dies tat sich dann auch und kurze Zeit später lief dort zumindest direkt über das alte KD-Modem wieder per LAN das Internet. Meine Fritzbox 6360 Cable die ich mir extra auf Hinweis des VF Support angeschafft hatte lief immer noch nicht wieder (weder Internet noch Telefon!).

Schlussendlich wurde ich vom VF-Twitter support gebeten "Testweise" meine alte Homebox anzuschließen. Um es kurz zu machen... statt heraus zu finden wieso mein kompatibles Fritzbox 6360 Cable Modem sich nicht mehr registriert (nach erfolgreicher Neu-Freischaltung des eigenen Kabel-Modem und erneutem Neustart zum Abschluss) sah der VF Support es als Lösung, dass ich das alte KD Modem mit der total veralteten, instabilen Fritzbox 7270-Homebox (Alter inzwischen über 6 Jahre!!!) in Betrieb nehme. Dieses Gerät läuft absolut instabil, WLAN und LAN hat immerzu Abbrüche!

Es ist eine Frechheit wie man hier von VF abgespeist wird! Ich benötige eine funktionierende Fritzbox sodass ich 3 Rufnummern verwenden kann mit 3 Endgeräten!
Die absolute Frechheit war dann die letzte Nachricht hierzu in Twitter von VodafoneService:

"Aktuell funktioniert die Telefonie nur in der Ursprünglichen Variante. Wenn Du ein eigenes Endgerät nutzen möchtest, solltest Du Dir unseren Beitrag zur Endgerätefreiheit durchlesen."


Ich habe vergeblich versucht hier mit Vodafone irgendeine Lösung zu finden und fühle mich mittlerweile total verarscht und im Stich gelassen. Auch im VF-Forum erhalte ich nur wenig hilfreiche Info von anderen Usern zu dem Problem. Ich bin inzwischen drauf und dran fristlos zu Kündigen und wieder zu DSL (natürlich nicht bei VF!) zu wechseln, nachdem ich eigentlich jahrelang mit KD+Internet zufrieden war!

Hat irgend jemand einen Tipp für mich oder kann mir sagen wieso die Fritzbox 6360 Cable nun plötzlich Ihren Dienst verweigert? Nach meiner Kenntnis unterstützt das Gerät den (Euro-)Docsis 3.0 Standard der erforderlich ist. Das Gerät hat auch bis zur Umstellung am 27.08. einwandfrei funktioniert!

Samchen
Insider
Beiträge: 4411
Registriert: 19.02.2012, 23:43

Re: Support Odysee wegen defekter, alter Homebox (FritzBox 7270)

Beitrag von Samchen »

Die 6360 ist kein geeignetes Endgerät, und wird auch nicht aktiviert! Dazu kommt noch dass die 6360 nie auf dem freien Markt erhältlich ist oder auch war! Alle unrechtmäßig verkauften Geräte gehören weiterhin dem Provider und sind deshalb Hehlerware! Kauf dir ne 6430, 6590 oder ne 6490 mit der Artikelnummer 20002778! Alles andere sind keine freien Endgeräte!
Aber dies ist dir ja schon im Offiziellen Vodafone Forum gesagt worden!
https://forum.vodafone.de/t5/Internet-T ... -p/1737967

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 10897
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Support Odysee wegen defekter, alter Homebox (FritzBox 7270)

Beitrag von spooky »

Die 6360 gab es nie als freiverkäufliches Modell. Keine Ahnung warum diese überhaupt funktioniert hat.

Eventuell hast du noch einen Filter in deiner Leitung,der verhindert dass du TV gucken kannst ohne TV Vertrag. Dieser muss jetzt allerdings raus. Sonst gibt es Probleme mit dem Internet, da Frequenzen für Internet genutzt werden, die vorher für TV waren.
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Komplett
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6591 cable

gkn1982
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 03.09.2018, 14:24

Re: Support Odysee wegen defekter, alter Homebox (FritzBox 7270)

Beitrag von gkn1982 »

spooky hat geschrieben:
03.09.2018, 14:40
Die 6360 gab es nie als freiverkäufliches Modell. Keine Ahnung warum diese überhaupt funktioniert hat.
Hallo. Danke für deine Antwort.

Mir ist klar, dass die 6360 nie frei-verkäuflich war. Meines wissens gibt es aber auch keine Fritzbox'em mit Kabel frei verkäuflich?! Laut dem Online-Händler handelt es sich um Rückläufer/Endgeräte die aber einwandfrei auch explizit mit VF-Kabel funktionieren sollen.
spooky hat geschrieben:
03.09.2018, 14:40
Eventuell hast du noch einen Filter in deiner Leitung,der verhindert dass du TV gucken kannst ohne TV Vertrag. Dieser muss jetzt allerdings raus. Sonst gibt es Probleme mit dem Internet, da Frequenzen für Internet genutzt werden, die vorher für TV waren.
Ich habe einen Kabel-Anschluss - oder was meinst du mit TV Vertrag? TV funktioniert im übrigen ebenfalls über Kabel (seit der Umstellung inkl. digital frei empfänglicher Sender über den Kabelanschluss). Wir haben allerdings eine verschlossene Verteilerbox für Kabel Keller (für die Nachbarn, da mehrere Reihenhäuser die ehemals kein Eigentum, sondern Vermietet waren). Ob hier irgendwas "fehlerhaft" ist seit der Umstellung kann ich nicht beurteilen.

Das Original KD-Modem bekommt Internet... das ist aber keine Lösung, da das KD-Modem max. 2 Analogleitungen zur Verfügung stellt (statt 3 wie bisher). Die alte Homebox die in Rücksprache mit KD damals extra auf eigene Kosten erworben wurde ist leider scheinbar am Ende Ihrer Lebenszeit. Mich verwundert, dass der Support seitens VF hier keine Lösung anbietet. Es war doch absehbar, dass die alte "Homebox" nicht bis zum Lebensende der Vertragsnehmer funktionieren wird?

Wieso Vodafone sich hier derartig unfreundlich und unkulant anstellt ist mir ein Rätsel. Das war zu Kabel-Deutschland Zeiten auf jeden Fall um einiges besser!!! Damals war ich bei Störungen für max. 3-4 Stunden (wenn überhaupt) Offline. Auch telefonisch war immer schnell jemand zu erreichen mit dem man Probleme klären konnte.

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 10897
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Support Odysee wegen defekter, alter Homebox (FritzBox 7270)

Beitrag von spooky »

Es gibt seit Ende 2016 die Routerfreiheit. seitdem gibt es folgende Fritzboxen freiverkäuflich:
6430, 6490 ( mit bestimmter Seriennr am Ende ) und 6590.

was dir der Händler damals sagte ist gelogen. 6360 wird nicht freigeschaltet. Die gab es nur als Providerbox.
du solltest dich an den Händler wenden, wo du die Box her hast.
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Komplett
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6591 cable

in-need-for-speed
Kabelexperte
Beiträge: 841
Registriert: 21.08.2018, 16:44

Re: Support Odysee wegen defekter, alter Homebox (FritzBox 7270)

Beitrag von in-need-for-speed »

Es gibt einen simplen Trick, wenn das alte Modem noch läuft.
1) Melde das alte Modem als "Defekt" und lass Dir ein neues "Modem"/Kabelrouter mit Bridgemodus oder eine Homebox 2 alias KDG Fritzbox 6360 Cable als "Esatzmodem" für 0€-Monatlich zuschicken, und bestehe auf die Einhaltung deines alten Vertrags! {Bei mir haben die sowas mal so gemacht, dann Kriegst Du quasi nur einen vom Altvetrag unabhängigen Mietvertrag über 0€ monatlich für die KDG eigene 6360.}
2) Dann bringst Du das "Ersatzmodem" ans Netz, und lässt das alte angeblich defekte Modem mindestens 30 Tage (besser gute 31 Tage) nicht mehr online!
Nach 30 Tagen wird ein defektes Altmodem aus dem Vodafone Bestand komplett gelöscht.
3) Am 32. Tag schickst du dann nicht das alte sondern das neu Modem/den Zwangsrouter zurück an Vodafone.

Tada!: 4) Dein altes Modem lässt sich als Eigengerät mit sämtlichen Eigenroutern (mit WAN-Eingang) betreiben, und Du dürftest sogar alle Leitungen weiter nutzen dürfen, nach der Anmeldung auf dem Portal für Eigengeräte und dem Erhalt des Freischaltcodes. [Nur Fritzboxen mit Firmware FritzOS 6.06 oder älter klappt das nicht (z.B. mit der 7270v2 oder der 6360 Cable ohne neueste Firmware), da sie das KDG-Netz nur als IPv4-only definiert, und ohne IPv6 Adresse keine Anmeldung über das Portal für Eigengeräte.]

Und für das zurückzuschickende Altgerät musst Du auch nicht die wegen nicht zurückschickens angedrohten 60€ zahlen, die werden erst nach 38-44 Tagen oder so abgerechnet. Und das temporäre Neugerät musst du auch nicht zahlen, da es ja nach 38Tagen schon längst zurück ist.
Du solltest Vodafone KDG nur mitteilen, dass Du das Neugerät/"Ersatzmodem" wegen Nichtgefallen oder Leistungsmängeln nicht behalten willst, und sich das defekte Modem als doch nicht defekt herrausgestellt hat.
Und da sie das alte Modem immer vergessen wieder in den Bestand einzutragen oder daran zu denken, dass es überhaupt ausgetragen wurde. Verhält sich das Altmodem auch weiterhin wie ein Eigengerät.

Du könntest natürlich bei gefallen auch die evtl. rausgefeilschte KDG eigene Fritzbox 6360 für 0€ behalten oder eine AVM Fritzbox 6590 Cable als Eigengerät kaufen. Die kriegst Du ganz sicher auf den Anschluss samt Telefonie registriert.


P.s.: Ich wusste garnicht, das die alten Homeboxen 1/2 auch mit 3 Leitungen umgehen konnten. Ich dachte immer die könnten max. 2 Leitungen mit 3-5 Rufnummern. Erst ab der Homebox 3/6490 Cable werden ja bis zu 4 Leitungen angeboten {=Business Tarif}.
P.p.s.: Gleich auf einen Business Tarif zu wechseln, mit 4 Leitungen und Zwangs-/Gratis-Fritzbox 6490 Cable wäre auch eine Lösung.

Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2407
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Support Odysee wegen defekter, alter Homebox (FritzBox 7270)

Beitrag von Menne »

glaube kaum das sowas geht, die Geräte werden doch per Mac Adresse erkannt, auch wenn die zurück kommen wissen die welches Modem das ist!
Der Glubb is a Depp!

gkn1982
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 03.09.2018, 14:24

Re: Support Odysee wegen defekter, alter Homebox (FritzBox 7270)

Beitrag von gkn1982 »

in-need-for-speed hat geschrieben:
03.09.2018, 15:47
Es gibt einen simplen Trick, wenn das alte Modem noch läuft.
[...]
Danke für den Tipp... Ich habe Original von KD das Unity Kabel-Modem und die Fritzbox 7270 als Homebox. Die Fritzbox 7270 gibt es laut Support nicht mehr. Da es kein Mietgerät ist wurde ich vom Support bisher immer damit abgespeist. Ich werde mal versuchen auf meinen Vertrag zu bestehen - es würde mir ja schon reichen ein neues Endgerät zu erhalten anstelle der alten Homebox! Mir vollkommen wurscht ob das nun eine Fritzbox Cable oder eine neue "Homebox" für hinter dem Kabelmodem ist. Hauptsache ich habe 3 Leitungen.

Zumindest irgendwas zurück schicken (außer der uralten Hombox alias Fritzbox 7270) macht meines Erachtens keinen Sinn. Die hat wirklich nen Socken-Schuss (total instabiler Betrieb).

gkn1982
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 03.09.2018, 14:24

Re: Support Odysee wegen defekter, alter Homebox (FritzBox 7270)

Beitrag von gkn1982 »

spooky hat geschrieben:
03.09.2018, 15:35
was dir der Händler damals sagte ist gelogen. 6360 wird nicht freigeschaltet. Die gab es nur als Providerbox.
du solltest dich an den Händler wenden, wo du die Box her hast.
Habe mich schon an den Händler gewendet.. Bin mal gespannt. Ich hoffe ich hatte per PayPal bezahlt. Notfalls Rückforderung anstoßen.

Dass die 6360 "niemals freigeschaltet" wird stimmt defakto übrigens nicht. Ich hatte diese Box 2 Monate einwandfrei im Betrieb und habe gelesen, dass wohl auch noch andere Kunden (teils Miet-/Leihgeräte) dieses Modell im Einsatz haben!

in-need-for-speed
Kabelexperte
Beiträge: 841
Registriert: 21.08.2018, 16:44

Re: Support Odysee wegen defekter, alter Homebox (FritzBox 7270)

Beitrag von in-need-for-speed »

P.p.p.s: Deine gekaufte Fritzbox 6360 Cable kannst Du aus einem von 2 Gründen nicht registrieren: entweder Dein Gerät gehört laut Vodafone KDG Bestand noch Vodafone oder einem anderen Vodafone KDG Kunden *, oder die Firmware ist noch älter als FritzOS 6.53 .

Das es nur 4 Downstreams hat statt den für Eigengeräte vorgeschriebenen 16-32, sollte für die Freischaltung egal sein. Schliesslich werden auch Cisco EPCs mit 8 Downstreams und Thomson THG540 mit nur 1 Downstream und Docsis2.0 vom Netz als Eigengeräte akzeptiert, solange sie nicht Teil des Vodafone KDG Bestands sind. Nur die Analoge Telefonie geht so nicht mehr, da ein IPv4 und IPv6 tauglicher Router mit SIP2.0-Telefonie erwartet und provisioniert wird. [Die Altmodems können nur Voice-over-Cable alias ISDN-over-IP, was auch deine Homebox 1 anfangs verwendet hat.]


*{Aus dem Bestand gelöscht wird es erst, wenn ein Kunde es am KDG-Netz hatte und er nach dem letzten verwenden ein anderes/n Provider-Modem/-Router am selben Anschluss verwendet hat und danach die 30Tage Löschfrist abgelaufen sind, sonst bleibt es im Bestand!=keine Eigengerätanmeldung.}