Unterschiedliche Geschwindigkeiten über verschiedene Multimedia-Dosen

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Mattes_01
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 18.11.2022, 18:18

Unterschiedliche Geschwindigkeiten über verschiedene Multimedia-Dosen

Beitrag von Mattes_01 »

Hallo zusammen,
ich habe eine Frage, die ihr vermutlich recht einfach beantworten könnt:
Ich habe bei einem Freund das Internet über Vodafone Cable eingerichtet.
Er wohnt im 4. Stock und das Kabel kommt aus dem Keller (außen) ins Schlafzimmer und dort auf eine Multimediadose.

Von dort geht ein Kabel innen weiter ins Wohnzimmer (ca. 10m) auf eine weitere Multimediadose.
Was das für ein innenliegendes Kabel ist bzw. wie das Kabel geschirmt ist, weiß ich nicht.

Schließen wir den Router im Schlafzimmer an erreichen wir 350 MBIT downstram.
Schließen wir den Router im Wohnzimmer an, kommen nur 20 MBIT an.

Ich vermute, dass das am Kabel oder am Anschluss in der Dose im Schlafzimmer liegt, wollte euch dazu aber nochmal kurz fragen.
Ideal wäre es, wenn der Router aus dem Schlafzimmer verschwindet.
Dort ist auch kein TV geplant, sodass man 'eigentlich' auf die Multimediadose dort komplett verzichten könnte.
Das Kabel, welches aus dem Keller kommt, ist aber zu kurz um es ins Wohnzimmer zu ziehen.

Vielleicht habt ihr eine Idee, woran das liegen könnte.

LG
Mattes
Karl.
Insider
Beiträge: 4459
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Unterschiedliche Geschwindigkeiten über verschiedene Multimedia-Dosen

Beitrag von Karl. »

Poste mal jeweils die Modemwerte.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3243
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Unterschiedliche Geschwindigkeiten über verschiedene Multimedia-Dosen

Beitrag von Menne »

und den Typ der Multimediadosen, die Dose im Schlafzimmer darf auch nicht entfernt werden, sie gehhört dem Vermieter!
Der Glubb is a Depp!
Mattes_01
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 18.11.2022, 18:18

Re: Unterschiedliche Geschwindigkeiten über verschiedene Multimedia-Dosen

Beitrag von Mattes_01 »

Hallo zusammen,
also die Dosen sind 'Preisner KME04'
Das sind beides die gleichen Dosen.
Was mit aufgefallen ist, ist dass das Kabel zwischen den Dosen sehr klein im Vergleich zu Koax Kabeln aus dem Baumarkt ist. Da Frage ich mich schon, wie das geschirmt ist.

Ich hoffe das sieht man auf dem Bild.

Modemwerte schaff ich wohl erst wieder am Wochenende. Bin hier Grade noch am renovieren bzw nutze jede Minute dafür.

LG Mattes
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fabian
Insider
Beiträge: 3105
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Unterschiedliche Geschwindigkeiten über verschiedene Multimedia-Dosen

Beitrag von Fabian »

Mattes_01 hat geschrieben: 23.11.2022, 01:59 also die Dosen sind 'Preisner KME04'
Das sind beides die gleichen Dosen.
Das sind vermutlich Stichleitungsdosen mit 4 dB Data Dämpfung, siehe erste Url unten.
Art.Nr.: KME04ST

Es müssten Durchgangsdosen, z.B. Art.Nr. KMD12ST mit höherer Anschlussdämpfung verwendet werden, wobei die letzte Dose mit einem 75 Ohm Widerstand abgeschlossen werden muss.

https://www.televes.com/de/tv-empfangs- ... chnik.html

https://www.televes.com/de/g-187-abschl ... stand.html
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5358
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Unterschiedliche Geschwindigkeiten über verschiedene Multimedia-Dosen

Beitrag von Besserwisser »

Die Deckelbeschriftung muss nicht zwingend mit den wirklich verbauten Dosen übereinstimmen.
Flole
Insider
Beiträge: 7834
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Unterschiedliche Geschwindigkeiten über verschiedene Multimedia-Dosen

Beitrag von Flole »

Wenn es weiter geht kann es außerdem gar keine Stichleitungsdose sein.... Keine Ahnung wie man auf so eine Vermutung kommt.
Fabian
Insider
Beiträge: 3105
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Unterschiedliche Geschwindigkeiten über verschiedene Multimedia-Dosen

Beitrag von Fabian »

Flole hat geschrieben: 25.11.2022, 15:28 Wenn es weiter geht kann es außerdem gar keine Stichleitungsdose sein.... Keine Ahnung wie man auf so eine Vermutung kommt.
Das Internet zeigt was anderes.

https://www.televes.com/de/524001-multi ... sdose.html
Fabian
Insider
Beiträge: 3105
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Unterschiedliche Geschwindigkeiten über verschiedene Multimedia-Dosen

Beitrag von Fabian »

Besserwisser hat geschrieben: 25.11.2022, 15:20 Die Deckelbeschriftung muss nicht zwingend mit den wirklich verbauten Dosen übereinstimmen.
Vielleicht ist ja noch die Rechnung vorhanden.
Bei der von mir im Internet gefundenen Multimediadose ist bei der Stichleitungsdose noch die Möglichkeit, einen Abschlusswiderstand einzubauen und sie damit auch als Enddose zu verwenden.

Dann brauchte nur die erste Dose durch eine Durchgangsdose mit z.B 12 dB Ankoppeldämpfung getauscht werden und die letzte Dose bekäme einen Abschlusswiderstand.

Edit:
Wenn die erste Dose nicht oder wenig gebraucht wird, kann man mit de Ankoppeldämpfung auch noch höher gehen.
Flole
Insider
Beiträge: 7834
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Unterschiedliche Geschwindigkeiten über verschiedene Multimedia-Dosen

Beitrag von Flole »

Nicht nur die Bilder anschauen, auch lesen was da steht:
Durchgang Nein
Dann kommt aber überhaupt keine Verbindung zustande wenn man die Leitung an eine elektrisch nicht verbundene Klemme anschließt....
Fabian hat geschrieben: 25.11.2022, 17:45 Bei der von mir im Internet gefundenen Multimediadose ist bei der Stichleitungsdose noch die Möglichkeit, einen Abschlusswiderstand einzubauen und sie damit auch als Enddose zu verwenden.
Quatsch, das ist eine "tote Klemme" (wenn sie überhaupt vorhanden ist und es nicht ein "Abbildung ähnlich" ist), da kannst du einen Abschlusswiderstand einbauen aber der bringt halt nichts, den kannst du genausogut entsorgen.... Ohne Durchgang hat der Abschlusswiderstand keine Funktion, die Dose hat keinen Durchgang.