[eazy][VFKD] Router mit Zeitschaltuhr

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
V1K1
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 22.12.2023, 20:08
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

[eazy][VFKD] Router mit Zeitschaltuhr

Beitrag von V1K1 »

Hallo ihr, hoffe bin richtig hier.

Frage, ich habe vor meinen Router spät Abends mit einer Zeitschaltuhr zu versehen, warum klar um Strom zu sparen.
Meine frage nur kann man das machen oder gibt dann Probleme?.
Flole
Insider
Beiträge: 9825
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [eazy][VFKD] Router mit Zeitschaltuhr

Beitrag von Flole »

Am meisten Strom sparst du natürlich, wenn du den Router einfach selber ausschaltest/den Stecker ziehst, so eine Zeitschaltuhr braucht ja auch Strom (und kostet auch in der Anschaffung etwas). Aus technischer Sicht spricht aber weder gegen das automatisierte, noch gegen das manuelle ausschalten.
Karl.
Insider
Beiträge: 6873
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: [eazy][VFKD] Router mit Zeitschaltuhr

Beitrag von Karl. »

Das verkürzt die Lebensdauer des Routers...

Ich weiß nicht, was für einen Router Du hast, aber beispielsweise bei einer fritzbox würde sich anbieten, z.B. WLAN und das Klingeln der Telefone zeitgesteuert einzustellen.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5815
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [eazy][VFKD] Router mit Zeitschaltuhr

Beitrag von Besserwisser »

Karl. hat geschrieben: 14.01.2024, 17:02 Das verkürzt die Lebensdauer des Routers...
Da habe ich andere Erfahrungen gesammelt.
Geräte, die jahrelang 24/7/365 laufen, funktionieren oft so lange,
bis man sie kurzzeitig vom Netz nimmt (Stromausfall, Urlaub, Umzug usw.).
Danach sind sie dann defekt.
V1K1
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 22.12.2023, 20:08
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [eazy][VFKD] Router mit Zeitschaltuhr

Beitrag von V1K1 »

Also eine Zeitschaltuhr hab ich hier herum fliegen, und es ist keine Fitzbox das ist so eine länglich stehen, kommt jetzt nicht auf den Namen.
Karl.
Insider
Beiträge: 6873
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: [eazy][VFKD] Router mit Zeitschaltuhr

Beitrag von Karl. »

Naja, bei Elektronik nutzen sich die Kondensatoren bei jedem Einschalten ab, daher stirbt ein Router, wenn man ihn täglich abschaltet, dafür sind die nicht gemacht...
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
V1K1
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 22.12.2023, 20:08
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [eazy][VFKD] Router mit Zeitschaltuhr

Beitrag von V1K1 »

Karl. hat geschrieben: 14.01.2024, 17:31 Naja, bei Elektronik nutzen sich die Kondensatoren bei jedem Einschalten ab, daher stirbt ein Router, wenn man ihn täglich abschaltet, dafür sind die nicht gemacht...
Ja wenn man aber ein Bericht liest, das ein Router genauso viel wie ein Kühlschrank braucht, aber Hallo ja.
Alan Smith
Fortgeschrittener
Beiträge: 152
Registriert: 06.12.2023, 10:26
Bundesland: Brandenburg

Re: [eazy][VFKD] Router mit Zeitschaltuhr

Beitrag von Alan Smith »

Bei 15 W und 0,30 €/kWh sind es bei 24/7 40 €/Jahr. D.h. es geht um ca. 10 €.
robert_s
Insider
Beiträge: 7276
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [eazy][VFKD] Router mit Zeitschaltuhr

Beitrag von robert_s »

Besserwisser hat geschrieben: 14.01.2024, 17:19
Karl. hat geschrieben: 14.01.2024, 17:02 Das verkürzt die Lebensdauer des Routers...
Da habe ich andere Erfahrungen gesammelt.
Geräte, die jahrelang 24/7/365 laufen, funktionieren oft so lange,
bis man sie kurzzeitig vom Netz nimmt (Stromausfall, Urlaub, Umzug usw.).
Danach sind sie dann defekt.
Dann passt die Erfahrung doch zum Gesagten: Der Ein/Ausschaltzyklus ist kritisch.

Gerade bei Schaltnetzteilen ist das ja bekannt: Läuft, kurzer Spannungsverlust, kommt nicht mehr hoch - weil die Elkos fürs "Anspringen" nicht mehr ausreichen.

Hatte ich auch gerade mit einem alten Laptop-Netzteil, was 24/7/365 am Stromnetz hängt: Versehentlich kurz ausgesteckt, danach blieb das Lämpchen am Netzteil aus und der Laptop-Akku leerte sich. Mehrfach probiert, Netzteil blieb tot. Ersatz bestellt, danach das alte Netzteil (nach einer "Ruhepause") noch mal probiert - sprang noch mal an. Jetzt steckt es wieder und läuft. Aber bei der nächsten Stromunterbrechung wird es wohl nicht mehr gehen. Aber der Ersatz liegt inzwischen bereit.
Karl.
Insider
Beiträge: 6873
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: [eazy][VFKD] Router mit Zeitschaltuhr

Beitrag von Karl. »

So ein Netzteil bekommt man in der Regel noch einmal in Betrieb, wenn man es auf 4 ⁰C herunterkühlt und dann in Betrieb nimmt ;)

Bei nem Router kann man das vergessen, da gibt's durch Kondensation der Luftfeuchtigkeit nen kurzen...
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp: