Brume (GL-MV1000) an Vodafone Station

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
deepbluesky
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 23.06.2012, 13:51

Brume (GL-MV1000) an Vodafone Station

Beitrag von deepbluesky »

Hallo zusammen,

Ich möchte gern diesen Router konfigurieren: https://www.gl-inet.com/products/gl-mv1000/
und scheitere schon an diesem Punkt: https://docs.gl-inet.com/en/3/setup/gl- ... dmin-panel

Die Vodafone Station ist per default über 192.168.0.1 erreichbar und die Subnetzmaske 255.255.255.0 kann bekanntlich auch nicht verändert werden.
Der Brume jedoch ist nur per 192.168.8.1 erreichbar.

Habe der Vodafone Station zunächst 192.168.8.2 verpasst in der Hoffnung dass ich den Brume so erreichen kann, aber es sind nur IPs ab 192.168.8.3 erreichbar.

Was kann ich hier machen ?
robert_s
Insider
Beiträge: 6636
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Brume (GL-MV1000) an Vodafone Station

Beitrag von robert_s »

deepbluesky hat geschrieben: 05.08.2022, 21:21 Was kann ich hier machen ?
Erst mal die Vodafone Station wieder zurücksetzen. Dann schließt Du den Brume STATT der Vodafone Station an Deinen PC an, nicht beide parallel oder über Switch oder wie auch immer die Du fälschlicherweise in ein Netz gebracht hast.

Dann solltest Du auf den Brume kommen. Beachte, dass das vermutlich auf eine NAT-hinter-CG-NAT Verbindung hinausläuft. Beim Surfen und Mailen stört das aber nicht.
deepbluesky
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 23.06.2012, 13:51

Re: Brume (GL-MV1000) an Vodafone Station

Beitrag von deepbluesky »

Danke zuerst einmal für dein Interesse.

Was wird das Zurücksetzen der Vodafone Station bringen ?

Unabhängig davon, müsste ich den Brume nicht vom PC aus kontaktieren können wenn ich dem PC eine statische IP aus dem gleichen Adressraum 192.168.8.x vergebe ?
Das nämlich hat komischerweise nicht funktioniert.
Beim Brume habe ich wie im manual angegeben den mittleren Ethernet port verwendet.
robert_s
Insider
Beiträge: 6636
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Brume (GL-MV1000) an Vodafone Station

Beitrag von robert_s »

deepbluesky hat geschrieben: 05.08.2022, 22:06 Was wird das Zurücksetzen der Vodafone Station bringen ?
Das unnötig verfummelte wieder in Ordnung bringen.
deepbluesky hat geschrieben: 05.08.2022, 22:06 Unabhängig davon, müsste ich den Brume nicht vom PC aus kontaktieren können wenn ich dem PC eine statische IP aus dem gleichen Adressraum 192.168.8.x vergebe ?
Das nämlich hat komischerweise nicht funktioniert.
Beim Brume habe ich wie im manual angegeben den mittleren Ethernet port verwendet.
Im Manual steht aber nichts davon, dass man manuell eine statische IP konfigurieren soll. Also gehe ich mal davon aus, dass das Gerät als DHCP-Server fungiert und dem PC eine passende IP-Adresse geben wird. Das kann natürlich nur klappen, wenn der PC nicht schon eine von der Vodafone Station hat. Also darf der PC(und der Brume) nicht mit der Vodafone Station verbunden sein, sondern nur der PC mit dem Brume.
Flole
Insider
Beiträge: 7206
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Brume (GL-MV1000) an Vodafone Station

Beitrag von Flole »

Und wenn die maximale Geschwindigkeit damit nicht mehr erreicht wird wundere dich nicht, die über 10 Jahre alte CPU die da offenbar drin steckt wird wohl maximal irgendwas zwischen 500 und 700 Mbit/s erreichen. Nur falls du einen Gigabit Anschluss hast und diesen auch ausnutzen möchtest.
deepbluesky
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 23.06.2012, 13:51

Re: Brume (GL-MV1000) an Vodafone Station

Beitrag von deepbluesky »

Flole hat geschrieben: 06.08.2022, 00:52 Und wenn die maximale Geschwindigkeit damit nicht mehr erreicht wird wundere dich nicht, die über 10 Jahre alte CPU die da offenbar drin steckt wird wohl maximal irgendwas zwischen 500 und 700 Mbit/s erreichen. Nur falls du einen Gigabit Anschluss hast und diesen auch ausnutzen möchtest.
Der Grund warum ich mir das einst zugelegt hatte war einen Enigma² Receiver über VPN zu versorgen um eine ausländische IP vorzugaukeln die das Geoblocking bei gewissen livestreams umgeht.
Ich hatte Surfshark auf dem Receiver selbst am Laufen ohne den Router, war aber der Meinung dass eine hardware basierte Lösung besser sei.

Und ja tatsächlich nutze ich einen Gigabit Anschluss. Wenn dieser Router so massiv bremst würde das stören da ich täglich mehrere GB im LAN verschiebe.

Hätte ich das unkomplizierter lösen können ?
deepbluesky
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 23.06.2012, 13:51

Re: Brume (GL-MV1000) an Vodafone Station

Beitrag von deepbluesky »

Ich melde mich nur kurz zurück:
Die Routerkonfiguration ist endlich erreichbar.
Habe dafür einen alten Rechner mit Windows 7 verwendet den ich vom LAN getrennt habe.
Flole
Insider
Beiträge: 7206
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Brume (GL-MV1000) an Vodafone Station

Beitrag von Flole »

Hast du den Router schon konfiguriert und einen Speedtest damit gemacht? Mich würde mal interessieren ob meine Schätzung ungefähr passt oder ob es mehr oder weniger ist was da durch geht. Mit VPN dürfte es dann wohl eher weniger werden.
deepbluesky
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 23.06.2012, 13:51

Re: Brume (GL-MV1000) an Vodafone Station

Beitrag von deepbluesky »

Um ehrlich zu sein habe ich noch nie Router hinter Router konfiguriert (mal von der Fritzbox 6340 zu einer 100Mbit Vodafone Easybox abgesehen was simpel war da Bridgemode an ersterer aktiviert) und bräuchte hierfür Hilfe oder wenigstens Grundlagen in die ich mich einarbeiten könnte.

Das einzige was ich gemacht habe war die IP des Routers auf 192.168.0.2 zu ändern und ihn hinter die Vodafone Station (192.168.0.1) zu klemmen und an den Brume meinen Hauptrechner.
So war das Konfigurationsmenü nicht erreichbar und auch der Internetzugang nicht möglich.
Vielleicht hätte ich den DHCP Server der Vodafone Station deaktivieren sollen.

Und da mein Urlaub sich dem Ende neigt werde ich das Projekt wohl begraben müssen.
Was ich mit dem bisher ungenutzten Router machen soll weiß ich nicht.

Ist wahrscheinlich einfacher und effektiver auf jedem Gerät wo es nötig und möglich ist VPN separat zu konfigurieren.
Flole
Insider
Beiträge: 7206
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Brume (GL-MV1000) an Vodafone Station

Beitrag von Flole »

Du darfst auf jeden Fall schonmal nicht die IP Adressen/Subnetze kollidieren lassen, das kann nicht funktionieren wenn da ein Router zwischen sein soll.