Was kommt nach 400Mbit

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland bzw. den deutschlandweit verfügbaren CableMax Tarifen betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
MrServer
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 02.11.2016, 20:18

Was kommt nach 400Mbit

Beitrag von MrServer »

Hallo ;)

Ich weiß das es schwierig wird in die Zukunft zu gucken, ich würde nur gerne nach ein paar Infos fragen.

Mich interessiert was nach den bereits buchbaren 400MBit kommt?
Als ein Techniker bei uns war um den 400 er zu schalten sagte er das angeblich Anfang 2017 bereits Gigabit Anschlüsse bestellbar wären?
Ich kann mir das bisher noch nicht vorstellen da ich gelesen habe das hierfür sowohl neue Hardware (Router) vorhanden, als auch das eigene Segment ausgebaut werden muss.
Ebenfalls wäre es für mich interessant ob und wie man gigabit überhaupt nutzen bzw auslasten kann da auch die 400MBit kaum zu schaffen sind.
Was ändert sich in Sachen Upload und ping?

Viele Fragen aber vielleicht hat schon jemand etwas darüber gehört oder gelesen?

Benutzeravatar
Matty06
Kabelfreak
Beiträge: 1570
Registriert: 06.08.2009, 14:25
Wohnort: Leipzig

Re: Was kommt nach 400Mbit

Beitrag von Matty06 »

Die nächste Erhöhung kommt bestimmt erst mit Docsis 3.1, dazu muss aber Analog TV abgeschaltet werden. Von daher gehe ich nicht davon aus das da so schnell was passieren wird. Weiterhin sind für Docsis 3.1 neue Hardware und weitere umfangreiche Umbauarbeiten erforderlich. So schnell wird das nix, maximal in ein paar Pilotprojekten nächstes Jahr.
Paket: Internet, Phone & TV Komfort Vielfalt HD Kabel 200 V
Hardware: FRITZ!Box 6490 (kdg), Sagemcom RCI88-1000 KDG, Smit CI+ Modul (Zweitkarte), Vodafone Giga TV (Beta)
[img]https://www.speedtest.net/result/5273396648.png[/img]

robert_s
Insider
Beiträge: 3907
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Was kommt nach 400Mbit

Beitrag von robert_s »

Als nächstes könnte das Angebot von 500/50Mbps Anschlüssen ausgeweitet werden. Das läuft mit der bestehenden Technik.

Der nächste "kleinstmögliche" Schritt wäre, einen DOCSIS 3.1 Downstream-Frequenzblock im Bereich 862MHz-1006MHz aufzuschalten, und den in Verbindung mit dem bestehenden DOCSIS 3.0 Upstream-Frequenzblock zu betreiben. Dazu wären keine Änderungen im Verteilnetz nötig, sofern schon 1GHz-Technik verbaut wurde (was wohl vielerorts der Fall ist), und auch keine Analogabschaltung wäre erforderlich. Da kann ich mir vorstellen, dass man das im Laufe des nächsten Jahres auch großflächiger machen könnte. Damit könnten dann z.B. 1Gbps/50Mbps Anschlüsse ermöglicht werden.

Allerdings war in Artikeln zu dem Thema auch schon mal die Aussage genannt, dass DOCSIS 3.1 mit einem 192MHz Downstream-Frequenzblock und einem 96MHz Upstream-Frequenzblock eingeführt werden soll. Für ersteres würde noch eine Umbelegung der Kanäle 64/65/66 ausreichen, aber letzteres erfordert auf jeden Fall die Räumung des UKW-Frequenzbands, und evtl. noch von TV-Kanälen (auch digitaler!) - sowie den Tausch von Hausanschlussverstärkern, evtl. auch von passiven Verteilkomponenten (Abzweiger, Dosen). Da kann ich mir auch nicht so recht vorstellen, dass das nächstes Jahr schon im grossen Stil vorangetrieben wird.

MrServer
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 02.11.2016, 20:18

Re: Was kommt nach 400Mbit

Beitrag von MrServer »

Müssten in dem Zuge nicht auch die Verteiler mit besserer Anbindung ausgebaut werden?
Irgendwo hatte ich im Forum gelesen, dass diese mit 1GBit meistens angebunden sind? Oder kann man das irgendwo in Erfahrung bringen?

robert_s
Insider
Beiträge: 3907
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Was kommt nach 400Mbit

Beitrag von robert_s »

MrServer hat geschrieben:Müssten in dem Zuge nicht auch die Verteiler mit besserer Anbindung ausgebaut werden?
Irgendwo hatte ich im Forum gelesen, dass diese mit 1GBit meistens angebunden sind? Oder kann man das irgendwo in Erfahrung bringen?
Der "Verteiler" wäre das Routermodul des CMTS. Da sieht schon das Arris C4 Routermodul von 2008 einen 10Gbps Ethernet-Uplink vor:

http://www.arris.com/globalassets/resou ... ts_rcm.pdf

Der kann noch mit 10x 1Gbps kombiniert werden, sodass eine Gesamt-Uplink-Kapazität von 20Gbps zusammenkommt.

Aber vielleicht hat VFKD ja auch schon den neueren Arris E6000 von 2013 im Einsatz:

http://www.arris.com/globalassets/resou ... 0feb13.pdf

Dessen Routermodul hat 8x 10Gbps Ports, also eine Gesamt-Uplink-Kapazität von 80Gbps.

Das sind freilich nur die technischen Möglichkeiten laut Datenblatt. Was VFKD tatsächlich aufgebaut hat, erfährt man wohl nicht so leicht. Am ehesten vielleicht noch aus Pressemeldungen von CMTS-Herstellern, die dann aber vermutlich auch nicht alle Details hergeben.

P.S. Hier kann man zumindest erfahren, dass Kabel Deutschland 2012 mit dem Arris C4 herumgespielt hat: http://ir.arris.com/phoenix.zhtml?c=878 ... ID=1701045 - also würde ich mal annehmen, dass da immer noch Arris C4 CMTS im Einsatz sind.

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 12700
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Was kommt nach 400Mbit

Beitrag von DerSarde »

robert_s hat geschrieben:Als nächstes könnte das Angebot von 500/50Mbps Anschlüssen ausgeweitet werden. Das läuft mit der bestehenden Technik.
Richtig, wenn es in den Pilotgebieten läuft, könnte man es auch in anderen Gebieten hochschalten.
Da kann ich mir vorstellen, dass man das im Laufe des nächsten Jahres auch großflächiger machen könnte. Damit könnten dann z.B. 1Gbps/50Mbps Anschlüsse ermöglicht werden.
Ich würde aber auch die Schere nicht zu weit auseinander gehen lassen. Wenn jetzt die ersten schon 1 Gbps kriegen sollten, aber einige immr noch nur max. 100 Mbps bekommen könnten, würde ich erstmal diesen Schiefstand aufholen.
Zumal 1 Gbps derzeit eh nur Prestige wäre, ernsthaft braucht es von den Privatkunden aktuell wohl noch niemand.
Allerdings war in Artikeln zu dem Thema auch schon mal die Aussage genannt, dass DOCSIS 3.1 mit einem 192MHz Downstream-Frequenzblock und einem 96MHz Upstream-Frequenzblock eingeführt werden soll.

Nein, das sind nur die maximalen Kanalgrößen, von festen Größen zur Einführung wäre mir jetzt nichts bekannt. Das kann man ja beliebig wählen, ich meine Blöcke zwischen 24 und 192 MHz.
Für ersteres würde noch eine Umbelegung der Kanäle 64/65/66 ausreichen
Dann müsstest du ja einen DOCSIS 3.0 - Kanal mit umbelegen, wir mir gerade aufgefallen ist. :wink:
evtl. auch von passiven Verteilkomponenten (Abzweiger, Dosen). Da kann ich mir auch nicht so recht vorstellen, dass das nächstes Jahr schon im grossen Stil vorangetrieben wird.
Bei mir im Ort wurden Ende November einige passive Bauteile getauscht. Da sind jetzt komplett neue Abzweigkästen von Vodafone verbaut, der Schriftzug lässt sich rechts unten auch erkennen. Wird aber weniger für den Upload sein, sondern für die bessere Nutzung von hohen Frequenzen, auch über 862 MHz:
[img]http://www.bilder-hosting.info/vorschau ... 11191v.jpg[/img]
Bleibt zuhause! Stay home!

Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland
Digitale Programmübersicht für Vodafone BW/Hessen/NRW (ehem. Unitymedia)

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Red Internet & Phone 200 Cable mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

MrServer
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 02.11.2016, 20:18

Re: Was kommt nach 400Mbit

Beitrag von MrServer »

Woran erkenne ich ob bei uns aktuell durch Vodafone ausgebaut wird?
Hier werden regelmäßig unterschiedliche Straßen, darunter auch Hauptverkehrsstrassen geöffnet und Kabel verlegt.
Bisher konnte ich nirgends einen Anbieter Namen sehen :roll:

robert_s
Insider
Beiträge: 3907
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Was kommt nach 400Mbit

Beitrag von robert_s »

DerSarde hat geschrieben:Ich würde aber auch die Schere nicht zu weit auseinander gehen lassen. Wenn jetzt die ersten schon 1 Gbps kriegen sollten, aber einige immr noch nur max. 100 Mbps bekommen könnten, würde ich erstmal diesen Schiefstand aufholen.
Zuletzt hiess es doch, dass man mit 200Mbps eine Verfügbarkeit von 93% erreicht hat. Reicht das nicht?
DerSarde hat geschrieben:
Für ersteres würde noch eine Umbelegung der Kanäle 64/65/66 ausreichen
Dann müsstest du ja einen DOCSIS 3.0 - Kanal mit umbelegen, wir mir gerade aufgefallen ist. :wink:
Mir fällt auf, dass Kanal 41 in vielen Netzen nicht belegt zu sein scheint (habe Berlin, Hamburg, Bremen geschaut). Gibt es dafür einen Grund, oder könnte man da einfach Ersatz für Kanal 64 finden...?

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 12700
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Was kommt nach 400Mbit

Beitrag von DerSarde »

robert_s hat geschrieben:Zuletzt hiess es doch, dass man mit 200Mbps eine Verfügbarkeit von 93% erreicht hat. Reicht das nicht?
Mir wäre 98% (die Gesamtzahl der am Backbone hängenden Haushalte lieber). :wink:
Klar, für ne kurze Zeit kann man sich schon mal so ne Schieflage leisten, aber das muss einfach wieder angeglichen werden in möglichst kurzer Zeit. UM hat jetzt auch innerhalb von nem knappen Jahr sein gesamtes Netz von 200 auf 400 Mbit/s hochgerüstet, die machen das also besser und schneller.
Schau dir nur mal Berlin an. Was würden die Leute in Hohenschönhausen mit ihren aktuell maximal 100 Mbit/s wohl sagen, wenn man nebenan in Weißensee schon 1 Gbps kriegen könnte, und das in derselben Stadt?
Außerdem scheint es auch Orte zu geben, die wohl nicht mehr höher als 630 MHz ausgebaut werden. Werden die dann komplett von DOCSIS 3.1 ausgeschlossen? Zumal die ja auch kein eigenes CMTS haben, sondern ganz normal zusammen mit anderen (voll ausgebauten) Orten an einem gemeinsamen CMTS hängen.
DerSarde hat geschrieben:Mir fällt auf, dass Kanal 41 in vielen Netzen nicht belegt zu sein scheint (habe Berlin, Hamburg, Bremen geschaut). Gibt es dafür einen Grund, oder könnte man da einfach Ersatz für Kanal 64 finden...?
Auf dem Kanal werden Telemetriedienste übertragen, ist daher nicht nutzbar.
Bleibt zuhause! Stay home!

Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland
Digitale Programmübersicht für Vodafone BW/Hessen/NRW (ehem. Unitymedia)

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Red Internet & Phone 200 Cable mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

iDet
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 17.01.2013, 19:27

erstmal so schnell nix ;-)

Beitrag von iDet »

Also mein „Spezi“ aus München sagt, dass die KDVF schon weiter ist, als sie sich selber als Ziel gesetzt haben. Was wirklich erst mit Strategie gemacht werden muss ist das Freiräumen der Analog-TV-Kanäle. Da scheint immer noch nicht das letzte Word gesprochen zu sein. Unitymedia ist da schon weiter. Ich denke, dass wir 2017 noch nicht flächendeckend mehr als 500 sehen werden.

Wichtiger ist sowieso der Upload.

Aktuell würde ich sagen braucht KD sich nicht ganz so beeilen. In unsere Region werden von der Telekom die Leute wegen IP-Telefonie gekündigt. Viele gucken dann zum erstem mal zu den alternativen Möglichkeiten. Viele wechseln dann zu VDSL oder Koaxial. Erst wenn die DSL-Anbieter dann mit FAST-VDSL mit mehr als 100 MBits anfangen wird KD dann wieder nachlegen „müssen“.

Aktuell bin ich an unserem Kasten der Einzige 400er-Kunden .... DANKE DAFÜR ;-)
Anbindung: KD 500/50 Business & KD 32/2 privat
Router: FB 6490 und FB 6360
Telefon: STARFACE 6.2 mit HFO Telecom und KD (Business) und Fritz!Fon MT-F, Fritz!Fon C3 (privat)