[VF West] Kabelanschluss im Hausanschlussraum abgreifen möglich?

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
racethepace
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 02.04.2024, 16:02
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

[VF West] Kabelanschluss im Hausanschlussraum abgreifen möglich?

Beitrag von racethepace »

Hallo zusammen,

ich überlege z.Z. das Vodafone Internetangebot mit 1.000 MBit/s abzuschliessen. Heute haben wir DSL, da ist bei uns mit 250 MBit/s Feierabend.

In unserem Dreifamilienhaus liegt seit ca. 2000 ein Kabelanschluss, damals von UnityMedia. Im Anhang habe ich die Verkabelung dargestellt. Das Koaxkabel wird aus dem Keller über den Heizungsschacht zum Dachboden verlegt.

In unserer Wohnung (EG) haben wir kein Kabel mehr liegen, da wir seit ca. 15 Jahren SAT-TV haben. Ich müsste also ein neues Koax-Kabel an den Dreifachverteiler anschliessen, dann wieder über den Heizungsschacht runter bis in den Keller, und von dort aus habe ich ein Leerrohr das bis in unser Wohnzimmer führt.

Jetzt meine Frage: Könnte ich auch schon das Koaxkabel im Keller sozusagen für unsere Wohnung abzweigen und mir so den Weg wieder runter zum Keller sparen?
Ich müsste dann ja wahrscheinlich auch einen Galvanischen Trenner und einen Verstärker montieren, einen weiteren Verteiler bräuchte ich ja nicht, da ich aus dem Verstärker mit dem Kabel bis ins Wohnzimmer gehe, fertig. Ist diese Annahme richtig?

Viele Grüße Uwe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Flole
Insider
Beiträge: 9825
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Kabelanschluss im Hausanschlussraum abgreifen möglich?

Beitrag von Flole »

Du solltest deine Hausverteilanlage mal vernünftig erden bevor da noch ein Unglück passiert..... Und den HÜP mal schließen bevor du noch dich (oder andere) durch Einstrahlungen störst.

Vor einem Verstärker zu verteilen oder gar abzuzweigen ist immer ungünstig und funktioniert nur, wenn das Signal ausreichend stark ist. Also müsstest du quasi alles vom Dachboden in den Keller bringen, dort vernünftig aufbauen und erden.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3377
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VF West] Kabelanschluss im Hausanschlussraum abgreifen möglich?

Beitrag von Menne »

wenn das Koax was vom Hüp weggeht aufn Dachdoden geht, würde ich ich den Verstärker in den Keller bauen lassen, daneben einen Verteiler/Abzweiger ins EG gehn und mit dem alten hoch aufn Dachboden. Potentialausgleich und Steckdose für allgeim Strom machen lassen!
Der Glubb is a Depp!
racethepace
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 02.04.2024, 16:02
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Kabelanschluss im Hausanschlussraum abgreifen möglich?

Beitrag von racethepace »

Hüp = Hauptübergabepunkt, also der Kasten im Keller, richtig? Ich kann mich nicht daran erinnern, das mir jemand mitgeteilt hat, dass der noch geerdet werden muss, aber das kann ich natürlich machen!

Und klar, ich könnte die ganze Installation vom Dachboden in den Keller verlegen, schön auf eine Holzplatte montiert und natürlich gleich sauber geerdet.

Ich habe gelesen, das bei Kabel Internet (500 oder 1.000 MBit/s) der HÜP von VF erneuert wurde. Meiner z.B. stammt ja aus der Zeit von 2000, wo es nur um Fernsehen ging ... Ist da was dran?
Zuletzt geändert von racethepace am 03.04.2024, 13:22, insgesamt 1-mal geändert.
Flole
Insider
Beiträge: 9825
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Kabelanschluss im Hausanschlussraum abgreifen möglich?

Beitrag von Flole »

racethepace hat geschrieben: 03.04.2024, 12:53 Hüp = Hauptübergabepunkt, also der Kasten im Keller, richtig? Ich kann mich nicht daran erinnern, das mir jemand mitgeteilt hat, dass der noch geerdet werden muss, aber das kann ich natürlich machen!
Ja.
racethepace hat geschrieben: 03.04.2024, 12:53 Und klar, ich könnte die ganze Installation vom Dachboden in den Keller verlegen, schön auf eine Holzplatte montiert und natürlich gleich sauber geerdet.
Wenn du eine Montageplatte aus Metall nimmst dann ist die Erdung kein so großes Problem.
racethepace hat geschrieben: 03.04.2024, 12:53 Ich habe gelesen, das bei Kabel Internet (500 oder 1.000 MBit/s) der HÜP von VF erneuert wurde. Meiner z.B. stammt ja aus der Zeit von 2000, wo es nur um Fernsehen ging ... Ist da was dran?
Mag sicherlich vorgekommen sein und kannst du sicherlich auch beauftragen, aber das Geld kannst du dir sparen, dadurch wird sich nicht wirklich etwas verändern. Insbesondere wenn es mit offenem Deckel keine Probleme gab.
racethepace
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 02.04.2024, 16:02
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Kabelanschluss im Hausanschlussraum abgreifen möglich?

Beitrag von racethepace »

@flole Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung! Und Danke für den Tip mit der Metallplatte! Dose ist jetzt übrigens wieder ganz geschlossen!
Zuletzt geändert von racethepace am 03.04.2024, 13:59, insgesamt 1-mal geändert.