[VF West] Up&Downstream schneller mit aktivem VPN !

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
lvm9
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 28.12.2021, 00:29
Bundesland: Hessen

[VF West] Up&Downstream schneller mit aktivem VPN !

Beitrag von lvm9 »

Hi Leute,

seit einer Woche (evt. schon länger, da ich nicht permanent prüfe) habe ich das Phänomen dass mein Internet schneller mit aktivem VPN ist als ohne !
Hat jemand von euch vielleicht die gleiche Beobachtung gemacht ?
Flole
Insider
Beiträge: 7399
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Up&Downstream schneller mit aktivem VPN !

Beitrag von Flole »

Je nachdem wie man testet und was für ein VPN man nutzt ist das völlig normal weil die Kompression bei Speedtests mit nicht-zufälligen Daten besonders gut funktioniert.
lvm9
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 28.12.2021, 00:29
Bundesland: Hessen

Re: [VF West] Up&Downstream schneller mit aktivem VPN !

Beitrag von lvm9 »

Mein Problem ist das ich anstatt den gebuchten 500Mbit down seit ca. einer Woche nur noch 50-60 durchkommen.
Aktiviere ich VPN und führe die Tests durch komme ich immerhin noch auf ~150.

Bei den letzten Tests die ich noch auf Screenshots bzw. in meiner Historie finden konnte hatte ich immer um die 500mbit down und mit aktivierten VPN auch ca die 150...
Also VPN hat nach wie vor die gleiche Performance, hier ist der Flaschenhals eindeutig das VPN.

Aber dass ich ohne nur noch 50 anstatt wie zuvor 500 durchbekomme und gleichzeitig mit VPN 150 ist doch mehr als seltsam, als ob Vodafone den Datenfluss analysiert und da mit der Bandbreite nicht mithalten kann... an der Leitung per se kann es ja nicht liegen.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3225
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VF West] Up&Downstream schneller mit aktivem VPN !

Beitrag von Menne »

Signalpegel posten, als Screen alle Kanäle
Der Glubb is a Depp!
lvm9
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 28.12.2021, 00:29
Bundesland: Hessen

Re: [VF West] Up&Downstream schneller mit aktivem VPN !

Beitrag von lvm9 »

Ich hoffe das passt so, etwas anderes konnte ich nicht finden.
Oder wie liest man am sinnvollsten die Werte aus ?

Habe eine eigene Fritz!Box 6591 mit FRITZ!OS: 07.29 .

Danke schonmal für die Mühen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Beatmaster am 30.12.2021, 10:30, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Screenshot mit der MAC-Adresse entfernt
ObjecTiv
Newbie
Beiträge: 81
Registriert: 12.12.2021, 20:34
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Up&Downstream schneller mit aktivem VPN !

Beitrag von ObjecTiv »

Die Downstream-Pegel an sich sind OK, allerdings sind sehr viele unkorrigierbare Fehler über den kompletten Frequenzbereich vorhanden. Diese könnten ausserhalb des Hauses entstehen, aber auch innerhalb des Hauses, z.B. durch einen übersteuerten Verstärker.

Im Upstream-Bereich könnte die abgesekte Modulation auf 2 Kanälen auf eine Rückwegstörung hindeuten.

Du könntest zunächst mal den Router neu starten und beobachten, ob die unkorrigierbaren Fehler sofort wieder ansteigen, das Problem im Downstream-Bereich also dauerhaft besteht.
ObjecTiv
Newbie
Beiträge: 81
Registriert: 12.12.2021, 20:34
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Up&Downstream schneller mit aktivem VPN !

Beitrag von ObjecTiv »

OK, zunächst mal solltest du die MAC-Adresse im Screenshot unkenntlich machen.

Da sie aber nun mal drauf ist, hab ich mal audfden Node und die Nachbarobjekte geschaut, die Störung entsteht offensichtlich ausserhalb des Hauses. Auch in anderen Objekten gibt es eine Häufung von unkorrigierbaren Fehlern im kompletten Frequenzspektrum.
Der Upstreambereich ist ebenso massiv betroffen, Upstream-SNR im Bereich 25,5-28dB.
Beide Problemne müssen nicht zwingend zusammen hängen.

Du solltest auf jeden Fall eine Störung melden. Selber kannst du sonst erst mal nichts tun.

Und bitte die Mac-Adresse entfernen!

lg
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3225
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VF West] Up&Downstream schneller mit aktivem VPN !

Beitrag von Menne »

die Pegel gehören nach justiert, QAM 256 um die 40dB

der Rückweg sollte 4 mal QAM 64 sein!
Der Glubb is a Depp!
ObjecTiv
Newbie
Beiträge: 81
Registriert: 12.12.2021, 20:34
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Up&Downstream schneller mit aktivem VPN !

Beitrag von ObjecTiv »

Menne hat geschrieben: 29.12.2021, 23:23 die Pegel gehören nach justiert
Die Pegel bewegen sich schon im oberen Bereich, das ist richtig. Momentan sollte man da aber erst mal nichts im Haus ändern, da unklar ist, ob sich die Pegel durch beheben der NE3-Störung ändern, ggf. erledigt sich das "Problem" dann von selbst, wobei die Pegel jetzt ja auch nur vereinzelt mal am oberen Grenzbereich kratzen. Zudem müsste man das auch noch mal mit nem Meßgerät an der Dose prüfen, bevor man was verstellt. Die Endgeräte, auch die Fritzboxen, zeigen auch gerne mal etwas von der Realität abweichende Pegel an. Wie gesagt, das alles macht erst nach NE3-Entstörung Sinn...


was du mit QAM256 und 40dB meinst verstehe ich nicht ?

lg
Flole
Insider
Beiträge: 7399
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Up&Downstream schneller mit aktivem VPN !

Beitrag von Flole »

ObjecTiv hat geschrieben: 29.12.2021, 23:10 OK, zunächst mal solltest du die MAC-Adresse im Screenshot unkenntlich machen.
ObjecTiv hat geschrieben: 29.12.2021, 23:10 Und bitte die Mac-Adresse entfernen!
Wozu diese (unnötige) Panikmache? Die MAC Adresse ist nun wirklich nichts womit man (als nicht-VF-Mitarbeiter) Unfug anstellen kann.

Da ist auch noch massig Luft zum oberen Power-Level-Limit, das liegt nämlich bei 15dBmV.