IPv6 dual stack - status quo?

Hier dreht sich alles um die aktuell von Vodafone Kabel Deutschland verschickten Kabelrouter der Marken Arris, Technicolor, Compal, Sagemcom und Hitron. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf diese Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln
floeff
Fortgeschrittener
Beiträge: 124
Registriert: 22.06.2010, 14:00

IPv6 dual stack - status quo?

Beitrag von floeff »

Hallo,

ich überlege, meinen bisherigen Tarif (noch mit dem guten alten Cisco-Modem und echtem Dual-Stack) umzustellen, was aller Voraussicht nach ein neues Modem mit sich bringt.
Das möchte ich gerne im Bridge-Modus betreiben.

Weiß jemand den aktuellen status quo, mit welchen Endgeräten ich echtes Dual Stack (d.h. öffentliche IPv4 und ein IPv6-Subnetz) bekomme?
Die Fritzboxen (will ich nicht, da eigener Router betrieben werden soll) können es wohl, und im Business-Tarif mit statischer IP geht es wohl auch.
Wie sieht es in den anderen Tarifen aus? Ich habe verschiedene Berichte gelesen, und es hängt wohl aus der Kombination von Tarif und dem zufällig vergebenen Endgerät ab.

Bin für Einblicke dankbar! ;-)

Viele Grüße
floeff

Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2206
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: IPv6 dual stack - status quo?

Beitrag von Menne »

du brauchst die FB 6490 zur Miete für 5€ pro Monat!
Der Glubb is a Depp!

DarkStar
Insider
Beiträge: 7795
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: IPv6 dual stack - status quo?

Beitrag von DarkStar »

Menne hat geschrieben:du brauchst die FB 6490 zur Miete für 5€ pro Monat!
Das ist so nicht richtig.
VF kann auch andere Geräte auf Dualstack umschalten.

Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2206
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: IPv6 dual stack - status quo?

Beitrag von Menne »

da würd ich mich nicht drauf verlassen! Denn wie sie es nicht machen werden wieder 30€ für den Gerätetausch fällig!
Der Glubb is a Depp!

DarkStar
Insider
Beiträge: 7795
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: IPv6 dual stack - status quo?

Beitrag von DarkStar »

Du hast aber schon gelesen, dass er keine Fritzbox möchte?

Trebo
Kabelfreak
Beiträge: 1280
Registriert: 15.06.2007, 01:10

Re: IPv6 dual stack - status quo?

Beitrag von Trebo »

Wenn mit "Endgerät" ein Kabelrouter gemeint ist:
Meines Wissens nach können alle aktuellen Geräte Dual Stack.

Edit: Und es gibt bei VFKD auch keine Modems mehr, sondern nur noch Router.
--
Nicht überall, wo kein Smiley ist, ist auch kein Witz drin
500/50. Weiße FB 6490. Anschluss seit Juli 2007.

floeff
Fortgeschrittener
Beiträge: 124
Registriert: 22.06.2010, 14:00

Re: IPv6 dual stack - status quo?

Beitrag von floeff »

Richtig, ich will keine Fritzbox - ich will eines der von KDG zur Verfügung gestellten Modems im Bridge-Modus betreiben (mangels freier anderer Modems am Markt), um dahinter meinen eigenen Router zu betreiben
Ich hätte aber gerne Dual Stack, mit öffentlicher IPv4 und einem IPv6-Subnetz
Die Frage ist, in welchen Tarifen bzw. mit welchem von KDG zur Verfügung gestellten Endgerät (exklusive Fritzbox) das geht :-)

Abraxxas
Insider
Beiträge: 2028
Registriert: 24.08.2010, 21:10
Wohnort: 67117

Re: IPv6 dual stack - status quo?

Beitrag von Abraxxas »

Es geht mit allen Tarifen. DS ist eine technische Sache, Tarife eine administrative.

Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2206
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: IPv6 dual stack - status quo?

Beitrag von Menne »

Dual Stack und Bridgemode beist sich aber!
Der Glubb is a Depp!

reneromann
Insider
Beiträge: 4635
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: IPv6 dual stack - status quo?

Beitrag von reneromann »

Menne hat geschrieben:Dual Stack und Bridgemode beist sich aber!
Wie kommst du darauf?
M.W. kommen zumindest die (neueren) Compal-Geräte im Bridge-Modus ganz gut mit DS zurecht [sofern das Gerät dahinter halt DS anfragt].

Die "alten" Hitrons sollen hingegen im Bridge-Modus KEIN DS unterstützen, weil (angeblich) die Firmware das nicht können soll...