Hilfe bei Verkabelung - Abzweiger Unterputz

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
hiasl
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 21.03.2017, 13:17

Hilfe bei Verkabelung - Abzweiger Unterputz

Beitrag von hiasl »

Hallo zusammen,
habe in meiner neuen Mietwohnung ein Problem mit der Verkabelung des Kabel-TV.
Siehe folgendes Bild:
http://www.bilder-hosting.info/viewer.p ... 98595h.jpg
Das hat der Vormieter wohl etwas laienhaft verbunden aber es ist leider auch nicht mehr Platz dort.
Von den beiden verlöteten Kabeln kommt eines aus dem Keller und das andere führt zum 1. TV. Das funktioniert auch so.
Das dritte lose Kabel führt in ein anderes Zimmer wo ich auch gerne einen Anschluss hätte.
Wie kann ich die drei Kabel am besten verbinden?
Hatte zunächst an sowas gedacht aber das bekomme ich mit den notwendigen IEC Steckrn nicht alles unter.
http://www.schwaiger.de/de/produkte/ant ... er-tv.html

Jemand einen Tip?
Vielen Dank

Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13699
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: Hilfe bei Verkabelung - Abzweiger Unterputz

Beitrag von VBE-Berlin »

bei diesem mußt Du nur F-Stecker an die Kabel bekommen:

http://www.schwaiger.de/de/produkte/ant ... -2561.html

Dürfte aber auch nicht leicht sein.
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)

Trebo
Kabelfreak
Beiträge: 1280
Registriert: 15.06.2007, 01:10

Re: Hilfe bei Verkabelung - Abzweiger Unterputz

Beitrag von Trebo »

"Etwas laienhaft" ist stark untertrieben, ich würd's Murks nennen.

Je nachdem, aus welcher Richtung das lose Kabel kommt, würde ich neben oder unter die vorhandene Unterputzdose
eine neue Dose setzen, dann sollten alle Kabel lang genug sein. Die Kabel in die neue Dose führen, mit F-Steckern
versehen und den von VBE-Berlin genannten Verteiler einbauen.
--
Nicht überall, wo kein Smiley ist, ist auch kein Witz drin
500/50. Weiße FB 6490. Anschluss seit Juli 2007.

DarkStar
Insider
Beiträge: 7795
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Hilfe bei Verkabelung - Abzweiger Unterputz

Beitrag von DarkStar »

Ist doch kein Problem :)

Erster Schritt Kabel messen: http://www.antennenland.net/files/bilder/Kabel.jpg

Und dann das passende bestellen:

3x http://www.antennenland.net/Cabelcon-Se ... ll-F-56-49 (bei anderen Kabeldurchmesser die Blauen).
1x http://www.antennenland.net/QS-02

Benutzeravatar
Thyrael
Moderator
Moderator
Beiträge: 9750
Registriert: 03.02.2009, 12:46

Re: Hilfe bei Verkabelung - Abzweiger Unterputz

Beitrag von Thyrael »

Müsste ich mich bei einem Kunden mit so einem Stumpen beschäftigen der da aus der Wand schaut, wäre ich "schwer begeistert". Aber zum Glück muss ich das ja nicht. :P :lol:

hiasl
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 21.03.2017, 13:17

Re: Hilfe bei Verkabelung - Abzweiger Unterputz

Beitrag von hiasl »

Ok, mit den F-Steckern müsste ich bisschen Platz gewinnen. Werde ich mal ausprobieren.
Hoffentlich gibts den Verteiler dann auch hier bei einem Händler oder Baumarkt...

DarkStar
Insider
Beiträge: 7795
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Hilfe bei Verkabelung - Abzweiger Unterputz

Beitrag von DarkStar »

Mach nicht den Fehler und kauf aufdrehbare Fstecker.
Die sind nicht mehr Zugelassen und machen nur Schwierigkeiten.
Ist es so schlimm zu Bestellen und 2-3 Tage zu warten ?

Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2206
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Hilfe bei Verkabelung - Abzweiger Unterputz

Beitrag von Menne »

melde es deinem Vermieter und lass es ordentlich machen, wofür zahlst du denn Miete!

Kannste ja etwas trixen und sagen das HD TV nur sporadisch geht!
Der Glubb is a Depp!

reneromann
Insider
Beiträge: 4635
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Hilfe bei Verkabelung - Abzweiger Unterputz

Beitrag von reneromann »

Menne hat geschrieben:melde es deinem Vermieter und lass es ordentlich machen, wofür zahlst du denn Miete!
Klappt nicht - wenn es der Mieter nicht bei der Übergabe angemerkt hat, dass solch ein Murks existiert und der Vormieter nicht aufgefordert wurde, den Murks zu beseitigen, dann hat der neue Mieter eben jenen Murks selbst an der Backe.
Und zwar so, als hätte er ihn selbst verzapft.
Denn man unterschreibt ja ein Übergabeprotokoll, worin solche offensichtlichen Mängel aufgeführt werden - und fordert damit den Vermieter auch gleichzeitig auf, diese zu beseitigen.
Sollte man hingegen den Mangel NICHT aufgeführt haben, so gilt die Wohnung als mangelfrei (-> sprich es wäre dort eine Dose) und der [neue] Mieter hätte den Pfusch erst selbst begangen.
Denn der Vermieter wird sich jetzt auf das Übergabeprotokoll beziehen und darauf verweisen, dass der Mangel bei Übergabe ja nicht vorhanden war - ergo trägt der Mieter die Kosten für die ordnungsgemäße Wiederherstellung des Originalzustands...
Kannste ja etwas trixen und sagen das HD TV nur sporadisch geht!
Klar - und sobald der Kabeltechniker den Pfusch sieht, wird er ihn natürlich völlig kostenfrei für den Mieter beseitigen und der Vermieter wird dafür natürlich auch für die Kosten der Reparatur aufkommen.

Nur so: Wenn es WIRKLICH der Vormieter war und der Vermieter den Pfusch bei Übergabe nicht bemerkt und protokolliert hat, hat der Vermieter den schwarzen Peter an der Backe [er hätte es ja sehen können].
Nur wenn man selbst bei der Übergabe den Pfusch nicht gesehen und protokolliert hat, dann hat man selbst den schwarzen Peter an der Backe [schließlich hätte man es ebenfalls sehen können].

Hat man selbst den Pfusch im Übergabeprotokoll festgehalten, ist der Vermieter dran - aber auch nur dann.
Ggfs. kann der Vermieter dann den Vormieter in Regress nehmen, wenn der Vermieter im Übergabeprotokoll des Vormieters ebenfalls den Pfusch festgehalten hat - aber auch nur dann...

hiasl
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 21.03.2017, 13:17

Re: Hilfe bei Verkabelung - Abzweiger Unterputz

Beitrag von hiasl »

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

Was muss denn der Verteiler eigentlich "können" damit ich ihn für meinen Fall verwenden kann?
Was wäre z.B. mit denen?
http://www.mediamarkt.de/de/product/_ha ... 21027.html
http://www.mediamarkt.de/de/product/_ka ... 01737.html
http://www.mediamarkt.de/de/product/_ft ... 65840.html
ich muss ja auch auf möglichst kleine maße achten damit ich das ganze in der Dose unterbringe...
Zuletzt geändert von hiasl am 22.03.2017, 08:55, insgesamt 1-mal geändert.