[VFKD] 135DB Kabel

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/CommScope-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom- bzw. Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
kali
Newbie
Beiträge: 60
Registriert: 22.02.2023, 20:05

[VFKD] 135DB Kabel

Beitrag von kali »

Hallo,
Ich habe in einem alten Thread im VF Forum gelesen, man sollte, wenn man eine Coax-Verkabelung neu macht, 135dB Kabel verwenden.
Ist 135 dB die Dämpfung? also je weniger dB, desto besser?
Also wären 120 dB noch besser als 135dB?
Gibt es noch bessere Dämpfungen als 120 dB?
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5822
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] 135DB Kabel

Beitrag von Besserwisser »

Das hat nix mit der Kabeldämpfung zu tun.
Es geht um die Abschirmung.
Je höher der dB-Wert, umso besser die Abschirmung.
Oft wird das mit mehreren abwechselnden Lagen Folie und Geflecht erreicht.
Dafür gibt es aber dann keine passenden Kompressionsstecker mehr.

Doppelt geschirmtes Koaxkabel reicht (1x Folie, 1x Geflecht).
Wichtig ist, dass der Schirm ordentlich kontaktiert ist
und alle Stecker festgezogen sind.

:fahne:

Und man muss mit ausreichend Pegel von innen gegen die Abschirmung drücken,
damit der LTE-, DVB-T- und DAB-Mist draußen bleibt.

:grin:

120 oder 135 dB Schirmungsmaß erscheint viel,
aber man sollte bedenken, dass ein Störsignal lange nicht so stark wie das Nutzsignal sein muss,
um Schaden anzurichten.
Der Abstand zwischen Nutzsignal und Störsignal sollte im Kabelnetz mindestens 30-40 dB betragen.

In Ballungsräumen, wo starke terrestrische Sender arbeiten,
muss man schon schwere Waffen einsetzen.
Karl.
Insider
Beiträge: 6877
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] 135DB Kabel

Beitrag von Karl. »

Ein Kathrein LCD 111 ist in den meisten Fällen die richtige Wahl.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
kali
Newbie
Beiträge: 60
Registriert: 22.02.2023, 20:05

Re: [VFKD] 135DB Kabel

Beitrag von kali »

Danke
Besserwisser hat geschrieben: 11.02.2024, 00:58
In Ballungsräumen, wo starke terrestrische Sender arbeiten,
muss man schon schwere Waffen einsetzen.
Das ist bei mir der Fall mit Sichtkontakt zum DVBT/DAB Sender.
Welches Kabel verwendet denn Vodafone?
Ist das Kabel für die erste Dose im Anschlußpreis enthalten, wenn man das Kabel Aufputz verlegen kann?
Karl.
Insider
Beiträge: 6877
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] 135DB Kabel

Beitrag von Karl. »

Karl. hat geschrieben: 11.02.2024, 08:59 Kathrein LCD 111
Bei Internet ja, bei TV kommt das auf den Vertrag an.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5822
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] 135DB Kabel

Beitrag von Besserwisser »

kali hat geschrieben: 13.02.2024, 22:11 Danke
Besserwisser hat geschrieben: 11.02.2024, 00:58 In Ballungsräumen, wo starke terrestrische Sender arbeiten,
muss man schon schwere Waffen einsetzen.
Das ist bei mir der Fall mit Sichtkontakt zum DVBT/DAB Sender.
Welches Kabel verwendet denn Vodafone?
Wir verwenden WISI MK96A vom Großhandel.

Das gibts hier für privat auch in kurz:
https://www.amazon.de/WISI-0100-Koaxial ... XMZ1H?th=1
Beachte die unterschiedlichen angebotenen Kabellängen.

Das Kathrein-Kabel ist auch sehr gut.

:fahne: