Digitales Radio und mein HiFi-Receiver….

In diesem Forum geht es um andere Receiver als die via Vodafone TV (bzw. ehemals TV Komfort), Vodafone GigaTV oder HZ TV (ehem. Horizon TV) vertriebenen, und alle technischen Angelegenheiten, die nicht in die anderen Unterforen passen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
Benutzeravatar
Luedenscheid
Kabelfreak
Beiträge: 1323
Registriert: 18.04.2008, 17:00
Wohnort: Berlin

Re: Digitales Radio und mein HiFi-Receiver….

Beitrag von Luedenscheid »

Auch im Media Markt sollte man nicht jedem Verkäufer blind vertrauen.
Es gibt keine AV-Receiver die DVB- C Radio empfangen können.
Die Antennenbuchsen sind inzwischen für alles gleich.
________
Panasonic TX-65JZW1004 OLED,
Panasonic DP-UB824,
YAMAHA RX-A6A,
VU+Ultimo 4K 1xDVB-C FBC /1xDVB-C/T2 Dual Hybrid Tuner
DM 8000 HD,
Apple TV 4K,
Kabel Premium Total
robert_s
Insider
Beiträge: 7280
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Digitales Radio und mein HiFi-Receiver….

Beitrag von robert_s »

weka hat geschrieben: 27.01.2024, 15:36 Was ist denn z.B. mit diesem Gerät: Yamaha RX-V4A

Ich stand heute im Märchen-Markt vor diesem Gerät, und auf der Rückseite gibt es eine F-Buchse, die mit "DAB/FM" beschriftet ist. Der Verkäufer meinte, daß dieses Gerät auch am Anschluss von Vodafone laufen müsse, weil das "ja nur digitales Radio über Kabel" sei.
Wird es nicht.
weka hat geschrieben: 27.01.2024, 15:36 Ich weiß leider zu wenig über die Unterschiede, außer, daß "DAB-C" für digitales Audiosignal per Kabel und "DAB-T" für digitales terrestrisches Signal steht
Und schon das ist falsch. Es gibt weder ein "DAB-C" noch ein "DAB-T".
weka
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 14.01.2024, 17:39
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Digitales Radio und mein HiFi-Receiver….

Beitrag von weka »

Luedenscheid hat geschrieben: 27.01.2024, 16:25 Auch im Media Markt sollte man nicht jedem Verkäufer blind vertrauen.
Deswegen war ich ja auch im Märchen-Markt! :wink:
Die Antennenbuchsen sind inzwischen für alles gleich.
Das ist ja schon mal eine wichtige Information. Danke!

Inzwischen überlege ich, ob es sich für mich angesichts des Alters (50+) noch lohnt, einen neuen super-hyper-mega-HiFi-Receiver mit Fantastilliarden an Möglichkeiten und Kilowatt an Ausgangsleistung zu kaufen. Als gute Alternative kann ich mir eine Mini-Anlage vorstellen, allerdings nicht in der Klasse "5Watt Spitze und zwei fest verdrahtete Brüllwürfel". So ca 30 Watt sinus pro Kanal an 4 Ohm sollten es schon sein und reichen für mich völlig aus. Weitere Voraussetzungen wären:

- integriertes Internetradio, denn alle Sender bieten inzwischen Internet-Stream an,
- Möglichkeit, meine vorhandenen Laufsprecher anzuschließen, ohne die Mini-Anlage zu überfordern
- ein kleiner Bildschirm, um Infos über Sender und laufende Musik sehen zu können.

Ich bin sicher, da sollte sich etwas finden lassen.
weka
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 14.01.2024, 17:39
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Digitales Radio und mein HiFi-Receiver….

Beitrag von weka »

robert_s hat geschrieben: 27.01.2024, 16:52 Und schon das ist falsch. Es gibt weder ein "DAB-C" noch ein "DAB-T".
Hm, also gibt es für Audio keine entsprechende Bezeichnung wie für Video? Ich kenne die Bezeichnungen "DVB-T" und "DVB-S" und "DVB-C" für digitales Video per Antenne (terrestrisch), Satellit, Kabel. Ich nahm an, dies gelte analog für Audio.
Benutzeravatar
Luedenscheid
Kabelfreak
Beiträge: 1323
Registriert: 18.04.2008, 17:00
Wohnort: Berlin

Re: Digitales Radio und mein HiFi-Receiver….

Beitrag von Luedenscheid »

weka hat geschrieben: 27.01.2024, 17:15 Hm, also gibt es für Audio keine entsprechende Bezeichnung wie für Video? Ich kenne die Bezeichnungen "DVB-T" und "DVB-S" und "DVB-C" für digitales Video per Antenne (terrestrisch), Satellit, Kabel. Ich nahm an, dies gelte analog für Audio.
Es ist doch ganz einfach und neu sind die Bezeichnungen auch nicht. :wink:
TV - Digital Video Broadcasting (DVB) steht für Digitalfernsehen in drei Varianten. DVB-S (Satellit) , DVB-C (Kabel) und DVB-T (terrestrisch).
Radio - DAB und DAB+ Digital Audio Broadcasting (DAB)
Bei "Wiki" kann man sich das gerne genauer anschauen.
________
Panasonic TX-65JZW1004 OLED,
Panasonic DP-UB824,
YAMAHA RX-A6A,
VU+Ultimo 4K 1xDVB-C FBC /1xDVB-C/T2 Dual Hybrid Tuner
DM 8000 HD,
Apple TV 4K,
Kabel Premium Total
robert_s
Insider
Beiträge: 7280
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Digitales Radio und mein HiFi-Receiver….

Beitrag von robert_s »

Luedenscheid hat geschrieben: 27.01.2024, 18:35 TV - Digital Video Broadcasting (DVB) steht für Digitalfernsehen in drei Varianten. DVB-S (Satellit) , DVB-C (Kabel) und DVB-T (terrestrisch).
Radio - DAB und DAB+ Digital Audio Broadcasting (DAB)
Ergänzend sollte man noch hinzufügen, dass "DVB" zwar "Video" im Namen hat, von Anfang an aber vorsah, dass man auch Ton ohne Bild überträgt, und schon service_type 2 als "digital radio sound service" spezifiziert ist. Und diese Möglichkeit nutzt Vodafone, um digitales Radio im Kabel zu übertragen: DVB-C.

DAB/DAB+ wird dagegen nicht im Kabel übertragen, deshalb bringt einem ein solcher Empfänger am Kabel nichts.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5827
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Digitales Radio und mein HiFi-Receiver….

Beitrag von Besserwisser »

Ich kenne Gemeinschaftsantennenanlagen, die speisen DAB+ in ihr Kabelnetz ein.
Für, lass mich raten, ca. 2000 Haushalte.

:fahne:
Benutzeravatar
Luedenscheid
Kabelfreak
Beiträge: 1323
Registriert: 18.04.2008, 17:00
Wohnort: Berlin

Re: Digitales Radio und mein HiFi-Receiver….

Beitrag von Luedenscheid »

weka hat geschrieben: 27.01.2024, 16:57 Inzwischen überlege ich, ob es sich für mich angesichts des Alters (50+) noch lohnt, einen neuen super-hyper-mega-HiFi-Receiver ...
Vom Alter würde ich eine solche Entscheidung nicht abhängig machen! :wink: Meine alte Schaltzentrale (AVR) hat mich nicht mehr
glücklich gemacht, bzw. sie konnte mit den Möglichkeiten vom TV und den anderen angeschlossenen Geräten nicht mehr mithalten.
Vorübergehende "Bastellösungen" führten zwar auch zum Ziel, waren aber unter anderem nicht Ehefrau-tauglich! :wink:
Ich bereue es nicht mir mit 65 mir einen neuen AVR zugelegt zu haben.
Da es dir anscheinend hauptsächlich um den Radioempfang geht, reicht vielleicht auch nur ein kleines Zusatzgerät für DAB und
Internetradio? Dazu müsste man nur wissen, was du bereits für Technik nutzt, um sinnvolle Ratschläge geben zu können.
________
Panasonic TX-65JZW1004 OLED,
Panasonic DP-UB824,
YAMAHA RX-A6A,
VU+Ultimo 4K 1xDVB-C FBC /1xDVB-C/T2 Dual Hybrid Tuner
DM 8000 HD,
Apple TV 4K,
Kabel Premium Total
weka
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 14.01.2024, 17:39
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Digitales Radio und mein HiFi-Receiver….

Beitrag von weka »

Luedenscheid hat geschrieben: 28.01.2024, 09:53 Da es dir anscheinend hauptsächlich um den Radioempfang geht, reicht vielleicht auch nur ein kleines Zusatzgerät für DAB und
Internetradio?
Ja, könnte ich natürlich. Aber will einfach nicht 2 Geräte einschalten und mit Strom versorgen müssen, um Radio hören zu können.
robert_s
Insider
Beiträge: 7280
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Digitales Radio und mein HiFi-Receiver….

Beitrag von robert_s »

weka hat geschrieben: 03.02.2024, 11:58 Ja, könnte ich natürlich. Aber will einfach nicht 2 Geräte einschalten und mit Strom versorgen müssen, um Radio hören zu können.
Wenn das "alte" Gerät nicht zu alt ist, braucht man das nicht unbedingt: An meinen über 10 Jahre alten Samsung-TV habe ich einen "Stick" für moderne Streaming-Services angeschlossen, der vom Fernseher per USB versorgt und damit auch ein- und ausgeschaltet wird...

Bei einer Hifi-Anlage aus dem letzten Jahrtausend wird man das eher nicht antreffen, aber bei einem so antiken Stück könnte man ja vielleicht doch mit einem aktuellen Gerät Platz und Strom sparen, sodass sich ein Neugerät dann doch noch lohnt.