Erfahrungen mit TC4400

Hier dreht sich alles um die aktuell von Vodafone Kabel Deutschland, von Vodafone West bzw. im Rahmen der eazy-Tarife verschickten Kabelrouter der Marken Arris, CommScope, Technicolor, Compal, Sagemcom und Hitron sowie um die SuperWLAN-Produkte von Vodafone. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf diese Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Sepperl75
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 22.12.2023, 10:22
Wohnort: Chiemsee
Bundesland: Bayern

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von Sepperl75 »

Bei mir laufen die Profile 9 und 13 gleichzeitig, 10-12 sind inaktiv.
Das IUC13 ist immer aktiv, da es das initiale und stabilste Profile ist.
Das stimmt, aber prinzipiell könnte ein CMTS ja bei der Zuteilung der Minislots so vorgehen, dass ein Kabelmodem nur auf den Subträgern sendet, welche dann auch mit ausreichend SNR am PHY ankommen. Kann man sich ja ausrechnen: Wenn weniger als 1/8 der Subträger (bei aktuell 640 Subträgern also weniger als 80) nicht für 256-QAM ausreichen, hat man trotzdem mehr Kapazität, wenn man auf den ausreichenden Subträgern mit 256-QAM sendet und auf die übrigen verzichtet, statt auf allen mit nur 128-QAM zu senden.
Bei 256-QAM hast du im Vergleich zu 128-QAM gerade mal 1 Bit pro Hertz mehr.
Also bei 128-QAM sind es 7 Bit/s/Hz, bei QAM-256 dementsprechend 8 Bit/s/Hz.

Momentan kann afaik nur die Harmonic die Funktion "NBNR" (Narrowband noise remediation).
Das bedeutet, die CMTS erkennt gestörte Subcarrier und gibt ihnen ein "Zero-Bit-Loading"!
Karl.
Insider
Beiträge: 6873
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von Karl. »

Meines Wissens kann Harmonic nicht einmal das
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Karl.
Insider
Beiträge: 6873
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von Karl. »

Drigga hat geschrieben: 09.02.2024, 15:10 Und das wären die Pegel an der normalen MMD
Dann häng das Modem direkt an das galvanische Trennglied (den weißen Kasten) und lass den Rest weg, das Signal ist besser und Du sparst Strom.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Drigga
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 04.02.2024, 11:52
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von Drigga »

Karl. hat geschrieben: 09.02.2024, 15:41
Drigga hat geschrieben: 09.02.2024, 15:10 Und das wären die Pegel an der normalen MMD
Dann häng das Modem direkt an das galvanische Trennglied (den weißen Kasten) und lass den Rest weg, das Signal ist besser und Du sparst Strom.
Habe ich die letzte Zeit auch so gehandhabt.
Aber mein Problem mit exorbitant hoher Latenz bei Last auf Upload (min. 230ms die letzte Zeit) besteht leider nach wie vor und die vieleb Technikerbesucje konnten daran auch nichts ändern. Daher habe/hatte ich auch den Verdacht, dass es an dem TC4400 liegt. Man liest öfter von ping Problemen bei diesem Modem.
Beim Anschluss an das Galvanische Trennglied ist mir aufgefallen, dass das PowerPevel leicht einsackt.
An MMD mit Amp: 41-46 dbmV
An Galvanisches Trennglied: 38-42
Karl.
Insider
Beiträge: 6873
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von Karl. »

42 bei den SC-QAM Kanälen ist noch akzeptabel.

Mit Hausanlage ist allerdings der SNR auf dem oberen OFDM miserabel.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Drigga
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 04.02.2024, 11:52
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von Drigga »

Damit könnte ich noch halbwegs leben. Mit dem Download habe ich nicht so die großen Probleme. Eher mit dem Upload.

Habe auch schon den Hinweis bekommen, dass der Delta Amp nicht soo toll sein soll. Überlege, ob ich mir eventuell einen Kathrein VOS32/RA-1G zulege und diesen beim nächsten Technikerbesuch - dieser Besuch wird kommen 😅 - einpegeln lasse.
Karl.
Insider
Beiträge: 6873
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von Karl. »

War das jetzt ernst gemeint?
Kein Verstärker ist bei Dir am Besten.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Drigga
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 04.02.2024, 11:52
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von Drigga »

Hatte halt gedacht, um den OFDM optimaler einzupegeln.
Da er, wir du ja sagtest, einen bescheidenen SNR hat.
Karl.
Insider
Beiträge: 6873
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von Karl. »

Der kommt schon so von der Straße oder aber es gibt einen Fehler zwischen HÜP und oder mit dem galvanischen Trennglied.

Aus Scheiße Gold zu machen funktioniert nicht, das haben schon die Alchemisten festgestellt.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Drigga
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 04.02.2024, 11:52
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von Drigga »

Die Hoffnung stirbt zuletzt 😂
Aber dass die Infrastruktur von Vodafone bescheiden zu sein scheint, ist offensichtlich keine neue Erkenntnis.
Danke jedenfalls für euren tollen Support!
Ist echt weltklasse, wie sich jeder einzelne von euch engagiert