[VFKD] Ausfälle ab ca. 35° Außentemperatur

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
crazyracer98
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 14.08.2021, 11:06
Bundesland: Rheinland-Pfalz

[VFKD] Ausfälle ab ca. 35° Außentemperatur

Beitrag von crazyracer98 »

Schönen Tag liebe Community :D

Eckdaten des Anschlusses:
Modem: FritzBox 6660 Cable (eigenes Gerät; externe aktive Kühlung)
Vertrag: Red Internet&Phone 1000
Region: 67xxx
CMTS: unbekannt (von dem was ich bisher gelesen habe dann wahrscheinlich R-PHY)

Ich habe leider ein Problem beim Kabel-Anschluss bei meinen Eltern und würde gerne erst Feedback von euch einholen, wie ich am besten vorgehen soll.
Und zwar fällt bei einer Außentemperatur von ca. 35° alle 15 bis 30 Minuten der Anschluss aus.
Die FritzBox meldet in diesen Fällen im Ereigniss-Log "Kabel-Internet antwortet nicht (Keine Synchronisierung)".
Leider habe ich in diesem Zeitraum bisher keinen DVB-C Scan anstoßen können, um zu schauen ob ein Totalausfall vorliegt.
Dieses haben meine Eltern bereits letztes Jahr mitmachen müssen, wurden von Vodafone aber immer wieder vertröstet bzw. uns wurde gesagt, dass keine Netzstörung vorhanden ist.
Dieses Jahr hab ich mich dazu entschlossen Mal logisch vorzugehen und Druck zu machen.
Da der Kabelanschluss an der FritzBox sehr heiß wurde, haben wir mittlerweile einen Lüfter der 24/7 auf die FritzBox pustet. Dadurch ist zumindest der Anschluss am Gerät wieder "anfassbar".
Da die Probleme aber immer noch bestehen, weiß ich nicht wie ich vorgehen soll, da wir dieses Jahr nicht wirklich viele heiße Tage hatten.
Wenn ich bei Vodafone anrufe und es schaffen sollte, einen TechnikerIn herzuholen, kann es ja gut sein, dass das alles richtig funktioniert, weil die Ausfälle z.B. erst ab 15 / 16 Uhr zu verzeichnen sind, er/sie aber vormittags kommt.

Vielen Dank im Voraus für eure Ideen!
Fabian
Insider
Beiträge: 3054
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: [VFKD] Ausfälle ab ca. 35° Außentemperatur

Beitrag von Fabian »

crazyracer98 hat geschrieben: 14.08.2021, 11:23 Eckdaten des Anschlusses:
Modem: FritzBox 6660 Cable (eigenes Gerät; externe aktive Kühlung)
Vertrag: Red Internet&Phone 1000
Wie verhält sich der Anschluss mit dem Leihgerät von Vodafone ?
crazyracer98 hat geschrieben: 14.08.2021, 11:23Ich habe leider ein Problem beim Kabel-Anschluss bei meinen Eltern und würde gerne erst Feedback von euch einholen, wie ich am besten vorgehen soll.
Und zwar fällt bei einer Außentemperatur von ca. 35° alle 15 bis 30 Minuten der Anschluss aus.
Wenn die 6660 extern gekühlt wird, dürfte die Außentemperatur nicht die Temperatur an der 6660 wesentlich erhöhen, denn die Raumtemperatur steigt ja nicht im selben Maße.

Dann müsste man den Fehler noch woanders suchen, wo die Außentemperatur stärker einwirkt.
crazyracer98
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 14.08.2021, 11:06
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: [VFKD] Ausfälle ab ca. 35° Außentemperatur

Beitrag von crazyracer98 »

Hi Fabian,

das habe ich komplett vergessen zu erwähnen:
Letztes Jahr war das exakt gleiche Problem mit einer 6490 von Vodafone (Leihgerät).

Das mit der Außentemperatur habe ich erwähnt weil ich vermute, dass das R-PHY Gerät oder irgendein Verstärker von Vodafone bei den Temperaturen irgendwann streikt.
spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 12351
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Ausfälle ab ca. 35° Außentemperatur

Beitrag von spooky »

Ist das ein Einfamilienhaus?
Falls ja, befindet sich der HüP ( Hausübergabepunkt ) draußen am Gebäude?
Falls ja, knallt da die Sonne drauf?
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable
robert_s
Insider
Beiträge: 6165
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Ausfälle ab ca. 35° Außentemperatur

Beitrag von robert_s »

spooky hat geschrieben: 14.08.2021, 15:02 Ist das ein Einfamilienhaus?
Falls ja, befindet sich der HüP ( Hausübergabepunkt ) draußen am Gebäude?
Falls ja, knallt da die Sonne drauf?
Würde mir aber unwahrscheinlich erscheinen, dass das etwas ausmacht. Der ist ja rein passiv, und wenn das Koax oder die Übergangsstellen sich etwas aufwärmen, gibt das vielleicht etwas thermisches Rauschen, aber IMHO nicht nennenswert. Da könnte ich mir nur vorstellen, dass sich bei extremer Kälte die Leiter zusammenziehen und der Kontakt nicht mehr perfekt ist, aber ein Grund für Wärmeempfindlichkeit des HÜP fällt mir nicht ein.
Fabian
Insider
Beiträge: 3054
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: [VFKD] Ausfälle ab ca. 35° Außentemperatur

Beitrag von Fabian »

crazyracer98 hat geschrieben: 14.08.2021, 11:23 Wenn ich bei Vodafone anrufe und es schaffen sollte, einen TechnikerIn herzuholen, kann es ja gut sein, dass das alles richtig funktioniert, weil die Ausfälle z.B. erst ab 15 / 16 Uhr zu verzeichnen sind, er/sie aber vormittags kommt.
Den Ausfall müssten sie zentral feststellen können. Dazu braucht nicht unbedingt jemand herauskommen.
Ein Anruf müsste zur Fehlerzeit reichen.

Das Kabelmodem scheidet aufgrund deiner Schilderungen m.E. als Fehlerquelle aus.
Dem Hausverstärker im Keller dürften die Außentemperaturen auch nicht viel ausmachen,
einem HÜP im Haus auch nicht.

Vielleicht ist es sinnvoll, alle in Frage kommenden Kabelverbindungen zu überprüfen und eventuell festzuschrauben.

PS:
Mein HÜP sitzt außen am Haus - Südseite - und macht keine Probleme. Der Hausverstärker bei mir sitzt direkt unterm Dach,
Temperatur dort auf dem Verstärker - mit Infrarotthermometer gemessen - jetzt etwas über 30 Grad.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4919
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Ausfälle ab ca. 35° Außentemperatur

Beitrag von Besserwisser »

Es könnten auch die Fernspeisenetzteile im Verstärkerpunkt an der Straße sein.
Die sind schon im Regelbetrieb ordentlich warm.
Wenn dann noch die Sonne auf der VrP scheint, dann fallen die aus.
Passieren die Aussetzer auch nachts?
crazyracer98
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 14.08.2021, 11:06
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: [VFKD] Ausfälle ab ca. 35° Außentemperatur

Beitrag von crazyracer98 »

Der HÜP, Überspannungsschutz und Verstärker sind allesamt im Haus und haben subjektiv Raumtemperatur (inkl. Modem alles im Keller des Hauses).
Nachts gibt es keine Aussetzer.
Heute klettert der Temperaturfühler außen auch wieder über die magischen 35 Grad und prompt meldete um ca. 16:40 (wie gestern) die FritzBox kein Internet mehr.
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1452
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: [VFKD] Ausfälle ab ca. 35° Außentemperatur

Beitrag von nauke100 »

In dem Fall müssten die Modemwerte deutlich Änderung anzeigen, bis zum sync. Abbruch
Getränk deiner Wahl und beobachten der Werte oder Aufzeichnen.
Nur ich weiß nicht ob es bei der Störungsmeldung etwas hilft.
Im log. stehts evtl. Ja auch.
Gruß
Nauke100
Kabelkanal-Fetischist
CableMax1000 mit Leih 6591 FW 7.27 (13.09.2021)
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
Flole
Insider
Beiträge: 5855
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Ausfälle ab ca. 35° Außentemperatur

Beitrag von Flole »

Ich würde auch mal versuchen den Überspannungsschutz auszubauen.... Besser wird das Signal durch solche Bauteile jedenfalls nicht.