Kaufberatung Business: Internet + Telefon für kleines Hotel, welche Tarife, wie Übergang der Verträge

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland, Vodafone West (ehem. Unitymedia) bzw. der Vertriebsmarke „eazy“ betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
HarzerJung
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 30.03.2018, 18:29

Kaufberatung Business: Internet + Telefon für kleines Hotel, welche Tarife, wie Übergang der Verträge

Beitrag von HarzerJung »

Hallo Forum,

ich bin auf der Suche nach einem Internet- und Telefonvertrag für unser kleines Hotel im Südharz und hoffe auf ein paar Ideen von euch. Seit 2010 sind wir mit 6 Mbit und einem ISDN Anlagen-Anschluss bei der Telekom. Das ist inzwischen deutlich zu langsam für uns und unsere Gäste, doch mehr ist beim großen T einfach nicht drin. Vodafone ist hier mit dem Netzausbau wohl weiter und bietet bis 500 Mbit an. Nun wollte ich ein paar Erfahrungen und Ratschläge einholen, bevor ich blind dem Kundenberater vertraue.

Das sind grob die Anforderungen:
  • Internet: genug Bandbreite für ca. 40 gleichzeitige Nutzer (Nutzerverhalten von Privatpersonen)
  • Telefonie: 2-3 Leitungen, Durchwahl für 30 Nummern, Flat Tarife für Festnetz + Mobilfunk, ideal wäre Kompatibilität mit unserer Elmeg Hybrid 300 Telefonanlage und Elmeg Bintec RS353jw Router
Fragen die mir spontan einfallen:
  1. Welche Tarife empfehlt ihr für die Anforderungen?
  2. Telefonie von Vodafone direkt oder lieber nur Vordafone Internet und SIP-Trunk vom Drittanbieter? (geht letzteres überhaupt?)
  3. Wie sollten wir den Übergang der Verträge gestalten, um möglichst durchgängig erreichbar zu bleiben? Wie lange vor Ende der Telekom Vertragslaufzeit bei Vodafone bestellen? Kann man vorher "testen"?
Für alle Hinweise, insbesondere auch zur technischen Seite der Umstellung von ISDN auf Voice-over-IP bin ich dankbar, ich lese mich gerade in das Thema ein. Danke!

reneromann
Insider
Beiträge: 4668
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Kaufberatung Business: Internet + Telefon für kleines Hotel, welche Tarife, wie Übergang der Verträge

Beitrag von reneromann »

Bei einem Hotelbetrieb solltest du eher über eine Glasfaseranbindung nachdenken, als Internet via Koax-Kabel zu bestellen -- weiterhin solltest du auch bedenken, dass sich alle Kunden im Segment (können durchaus mehrere 100 sein - und wird bei euch wahrscheinlich sogar so sein, wenn per DSL kaum Bandbreite bereitsteht) die Gesamtbandbreite eines Segments von derzeit knapp 1,2 GBit/s teilen... Es kann also durchaus sein, dass von den versprochenen 500 MBit/s deutlich weniger ankommt.
Davon abgesehen ist die Weitergabe des Anschlusses an Dritte (für Hotelgewerbe o.ä.) mit den "normalen" Business-Anschlüssen laut AGB nicht gestattet.

Bezüglich der Telefonie bietet sich ein SIP-Trunk-Tarif, z.B. über die Telekom, an. Mit dem Telefonie-Part der VF-Kabel-Anschlüsse wirst du da nicht klarkommen, weil die weder Durchwahlen noch 30 Nummern unterstützen.
Beim Telefonie-Part von VF-Kabel ist bei 10 Rufnummern Schluss.

Und ich würde dir davon abraten, einen reinen Online-SIP-Trunk über einen reinen Internetanschluss (egal ob von VF oder anderen ISP) zu realisieren, weil VF (wie auch andere ISP) für SIP-Drittanbieter keinerlei QoS vornehmen. Nur die jeweils eigene Telefonie wird bei den ISP per QoS bevorzugt gehandhabt - aller anderer Traffic (egal ob Download, VoD, Streaming, P2P aber eben auch SIP zu Drittanbietern) wird gleich priorisiert behandelt. Ergo könnte es dir passieren, dass bei einer größeren Dateiübertragung (egal welche Richtung) die Telefonie von einem Drittanbieter nur noch abgehackt ankommt.

Generell würdet ihr wahrscheinlich besser fahren, wenn ihr bei "richtigen" Glasfaseranbietern, z.B. Colt, nachfragt, ob die euch nicht versorgen können.
Da bekommt ihr garantierte Bandbreiten und müsst euch nicht mit dem Service von Endkunden-ISP herumärgern [denn ganz ehrlich: Selbst im Business-Bereich sind Servicezeiten Mo-Fr 8..22 Uhr und Sa 8-14 Uhr mit einer Entstörfrist von 12h, die aber nur binnen der vorgenannten Servicezeiten "zählt", absolut untauglich für einen "vernünftigen" Geschäftsbetrieb].

okatomy
Newbie
Beiträge: 89
Registriert: 17.08.2012, 18:24

Re: Kaufberatung Business: Internet + Telefon für kleines Hotel, welche Tarife, wie Übergang der Verträge

Beitrag von okatomy »

HarzerJung hat geschrieben:
30.03.2018, 19:56
Seit 2010 sind wir mit 6 Mbit und einem ISDN Anlagen-Anschluss bei der Telekom. Das ist inzwischen deutlich zu langsam für uns und unsere Gäste, doch mehr ist beim großen T einfach nicht drin.
Das stimmt nicht, ein richtiger Geschäftskundenanschluss nennt sich DeutschlandLan Connect IP und ist mit 1Gbit im Prinzip bundesweit verfügbar. Bei Bestellung würde man die Glasfaser dann direkt zu sich gelegt bekommen per Tiefbau. Aber nicht wundern dass individual Markt Produkte ein Vielfaches kosten als was du aktuell vermutlich zahlst.

reneromann
Insider
Beiträge: 4668
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Kaufberatung Business: Internet + Telefon für kleines Hotel, welche Tarife, wie Übergang der Verträge

Beitrag von reneromann »

Und noch was:
Wenn man schon WLAN für die Gäste bereitstellen will, dann sollte man sich auch über die rechtlichen Konsequenzen informieren, die eine "Selbstversorgung"/"Selbstbetrieb" eines Hotspot-Netzes mit sich bringt. Gerade bei Haftungsfragen (z.B. Urheberrechtsverletzungen, Pornographie, o.ä.) seid ihr als Betrieb, der sonst keinerlei IT-Dienstleistungen im Haus angesiedelt hat, wohl kaum richtig aufgestellt. Und wenn es dann darum geht, einen Verstoß zu ahnden, dann steht ihr, sofern ihr das Netz selbst betreibt, gleich in allerserster Schusslinie. Besser ist es daher meist, wenn man den Betrieb eines Hotspot-Netzes auch an die Provider auslagert, weil die sich tagtäglich darum kümmern.

Sowohl VF als auch die Telekom bieten da entsprechende Tarife an, bei denen ihr aus der Haftung und aus dem Betrieb raus seid und euch nicht darum kümmern müsst. Jedoch heißt das meist, dass ihr den Gästen dann entsprechende "Tickets" ausstellen müsst, mit denen sich jeder Gast separat einloggen kann - wobei es dort Modelle gibt, bei denen der Gast selbst bezahlt, aber auch Modelle, bei denen der Zugang kostenfrei ist (und der Login-Code nur für die Zuordnung Gerät <--> Gast benötigt wird).

Benutzeravatar
exkarlibua
Insider
Beiträge: 3578
Registriert: 23.07.2010, 14:34
Wohnort: Netz München Ost

Re: Kaufberatung Business: Internet + Telefon für kleines Hotel, welche Tarife, wie Übergang der Verträge

Beitrag von exkarlibua »

HarzerJung hat geschrieben:
30.03.2018, 19:56
Hallo Forum,

ich bin auf der Suche nach einem Internet- und Telefonvertrag für unser kleines Hotel im Südharz und hoffe auf ein paar Ideen von euch. Seit 2010 sind wir mit 6 Mbit und einem ISDN Anlagen-Anschluss bei der Telekom. Das ist inzwischen deutlich zu langsam für uns und unsere Gäste, doch mehr ist beim großen T einfach nicht drin. Vodafone ist hier mit dem Netzausbau wohl weiter und bietet bis 500 Mbit an. Nun wollte ich ein paar Erfahrungen und Ratschläge einholen, bevor ich blind dem Kundenberater vertraue.
...
Vertrau lieber blind dem Kundenberater als einem Laberer wie diesem reneroman, der besonders gerne endlos lange Ergüsse über Dinge ablässt, von denen er nichts versteht (siehe Haftungsfragen), am liebsten als Milchmädchenjurist.

reneromann
Insider
Beiträge: 4668
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Kaufberatung Business: Internet + Telefon für kleines Hotel, welche Tarife, wie Übergang der Verträge

Beitrag von reneromann »

exkarlibua hat geschrieben:
01.04.2018, 10:03
HarzerJung hat geschrieben:
30.03.2018, 19:56
Hallo Forum,

ich bin auf der Suche nach einem Internet- und Telefonvertrag für unser kleines Hotel im Südharz und hoffe auf ein paar Ideen von euch. Seit 2010 sind wir mit 6 Mbit und einem ISDN Anlagen-Anschluss bei der Telekom. Das ist inzwischen deutlich zu langsam für uns und unsere Gäste, doch mehr ist beim großen T einfach nicht drin. Vodafone ist hier mit dem Netzausbau wohl weiter und bietet bis 500 Mbit an. Nun wollte ich ein paar Erfahrungen und Ratschläge einholen, bevor ich blind dem Kundenberater vertraue.
...
Vertrau lieber blind dem Kundenberater als einem Laberer wie diesem reneroman, der besonders gerne endlos lange Ergüsse über Dinge ablässt, von denen er nichts versteht (siehe Haftungsfragen), am liebsten als Milchmädchenjurist.
Übernimmst du die Haftung? Nein? Dann würde ich an deiner Stelle lieber still sein.
Und was die AGB anbetrifft: Eine Überlassung des Anschlusses an Dritte für den Hotspot-Betrieb ist dort ausgeschlossen - Ausnahme: Die Hotspot-Tarife, bei denen VFKDG eben die Hardware stellt und die Verantwortung übernimmt.
Und selbst wenn die Störerjaftung mittlerweile nicht mehr so streng ausgelegt wird, wie es bisher der Fall war, so stehen die Behörden trotzdem erst einmal an der Tür des Anschlussinhabers. Und diesen Stress muss man sich wohl kaum geben (auch wenn man nicht haften muss, ist die Zeit für diese ganzen Fragen ja auch Geld, was weg ist und man nicht ersetzt bekommt).

Zur Telefonie:
30 Durchwahlen funktionieren NICHT mit einem Anschluss von VFKDG! Da ist bei 10 Nummern Schluss PUNKT.

Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1544
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: Kaufberatung Business: Internet + Telefon für kleines Hotel, welche Tarife, wie Übergang der Verträge

Beitrag von NoNewbie »

Das einzige Produkt von Vodafone wäre ein Enterprise-Anschluss.
Den nutzen schon einige Hotels, Schulen, Stadtverwaltungen und große Ladenketten.

reneromann
Insider
Beiträge: 4668
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Kaufberatung Business: Internet + Telefon für kleines Hotel, welche Tarife, wie Übergang der Verträge

Beitrag von reneromann »

NoNewbie hat geschrieben:
01.04.2018, 11:03
Das einzige Produkt von Vodafone wäre ein Enterprise-Anschluss.
Den nutzen schon einige Hotels, Schulen, Stadtverwaltungen und große Ladenketten.
Zumindest in Sachen Telefonie: Ja...

Wenn man "stückeln" will, mag vielleicht eine Lösung mit einem oder mehreren Hotspot-Geräten [für die Gäste] und einem Business-Internetanschluss [alleine für Rezeption&Verwaltung, nicht aber für die Gäste] via Kabel funktionieren - für die Telefonie muss man dann noch immer auf "Fremdlösungen" zurückgreifen [da VFKDG halt nichts Passendes im Angebot hat].

Bei der Telekom heißt das Kind mittlerweile "DeutschlandLAN"...
Je nach Anforderungsprofil und Bandbreite wird dabei z.T. auf bestehende ADSL/VDSL-Infrastruktur zurückgegriffen (z.B. DeutschlandLAN Start & DeutschlandLAN Voice/Data-Tarife mit asymmetrischen Bandbreiten, d.h. mehr Down- als Upload).
Es gibt aber auch Tarife wie die "DeutschlandLAN Connect IP"-Tarife mit symmetrischen Bandbreiten bis zu 1 GBit/s, die tlw. über die Kopplung mehrerer SDSL-Leitungen bis hin zur Verlegung von separaten Glasfaserkabeln realisiert werden.

Wobei wir sowohl beim Enterprise-Anschluss von VF als auch bei den DeutschlandLAN-Tarifen von ganz anderen preislichen Größenordnungen reden, als die Endkundentarife. Dafür halt aber auch mit entsprechenden Entstörfristen und Leistungen.

Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1544
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: Kaufberatung Business: Internet + Telefon für kleines Hotel, welche Tarife, wie Übergang der Verträge

Beitrag von NoNewbie »

schön, was du so erzählst, aber bei einigen Enterprise-Tarifen ist der Hotspot dabei....

reneromann
Insider
Beiträge: 4668
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Kaufberatung Business: Internet + Telefon für kleines Hotel, welche Tarife, wie Übergang der Verträge

Beitrag von reneromann »

NoNewbie hat geschrieben:
01.04.2018, 12:08
schön, was du so erzählst, aber bei einigen Enterprise-Tarifen ist der Hotspot dabei....
Es ging mir bei der Aussage "nur" um den Telefonie-Part und nicht um den Rest...