Schließung des KCC der ARD?

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie entsprechende Vorgängerpakete wie die HD-Option bei Vodafone West.
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden bei Vodafone Kabel Deutschland nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland und bei Vodafone West gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
Knidel
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11122
Registriert: 07.05.2006, 10:06
Wohnort: Berlin
Bundesland: Berlin

Schließung des KCC der ARD?

Beitrag von Knidel »

In einem anderen Forum schreibt ein User, dass das KCC von der ARD (und ZDF?) wohl geschlossen werden wird.
Künftig werden alle Netzbetreiber wieder via Satellit zuführen müssen, die ARD stellt meines Wissens nach den Betrieb dieser separaten Kabelnetzzuführung ein.
https://www.radioforen.de/index.php?thr ... 949/page-5

Letztendlich ist der Nutzen eh nur noch eingeschränkt in den letzten Jahren gewesen, da VFKD ja bekanntlich im Zuge des Streits mit ARD/ZDF eigenmächtig Veränderungen am Signal vornimmt, um die Bild- und Tonqualität zu verschlechtern. Der ursprüngliche Gedanke hinter dem KCC war ja, dass die Kabelnetzbetreiber fertige Transport Streams erhalten, die an die für DVB-C üblichen Kapazitäten ausgerichtet sind, und dass ARD/ZDF die Kontrolle über die Qualität behalten.
Nachteilhaft ist natürlich die Rückkehr zur Satellitenzuführung trotzdem. Sicherlich auch besonders für Unitymedia und NetCologne, die die Muxe bisher weitgehend unverändert übernehmen.
Benutzeravatar
ronnster
Fortgeschrittener
Beiträge: 306
Registriert: 06.04.2010, 13:52
Wohnort: Dresden

Re: Schließung des KCC der ARD?

Beitrag von ronnster »

Knidel hat geschrieben:In einem anderen Forum schreibt ein User, dass das KCC von der ARD (und ZDF?) wohl geschlossen werden wird.
Künftig werden alle Netzbetreiber wieder via Satellit zuführen müssen, die ARD stellt meines Wissens nach den Betrieb dieser separaten Kabelnetzzuführung ein.
https://www.radioforen.de/index.php?thr ... 949/page-5

Letztendlich ist der Nutzen eh nur noch eingeschränkt in den letzten Jahren gewesen, da VFKD ja bekanntlich im Zuge des Streits mit ARD/ZDF eigenmächtig Veränderungen am Signal vornimmt, um die Bild- und Tonqualität zu verschlechtern. Der ursprüngliche Gedanke hinter dem KCC war ja, dass die Kabelnetzbetreiber fertige Transport Streams erhalten, die an die für DVB-C üblichen Kapazitäten ausgerichtet sind, und dass ARD/ZDF die Kontrolle über die Qualität behalten.
Nachteilhaft ist natürlich die Rückkehr zur Satellitenzuführung trotzdem. Sicherlich auch besonders für Unitymedia und NetCologne, die die Muxe bisher weitgehend unverändert übernehmen.
[Spekulatius]

Vielleicht ist das KCC in der Form auch nicht gerade förderlich in der Rechtsauseinandersetzung mit den Großkablern. Das diesese KCC technisch absolut Sinn macht steht außer Frage, aber suggeriert halt einen proaktiven Part der Öffis, dass man eine irgendwie geartete Leistung der Kabler in Anspruch nehmen will und es sich durch das Ausspielen kabelgerechter Muxe ausdrückt. Zieht man sich auf die Satellitenzuführung zurück, kann man jederzeit sagen, "ihr könnt, müsst aber nicht wie bisher, aber das ob und der technische Aufwand der Bereitstellung in eurem Netz liegt vollkommen bei euch".

[/Spekulatius]
DarkStar
Insider
Beiträge: 9341
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Schließung des KCC der ARD?

Beitrag von DarkStar »

Knidel hat geschrieben:Nachteilhaft ist natürlich die Rückkehr zur Satellitenzuführung trotzdem. Sicherlich auch besonders für Unitymedia und NetCologne, die die Muxe bisher weitgehend unverändert übernehmen.
Gerade Unitymedia rechnet die neu hinzugefügten HD Sender teilweise deutlich runter, während Vodafone bei allen HD Sendern die später hinzugekommen sind nur die Nullbytes und HbbTV herausgerechnet hat (teilweise auch die Audiospuren?).
Aber ansonsten fummelt Unitymedia da deutlich mehr rum als Vodafone.
Knidel
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11122
Registriert: 07.05.2006, 10:06
Wohnort: Berlin
Bundesland: Berlin

Re: Schließung des KCC der ARD?

Beitrag von Knidel »

DarkStar hat geschrieben:Gerade Unitymedia rechnet die neu hinzugefügten HD Sender teilweise deutlich runter
Das stimmt zwar, aber die "neuen" HD-Sender (alle außer Das Erste HD und ZDF HD) sind nicht Teil der ursprünglichen Transport Streams. Ich weiß gar nicht, ob die überhaupt über das KCC verbreitet werden.
Ich nehme mal an, dass Unitymedia nach dem Wegfall des KCC ähnlich wie VFKD alle Sender neu encodieren wird.
DarkStar hat geschrieben:während Vodafone bei allen HD Sendern die später hinzugekommen sind nur die Nullbytes und HbbTV herausgerechnet hat (teilweise auch die Audiospuren?)
Ich denke schon, dass Vodafone weit mehr macht. Also klassiches Reencoding. Einige Dritte haben beispielsweise nur CBR und zum anderen habe ich auch schon beobachtet, dass bei VBR die Bitrate höher steigen kann als das Ursprungsmaterial (bei ZDF HD hatte ich mal 17 Mbit/s gemessen).
DarkStar hat geschrieben:Aber ansonsten fummelt Unitymedia da deutlich mehr rum als Vodafone.
Das stimmt. Witzig ist, dass früher manche UM-Kunden gestänkert haben, dass VFKD die HD-Sender ja auf SD-Niveau absenken würde und dass die Einspeisung somit nichts bringe. :roll:
Aber das sollte wohl nur davon ablenken, dass ihr eigener Anbieter in einigen Bereichen schlechter ist als VFKD bzw. sich in den letzten Jahren schlechter entwickelt hat. Letztendlich hat jeder Anbieter seine Vor- und Nachteile ...
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 35481
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Schließung des KCC der ARD?

Beitrag von twen-fm »

Den "perfekten" Kabelnetzbetreiber wird es hierzulande (zumindest bei den grossen) nie geben. :roll:
Keine Signatur notwendig, da kein Sky und Vodafone-Pay-TV-Kunde mehr!
KDNewbie
Kabelexperte
Beiträge: 985
Registriert: 02.02.2012, 17:51

Re: Schließung des KCC der ARD?

Beitrag von KDNewbie »

Falls es wirklich soweit kommen sollte - dann wäre das aus Sicht der ÖR eigentlich ein logischer Schritt.

Wenn die ÖR den Einspeisevertrag mit den KNB nach dem letzten Urteil jetzt rechtswirksam kündigen und es offiziell keinen Einspeisevertrag mehr gibt, dann müssen die KNB die ÖR Sender aufgrund der Must-Carry Regelung/RStV ohnehin einspeisen, das haben die Gerichte ja bereits bestätigt. Wie die KNB dabei an das ÖR Signal kommen, ist ja nirgends vorgegeben.

Nachdem die ÖR den KNB die ÖR Sender jahrelang kostenlos über das KCC zur Verfügung gestellt hat und diese dann auch noch Geld für die Einspeisung haben wollten, ist es nur logisch dass die ÖR dies nun einstellen wollen. Sie mussten bislang Einspeiseentgelte an die KNB bezahlen und das Betreiben des KCC verursacht ja ebenfalls laufende Kosten.

Dadurch entfiele auch die leidige Diskussion über die Unterschiede zwischen Kabel und SAT und die KNB müssen zukünftig selbst sehen wie sie die ÖR Sender von SAT abgreifen und einspeisen.

Für die Kabelkunden wird's dann wieder spannend inwiefern eine solche Umstellung das ÖR Angebot, Umfang und Qualität im Kabel beeinflussen wird.

Ich gehe davon aus dass die KNB die ÖR SAT Zuführung genauso herunterrechnen und beschneiden werden wie bisher.

Aber das ist alles reiner Spekulatius.

KDNewbie
Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 15804
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach
Bundesland: Bayern

Re: Schließung des KCC der ARD?

Beitrag von DerSarde »

Wobei dann die ÖR von allen deutschen Sendern natürlich am unzeitgemäßesten im Kabel zugeführt würden, was ich sehr schade fände...
Alle anderen deutschen Sender werden ja bereits leitungsgebunden (und unkomprimiert) ins POC zugeführt.
KDNewbie hat geschrieben:Ich gehe davon aus dass die KNB die ÖR SAT Zuführung genauso herunterrechnen und beschneiden werden wie bisher.
Klar wird das so sein. VFKD hätte auch gar nicht den Platz, um die TP 1:1 einzuspeisen. Zumal eine solche Kabelumsetzung der Sat-TP in der heutigen Zeit äußerst ineffizient wäre, da entweder in QAM64 oder in "halb" QAM256 (HD-Transponder) eingespeist werden müsste.
Digitale Programmübersicht für das Kabelnetz von Vodafone

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: GigaZuhause 250 Kabel mit FRITZ!Box 6490 (kdg)
KDNewbie
Kabelexperte
Beiträge: 985
Registriert: 02.02.2012, 17:51

Re: Schließung des KCC der ARD?

Beitrag von KDNewbie »

Natürlich würde die Zuführung über SAT qualitative Einbußen gegenüber der leitungsgebundenen (Glasfaser)Zuführung über das KCC bedeuten.

Aber zumind. könnten die ÖR dann argumentieren dass das SAT Signal für alle frei zugänglich ist und sie nicht extra Einspeiseentgelte für die Kabelzuführung ausgeben. Dadurch würden sie ja auch zukünftig Kosten einsparen.

Und dann wäre da ja auch noch DVB-T2 HD...

Jetzt warten wir erst mal ab ob an den Gerüchten wirklich etwas dran ist.

KDNewbie
Saarländer
Kabelexperte
Beiträge: 605
Registriert: 02.10.2007, 16:59
Wohnort: Saarland

Re: Schließung des KCC der ARD?

Beitrag von Saarländer »

DerSarde hat geschrieben:Wobei dann die ÖR von allen deutschen Sendern natürlich am unzeitgemäßesten im Kabel zugeführt würden, was ich sehr schade fände...
Alle anderen deutschen Sender werden ja bereits leitungsgebunden (und unkomprimiert) ins POC zugeführt.
Vielen Dank für die Info, dachte außer den ÖR, Sky und einigen kleinen Sender würde der Großteil über Satellit zugeführt werden. Durch die leitungsgebundene Zuführung ist die große Schüssel auf dem POC wohl nur noch für unsere ausländischen Sender zuständig.
Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 15804
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach
Bundesland: Bayern

Re: Schließung des KCC der ARD?

Beitrag von DerSarde »

Saarländer hat geschrieben:Vielen Dank für die Info, dachte außer den ÖR, Sky und einigen kleinen Sender würde der Großteil über Satellit zugeführt werden. Durch die leitungsgebundene Zuführung ist die große Schüssel auf dem POC wohl nur noch für unsere ausländischen Sender zuständig.
Also man könnte grob sagen, dass alle Sender mit einer Mediathek auf Select Video (und darüber hinaus noch ein paar mehr) ne leitungsgebundene Zuführung haben. Im Endeffekt wären das also nahezu alle deutschsprachigen Free-TV-Programme (die Lokalsender ja sowieso) und wohl alle deutschsprachigen Pay-TV-Sender...
Digitale Programmübersicht für das Kabelnetz von Vodafone

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: GigaZuhause 250 Kabel mit FRITZ!Box 6490 (kdg)