Kabel Deutschland und wie man seine Kunden verarscht

In diesem Forum geht es um Vodafone Premium und Vodafone Premium Plus von Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West, die DAZN Channels, die internationalen TV-Pakete, die entsprechenden Vorgängerpakete (HD Premium, Allstars, Kabel Digital Home etc.) sowie um Video on Demand von Vodafone bzw. das frühere Angebot Select Video.
Forumsregeln
Forenregeln

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
linber
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 23.12.2007, 00:15

Re: Kabel Deutschland und wie man seine Kunden verarscht

Beitrag von linber »

an3k hat geschrieben:Hallo allerseits,

ich habe nun zu Weihnachten einen schicken HD-Receiver und ein gutes HD-TV-Gerät gekauft. Nun will ich auch HDTV sehen.

Wie ich schnell feststellen durfte sendet KDG überhaupt keine HD-Sender. Nur über Premiere empfange ich Discovery HD und Premiere HD. Da Premiere HD aber sehr sehr viele Wiederholungen sendet (die teilweise auch von SDTV auf HDTV hochgerechnet wurden, also scheiße aussehen) bleibt mir noch Discovery HD wo sehr schöne und oft qualitativ hochwertige Sendungen ausgestrahlt werden.
Sorry, aber da bist du selbst schuld. Man informiert sich gefälligst vorher, was angeboten wird. Das ist genauso, als würdest du dir einen Computer, Kühlschrank, Waschmaschine und Toaster kaufen, und dann auf der Berghütte feststellen, daß die keinen Strom haben und dann die Energiekonzerne verklagen.

Daß die Sachen auf HD hochgerechnet werden, sollte auch nicht verwundern. Ich kann mich nicht erinnern, daß es 1980 schon HD Filme gegeben hat.

an3k hat geschrieben:Hallo allerseits,

Meine Frage ist nun: Warum zum Teufel sendet KDG keine HD-Sender? Nicht mal ProSieben HD/Sat.1 HD? schickes, großes Kabelnetz, technische Möglichkeit HD zu senden aber null HD-Sender...
HD verschwendet Bandbreite im ohnehin total überfrachteten Kabelnetz der KD. Teilweise werden bis zu 20 Sender auf einen Transponder geklatscht. Zum Vergleich, beim ZDF sind genau 6 Programme auf dem Transponder und die Bitraten einfach traumhaft.

an3k hat geschrieben:Hallo allerseits,

Kabel BW als Beispiel sendet: Anixe HD, ProSieben HD, Sat.1 HD, Luxe.TV, HD Campus und HD 1.

Das wäre dann 8 zu 2 für Kabel BW im Vergleich zu Kabel Deutschland (Premiere mit eingerechnet).

Mir kommt es so vor als wenn Kabel Deutschland wieder einmal eine Firma ist, der die eigenen Kunden vollkommen egal sind. Rufe ich jetzt bei KabelBW an komme ich sehr schnell an einen Kundenbetreuer (der mir auch die einzelnen Einstellungen der jeweiligen Sender/Transponder nennen kann, oder auch als Liste). Bei Kabel Deutschland dauert es zur selben Zeit ewig (ok, größeres Empfangsgebiet = mehr Kunden - aber wo bleiben mehr Mitarbeiter?) und niemand kann hier eine Liste ausgeben. Ich kenne zwar den Helpdesk aber wer kennt die Informationen besser als derjenige der diese selbst festlegt?!
Was ist das bloß für ein Saftladen - oder gibt es triftige Gründe warum a) kein HD eingespeißt wird und b) die genauen Informationen nicht herausgegeben werden?
Du hast die Problematik erkannt. KD ist seine Kundschaft schei**egal. Vor einiger Zeit stand es in den Medien, daß KD bei France 2,3,5 keinen Videotext sendet. Anstatt umgehend darauf zu reagieren und zu sagen "Hoppla! Sorry, wir regeln das. Ab morgen gibt's Videotext", reagierte die KD darauf mit "Da müssen wir erstmal eine Expertenkomission einberufen, eine Studie in Auftrag geben und dann 4 Wochen überlegen". Von Kundenzufriedenheit und Kundenbindung ist die KD Lichtjahre entfernt.
an3k hat geschrieben:Hallo allerseits,

Anderes Thema: Wusstet ihr dass ARD/ZDF haufenweise schicke HD-Aufnahmen im Archiv hat die wir alle bezahlt haben (GEZ), diese aber erst Austrahlt wenn mehr Haushalte HD-fähig sind? Kurze Frage: Sind die dreist oder dumm? Dumm weil sich mehr Personen HD zulegen würden wenn es mehr HD-Inhalte geben würde, dreist weil die GEZ 7,26 Milliarden Euro im letzten Jahr (2006) einnahm und dennoch weder richtiges InternetTV bietet noch HDTV.
Zumindest wird echter DVB-Untertitel bei ZDF gesendet - aber das interessiert mich herzlich wenig.
Anderes Thema, wußtest du, daß du dein tolles Digital-HD-Gerät wegschmeißen kannst, sofern es Full-HD ist? Nächste Verar**e der Industrie. Die ÖR senden nämlich, wie der Rest der EU auch im hochwertigeren 720p, während Premiere im schlechteren 1080i sendet. Die ÖR Sender strahlen mit HD-Einführung endlich mal Vollbilder aus, anstatt Halbbilder, wie heute noch üblich. Dadurch wird das Bild bei Bewegungen nicht mehr verzerrt. Premiere hat zwar die höhere Auflösung, aber die bringt nur bei 100% ruhigen Szenen etwas. Aber das sind ja die Actionkracher aus Amiland.
Heiner
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 25809
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Kabel Deutschland und wie man seine Kunden verarscht

Beitrag von Heiner »

Du hast die Problematik erkannt. KD ist seine Kundschaft schei**egal. Vor einiger Zeit stand es in den Medien, daß KD bei France 2,3,5 keinen Videotext sendet. Anstatt umgehend darauf zu reagieren und zu sagen "Hoppla! Sorry, wir regeln das. Ab morgen gibt's Videotext", reagierte die KD darauf mit "Da müssen wir erstmal eine Expertenkomission einberufen, eine Studie in Auftrag geben und dann 4 Wochen überlegen". Von Kundenzufriedenheit und Kundenbindung ist die KD Lichtjahre entfernt.
Ich will KDG ja nicht in Schutz nehmen, aber France 2, 3 und 5 sind über ASTRA so nicht zu bekommen - da es in Deutschland von keinem Anbieter dort angeboten wird. Dass der Videotext fehlt, das liegt bei F2 und 3 daran dass es über ASTRA auch keinen gibt - wie das über Atlantic Bird ist weiß ich nicht. France 5 hat auch bei KDG Videotext. Es sei denn du meinst das ganze allgemein. Früher wollte die KDG den VT weglassen um ihren "EPG" zu pushen. Aber der ist so wie er geplant war ja nie gekommen. Noch heute fehlen bei KDG einige Videotexte.
Magenta Zuhause L mit FRITZ!Box 7590 AX | FTTH-Ausbau bis ca. 07/23, dann Magenta Zuhause XL | Sat Astra 19,2°Ost | MagentaTV Entertain (RTL+ Premium, Disney+ inkl.) | Netflix Standard | Amazon Prime Video | DVB-T2 HD (FTA + freenetTV connect) | DAB+ | joyn Free | Zattoo Free | congstar Allnet Flat S
jwinckelmann
Newbie
Beiträge: 69
Registriert: 07.07.2007, 17:44
Wohnort: 25451 Quickborn

Re: Kabel Deutschland und wie man seine Kunden verarscht

Beitrag von jwinckelmann »

linber hat geschrieben: Anderes Thema, wußtest du, daß du dein tolles Digital-HD-Gerät wegschmeißen kannst, sofern es Full-HD ist? Nächste Verar**e der Industrie. Die ÖR senden nämlich, wie der Rest der EU auch im hochwertigeren 720p, während Premiere im schlechteren 1080i sendet. Die ÖR Sender strahlen mit HD-Einführung endlich mal Vollbilder aus, anstatt Halbbilder, wie heute noch üblich. Dadurch wird das Bild bei Bewegungen nicht mehr verzerrt. Premiere hat zwar die höhere Auflösung, aber die bringt nur bei 100% ruhigen Szenen etwas. Aber das sind ja die Actionkracher aus Amiland.
Selbstverständlich kann ein Full-HD-Gerät auch 720p darstellen, die Qualität kann ja nach Gerät aber unterschiedlich sein. Gerade bei Spielfilmen ist 1080i dem 720p überlegen, denn hier zählt nur die höhere Auflösung. Spielfilme und viele US-HD-Serien haben nämlich nur 24 Vollbilder pro Sekunde (beschleunigt auf 25 fürs TV), da bringen dann 50 Vollbilder pro Sekunde bei 720p überhaupt nichts. Bei 1080i können die 50 Halbbilder dann problemlos vom Deinterlacer zu Vollbildern zusammengesetzt werden. 720p50 hat also wirklich nur bei Eigenproduktionen der Sender einen echten Vorteil, also bei Sport.
Benutzeravatar
Maliboy
Insider
Beiträge: 2812
Registriert: 12.11.2007, 13:04
Wohnort: Andernach

Re: Kabel Deutschland und wie man seine Kunden verarscht

Beitrag von Maliboy »

linber hat geschrieben:Daß die Sachen auf HD hochgerechnet werden, sollte auch nicht verwundern. Ich kann mich nicht erinnern, daß es 1980 schon HD Filme gegeben hat.
Natürlich gab es 1980 schon HD Filme.
Kinofilme wurden in der Regel auf 35mm Film gedreht. 35mm Filme habe IMHO eine Auflösung von um die 20 MegaPixel. HD (1080p/1080i) hat um die 2 MP.
Das ist der Grund, warum man Theoretisch jeden Film auch auf HD rausbringen kann. Voraussetzung ist allerdings ein gutes Master.

Und übrigens scaliert PREMIERE HD nichts hoch. Die bekommen immer richtiges HD Material. Nur scheint es hier auch extrem große Unterschiede zu geben. So muss z.B. Miami Vice ein sehr schlechtes HD Material haben (aber auch auf Blu Ray bzw. HD-DVD).

linber hat geschrieben:
an3k hat geschrieben:Meine Frage ist nun: Warum zum Teufel sendet KDG keine HD-Sender? Nicht mal ProSieben HD/Sat.1 HD? schickes, großes Kabelnetz, technische Möglichkeit HD zu senden aber null HD-Sender...
HD verschwendet Bandbreite im ohnehin total überfrachteten Kabelnetz der KD. Teilweise werden bis zu 20 Sender auf einen Transponder geklatscht. Zum Vergleich, beim ZDF sind genau 6 Programme auf dem Transponder und die Bitraten einfach traumhaft.
Ob HD Bandbreite verschwendet, ist wahrscheinlich ansichtssache. Man kann auch sagen, das ZDF Bandbreite verschwendet. Es sind nämlich nicht mal 6 Sender auf einen Transponder, weil ja z.B. KiKa und der Theaterkanal nicht 24 Stunden senden. Und Du kannst die 20 Sender nicht mit dem ZDF vergleichen. Wir reden hier von QAM256 Frequenzen, welche DVB-S2 entsprechen. Diese haben mit über 50 MBit gegenüber 30 MBt ja auch mehr Platz. Aus diesem Grund passen selbst, wenn man sagt, das 8 Sender bei DVB-S (QAM64) das Maximum sind 14 Sender auf einen DVB-S2 (QAM256) Transponder.
KDG hat effektiv nie mehr als 15 Sender auf einen Transponder. Auf 402, 410, 426 und 434 Mhz senden zwar 19 bzw 18 Sender, aber viele Sender benutzen die gleiche Video PID, so das am ende immer nur 15 Videostreams auf einen Transponder sind. Ist also nichts mit 20 Sendern.
an3k hat geschrieben:Kabel BW als Beispiel sendet: Anixe HD, ProSieben HD, Sat.1 HD, Luxe.TV, HD Campus und HD 1.

Das wäre dann 8 zu 2 für Kabel BW im Vergleich zu Kabel Deutschland (Premiere mit eingerechnet).
Stimmt. Nur Sendet KabelBW diese Sender nur in Ausgebauten Netzen. KDG hat als Philosophie, das sie Deutschlandweit das gleiche einspeisen wollen. Eine Ausnahme sind die beiden Fremdsprachentransponder 530 und 538 Mhz. Aber die will hier ja sowieso keiner :D
Außerdem. PRO SIEBEN HD und SAT.1 HD senden ja kaum HD. Der einzige Vorteil den die Sender zu Zeit haben ist, das anscheinend immer mehr LB hier Formatfüllend und nicht mit Trauerrand gesendet werden. HD 1 habe ich im UM Netz mal gesehen. Dort kam eigentlich immer die gleiche Schleife. Luxe.TV interessiert mich nicht die Bohne (ich kann und will mir den Luxus nicht leisen) und HD Campus ist IMHO auch nur in den Netzen, wo es eine Uni gibt.
an3k hat geschrieben:Anderes Thema: Wusstet ihr dass ARD/ZDF haufenweise schicke HD-Aufnahmen im Archiv hat die wir alle bezahlt haben (GEZ), diese aber erst Austrahlt wenn mehr Haushalte HD-fähig sind? Kurze Frage: Sind die dreist oder dumm? Dumm weil sich mehr Personen HD zulegen würden wenn es mehr HD-Inhalte geben würde, dreist weil die GEZ 7,26 Milliarden Euro im letzten Jahr (2006) einnahm und dennoch weder richtiges InternetTV bietet noch HDTV.
Auch das stimmt so nicht ganz. Sicher, fangen die ÖR jetzt vermehrt mit HD Produktionen an. Das aber nur, um dann zum Sendestart auch genug Material zu haben. Schau Dir doch mal PRO SIEBEN und SAT.1 HD an. Da kommt 99% nur SD Material. Die ÖR wollen komplett umsteigen. Dafür brauch man Material.
Außerdem ist es ja nicht mit den Aufnahmen getan. Die ganze Sendeausrüstung mit umgestellt werden. Und da SD ja weiter laufen soll, benötigt man evtl. sogar zwei Sendeschienen.
linber hat geschrieben:Anderes Thema, wußtest du, daß du dein tolles Digital-HD-Gerät wegschmeißen kannst, sofern es Full-HD ist? Nächste Verar**e der Industrie. Die ÖR senden nämlich, wie der Rest der EU auch im hochwertigeren 720p, während Premiere im schlechteren 1080i sendet. Die ÖR Sender strahlen mit HD-Einführung endlich mal Vollbilder aus, anstatt Halbbilder, wie heute noch üblich. Dadurch wird das Bild bei Bewegungen nicht mehr verzerrt. Premiere hat zwar die höhere Auflösung, aber die bringt nur bei 100% ruhigen Szenen etwas. Aber das sind ja die Actionkracher aus Amiland.
Informiere Dich lieber, bevor Du so etwas schreibst. Mein FullHD Fernseher kann natürlich 720p. Er kann sogar 1080p (was aber in keiner DVB Norm vorgesehen ist).
Und, interlaced ist gar nicht so schlimm, wie hier immer getan wird. Interlace Probleme gibt es in der Regel nur bei Selber Produzierten Sendungen mit Elektronischen Kameras. Alles, was noch klassisch über Film produziert wird, liegt sowieso immer progressiv vor. Und hier dann ganz selten mit 50 Frames, sondern immer mit 24 Frames (ist halt immer noch Standard).
Sprich, wärend mit PREMIERE einfach ein Frame in die Auflösung 1920x1080 scannt und das in zwei Halbbilder aufteilt (wo es ja bekanntlich keinen Kamm Effekt geben kann), senden die ÖR dann 'nur' in 1440x720 und senden dieses Bild dann sogar zwei mal. Jetzt rate mal, wo das Bild wahrscheinlich schärfer ist ?
720p bringt nur bei Sport etwas, da hier wirklich alle 50 Bilder unterschiedlich sind (der bekannte Kamm Effekt).
Tschau,
Kai

SONY KD-49X8505B mit KDG CI+ Modul (G09 SC freigeschaltet: Vodafone Basic TV)
VU+ Ultimo4k (FBC und DUal DVB-C Tuner) (D02 SC freigeschaltet: SKY (Film, Vodafone Basic TV)
TOPFIELD CRP2401CI+ (mit 1 TB Platte) mit AlphaCrypt light (D02 SC freigeschaltet: Vodafone Basic TV)
SONY KDL-40W3000 mit AlphaCrypt light (D02 SC freigeschaltet: Vodafone Basic TV)
Kabelanschluß: Vodafone KabelDeutschland


Benutzer Avatar von http://www.sp-studio.de
an3k

Re: Kabel Deutschland und wie man seine Kunden verarscht

Beitrag von an3k »

Maliboy hat geschrieben:
an3k hat geschrieben:Anderes Thema: Wusstet ihr dass ARD/ZDF haufenweise schicke HD-Aufnahmen im Archiv hat die wir alle bezahlt haben (GEZ), diese aber erst Austrahlt wenn mehr Haushalte HD-fähig sind? Kurze Frage: Sind die dreist oder dumm? Dumm weil sich mehr Personen HD zulegen würden wenn es mehr HD-Inhalte geben würde, dreist weil die GEZ 7,26 Milliarden Euro im letzten Jahr (2006) einnahm und dennoch weder richtiges InternetTV bietet noch HDTV.
Auch das stimmt so nicht ganz. Sicher, fangen die ÖR jetzt vermehrt mit HD Produktionen an. Das aber nur, um dann zum Sendestart auch genug Material zu haben. Schau Dir doch mal PRO SIEBEN und SAT.1 HD an. Da kommt 99% nur SD Material. Die ÖR wollen komplett umsteigen. Dafür brauch man Material.
Außerdem ist es ja nicht mit den Aufnahmen getan. Die ganze Sendeausrüstung mit umgestellt werden. Und da SD ja weiter laufen soll, benötigt man evtl. sogar zwei Sendeschienen.
Wozu muss man auch noch "gleichzeitig" SD ausstrahlen? Das ist ein großer Denkfehler (der Sender)!

Die Anbieter (Kabel & Satellit) sollten ankündigen ab 01.01.2009 nur noch in HD zu senden (hochskaliert oder echt ist egal, hauptsache HD). SD sollte komplett abgeschaltet werden, ausgenommen im analogen Kabel da hierfür ja keine Receiver benötigt werden und demnach die Fernsehgeräte ausgetauscht werden müssten.
Die Hersteller von Receivern müssten dann komplett auf HD umschalten, da SD-Produkte vollkommen nutzlos werden und diese niemand mehr kaufen wird. Das würde dann schon vor dem Zeitpunkt zu einem sehr hohen Angebot an HD-tauglichen Receivern führen, was natürlich auch den Preis vieler Receiver erheblich senken wird, sodass diese viel alle bezahlbar werden.

Die Kunden müssten sich dann zwar einen neuen Receiver kaufen, deren bisheriges Fernsehgerät könnten sie allerdings weiterhin benutzen - und einen HD-tauglichen Receiver muss man sich so oder so früher oder später zulegen.

Warum kann man mit einem SD-Fernsehgerät auch eine HD-Sendung ansehen? Weil SD-Geräte nicht per HDMI oder DVI angeschlossen werden, sondern per SCART und darüber ist HD nunmal nicht übertragbar, sodass der Receiver HD-Inhalte über nicht digitale Anschlüsse (SCART, Component, YPbPr, etc.) runterskaliert sodass SD-Qualität herauskommt.

Die großen, modularen Anlagen, z.b. für große Mietshäuser sind - eben weil diese modular aufgebaut sind - ebenfalls kostengünstig auf HD aufrüstbar. Vereinzelt gibt es natürlich noch sehr alte Anlagen die komplett ausgetauscht werden müssten, diese sind aber analog und hierüber wird weiterhin SDonly ausgestrahlt.


Die Kunden die mittlerweile schon komplett auf HDTV umgestiegen sind und somit den Vormarsch von HD vorrantreiben haben dann 2012 das Nachsehen, da diese dann vermutlich größtenteils neue Geräte kaufen müssen.
Heiner
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 25809
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Kabel Deutschland und wie man seine Kunden verarscht

Beitrag von Heiner »

Die Anbieter (Kabel & Satellit) sollten ankündigen ab 01.01.2009 nur noch in HD zu senden (hochskaliert oder echt ist egal, hauptsache HD)
Aber sonst gehts noch gut oder was? Du willst Millionen Haushalte innerhalb von 11 Monaten zu HDTV zwingen? Und du glaubst wirklich dass es da keinen Ärger geben wird? Ganz abgesehen davon dass das Geld für Investitionen immer knapper wird, und HDTV ist ja nun nicht gerade billig.
Die Kunden müssten sich dann zwar einen neuen Receiver kaufen, deren bisheriges Fernsehgerät könnten sie allerdings weiterhin benutzen - und einen HD-tauglichen Receiver muss man sich so oder so früher oder später zulegen.
Interessant, dass Röhrenfernseher auf einmal HD-fähig sein sollen... :roll:
Warum kann man mit einem SD-Fernsehgerät auch eine HD-Sendung ansehen? Weil SD-Geräte nicht per HDMI oder DVI angeschlossen werden, sondern per SCART und darüber ist HD nunmal nicht übertragbar, sodass der Receiver HD-Inhalte über nicht digitale Anschlüsse (SCART, Component, YPbPr, etc.) runterskaliert sodass SD-Qualität herauskommt.
Herrje, was ein Halbwissen? Wenn man keinen HD-tauglichen Fernseher hat IST NIX MIT HD, selbst wenn man einen HD-Receiver hat... :roll:
Die Kunden die mittlerweile schon komplett auf HDTV umgestiegen sind und somit den Vormarsch von HD vorrantreiben haben dann 2012 das Nachsehen, da diese dann vermutlich größtenteils neue Geräte kaufen müssen.
Tja, so ist das halt wenn man mit einer der Ersten bei einer Entwicklung sein will. Sicherlich gehts nicht ohne die, aber alles nur auf die auszurichten, halte ich für fatal... dann geht das irgendwann soweit dass man sich jeden Monat einen neuen Fernseher kaufen muss.

Ne, also wenn wir hier bei heise wären würdest du für deinen Beitrag dunkelstes Rot bekommen. Halbwissen gepaart mit übertriebenen Forderungen.
Magenta Zuhause L mit FRITZ!Box 7590 AX | FTTH-Ausbau bis ca. 07/23, dann Magenta Zuhause XL | Sat Astra 19,2°Ost | MagentaTV Entertain (RTL+ Premium, Disney+ inkl.) | Netflix Standard | Amazon Prime Video | DVB-T2 HD (FTA + freenetTV connect) | DAB+ | joyn Free | Zattoo Free | congstar Allnet Flat S
Benutzeravatar
NURadio
Ehrenmitglied
Beiträge: 3052
Registriert: 03.04.2007, 21:42
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kabel Deutschland und wie man seine Kunden verarscht

Beitrag von NURadio »

an3k hat geschrieben:Die Anbieter (Kabel & Satellit) sollten ankündigen ab 01.01.2009 nur noch in HD zu senden (hochskaliert oder echt ist egal, hauptsache HD). SD sollte komplett abgeschaltet werden, ausgenommen im analogen Kabel da hierfür ja keine Receiver benötigt werden und demnach die Fernsehgeräte ausgetauscht werden müssten.
Die Hersteller von Receivern müssten dann komplett auf HD umschalten, da SD-Produkte vollkommen nutzlos werden und diese niemand mehr kaufen wird. Das würde dann schon vor dem Zeitpunkt zu einem sehr hohen Angebot an HD-tauglichen Receivern führen, was natürlich auch den Preis vieler Receiver erheblich senken wird, sodass diese viel alle bezahlbar werden.
Kartoffelmarkttheorie??? :kater:

Ich bezweifle, dass die Menschen sich so zum Umstieg zwingen lassen.
MfG NURadio
Heiner
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 25809
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Kabel Deutschland und wie man seine Kunden verarscht

Beitrag von Heiner »

Allerdings. Außerdem bezweifle ich dass die Receiverfirmen das überhaupt so schnell schultern könnten.

Davon abgesehen, es wird nun schon seit 11 Jahren parallel analog und digital gesendet, und da willst du innerhalb von 11 Monaten die Leute von digital SD zu digital HD zwingen?

Gerne HDTV, aber so nicht. SD => HD ist viel tiefgreifender als analog => digital, weil bei den meisten die bisherigen Geräte nicht weiter genutzt werden können. Wir hier z.B. müssten dann alle unsere Fernseher wegschmeißen, da alle 4:3-Röhrenfernseher bis jetzt noch...^^
Magenta Zuhause L mit FRITZ!Box 7590 AX | FTTH-Ausbau bis ca. 07/23, dann Magenta Zuhause XL | Sat Astra 19,2°Ost | MagentaTV Entertain (RTL+ Premium, Disney+ inkl.) | Netflix Standard | Amazon Prime Video | DVB-T2 HD (FTA + freenetTV connect) | DAB+ | joyn Free | Zattoo Free | congstar Allnet Flat S
an3k

Re: Kabel Deutschland und wie man seine Kunden verarscht

Beitrag von an3k »

Heiner hat geschrieben:
Die Anbieter (Kabel & Satellit) sollten ankündigen ab 01.01.2009 nur noch in HD zu senden (hochskaliert oder echt ist egal, hauptsache HD)
Aber sonst gehts noch gut oder was? Du willst Millionen Haushalte innerhalb von 11 Monaten zu HDTV zwingen? Und du glaubst wirklich dass es da keinen Ärger geben wird? Ganz abgesehen davon dass das Geld für Investitionen immer knapper wird, und HDTV ist ja nun nicht gerade billig.
Die Kunden müssten sich dann zwar einen neuen Receiver kaufen, deren bisheriges Fernsehgerät könnten sie allerdings weiterhin benutzen - und einen HD-tauglichen Receiver muss man sich so oder so früher oder später zulegen.
Interessant, dass Röhrenfernseher auf einmal HD-fähig sein sollen... :roll:
Warum kann man mit einem SD-Fernsehgerät auch eine HD-Sendung ansehen? Weil SD-Geräte nicht per HDMI oder DVI angeschlossen werden, sondern per SCART und darüber ist HD nunmal nicht übertragbar, sodass der Receiver HD-Inhalte über nicht digitale Anschlüsse (SCART, Component, YPbPr, etc.) runterskaliert sodass SD-Qualität herauskommt.
Herrje, was ein Halbwissen? Wenn man keinen HD-tauglichen Fernseher hat IST NIX MIT HD, selbst wenn man einen HD-Receiver hat... :roll:
Die Kunden die mittlerweile schon komplett auf HDTV umgestiegen sind und somit den Vormarsch von HD vorrantreiben haben dann 2012 das Nachsehen, da diese dann vermutlich größtenteils neue Geräte kaufen müssen.
Tja, so ist das halt wenn man mit einer der Ersten bei einer Entwicklung sein will. Sicherlich gehts nicht ohne die, aber alles nur auf die auszurichten, halte ich für fatal... dann geht das irgendwann soweit dass man sich jeden Monat einen neuen Fernseher kaufen muss.

Ne, also wenn wir hier bei heise wären würdest du für deinen Beitrag dunkelstes Rot bekommen. Halbwissen gepaart mit übertriebenen Forderungen.
Ich denke du liegst total falsch! Schau dir einfach mal die Spezifikation von HDTV an, bzw. die Regeln die die Geräte einhalten MÜSSEN! Dort ist ganz klar festgelegt, dass HD-Signale NICHT über analoge Datenwege ausgegeben werden dürfen. Das bedeutet, dass Receiver das ankommende HD-Signal runterskalieren müssen wenn es z.B. an SCART ausgegeben wird - selbst wenn SCART von der Bandbreite her HDTV übertragen könnte, es MUSS runterskaliert werden auf SD! Und weisst du auch warum? Weil HDCP fehlt!! Das selbe machen auch die Blue-Ray/HD-DVD-Player - schließst du an diese einen alten Fernseher an, zeigen die dir das Bild+Ton aber eben nicht in HD sondern in SD!

Schließst du also einen HD-Receiver ans Kabel an und einen uralten Röhrenfernseher per SCART oder auch YPbPr an den Receiver an, kannst du auf dem TV-Gerät das HD-Programm ansehen, natürlich nicht in HD sondern in SD! Und genau aus dem Grund ist auch nur ein HD-tauglicher Receiver notwendig und nicht gleich auch ein HD-taugliches Fernsehgerät!

Ich kann dir das gerne Beweisen. Ich schalte einfach auf Discovery oder Anixe HD um, schalte meinen DVD-Rekorder (der über SCART an den Receiver angeschlossen ist) an und nehme 10 Minuten auf. Das kann ich dir dann gern als DVD zuschicken.
Heiner
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 25809
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Kabel Deutschland und wie man seine Kunden verarscht

Beitrag von Heiner »

Ich denke du liegst total falsch!
Das sehe ich ganz anders.
Schau dir einfach mal die Spezifikation von HDTV an, bzw. die Regeln die die Geräte einhalten MÜSSEN! Dort ist ganz klar festgelegt, dass HD-Signale NICHT über analoge Datenwege ausgegeben werden dürfen.
Ja. Aber NORMALE SD-FERNSEHER haben alle keine digitalen Ausgänge, also nur analoge. Folglich kann über sie KEIN HDTV ausgegeben werden.
Das bedeutet, dass Receiver das ankommende HD-Signal runterskalieren müssen wenn es z.B. an SCART ausgegeben wird - selbst wenn SCART von der Bandbreite her HDTV übertragen könnte, es MUSS runterskaliert werden auf SD! Und weisst du auch warum? Weil HDCP fehlt!! Das selbe machen auch die Blue-Ray/HD-DVD-Player - schließst du an diese einen alten Fernseher an, zeigen die dir das Bild+Ton aber eben nicht in HD sondern in SD!
Nenn mir EINEN HD-Receiver der Signale über Scart ausgibt und dann auch noch die HDTV-Sender runterskaliert.
Schließst du also einen HD-Receiver ans Kabel an und einen uralten Röhrenfernseher per SCART oder auch YPbPr an den Receiver an, kannst du auf dem TV-Gerät das HD-Programm ansehen, natürlich nicht in HD sondern in SD! Und genau aus dem Grund ist auch nur ein HD-tauglicher Receiver notwendig und nicht gleich auch ein HD-taugliches Fernsehgerät!
Ja, und ich bin der Kaiser von China. :P

Davon mal abgesehen, die Sender müssten dann alle viel Technik austauschen, soviel ist sicher. Es gibt Sender die senden nicht mal die volle PAL-Auflösung und da kommst du gleich mit HDTV? °_°

Jetzt aber mal zurück zum Thema. :roll:
Magenta Zuhause L mit FRITZ!Box 7590 AX | FTTH-Ausbau bis ca. 07/23, dann Magenta Zuhause XL | Sat Astra 19,2°Ost | MagentaTV Entertain (RTL+ Premium, Disney+ inkl.) | Netflix Standard | Amazon Prime Video | DVB-T2 HD (FTA + freenetTV connect) | DAB+ | joyn Free | Zattoo Free | congstar Allnet Flat S