[VF West] Hauptanschluss im Keller: Signalstärke verliert auf Grund Wohnung im DG?

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
derfragende
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 09.05.2021, 17:55

[VF West] Hauptanschluss im Keller: Signalstärke verliert auf Grund Wohnung im DG?

Beitrag von derfragende »

Einen wunderschönen guten Tag zusammen,

ich hoffe sehr, dass ich hier im richtigen Unterforum bin. Die Forensuche ergibt zwar Treffer bei "Signalstärke" - entsprechende Thematiken scheinen aber nicht genau "mein Problem" zu beschreiben - allerdings könnte ich nicht ausschließen, dass ich es nur nicht verstanden habe ;)

Mein Anliegen ist für die Profis unter euch vermutlich schnell beantwortet. Folgende Situation:

Ich ziehe zum 01.06 in eine neue Wohnung! Bei Besichtigung, sowie im Mietvertrag wird und wurde die Möglichkeit gegeben, per Kabel oder Kupfer online zu gehen. Eine performante Internetleitung ist mir super wichtig! Nun war ich heute bei den jetzigen Mietern um endlich mal ein paar Aufmaße nehmen zu können (Ich weiß, ich bin spät dran - es war aber echt ein Drama, an diese Kontaktdaten zu kommen, da die Schlüsselabgabe sich noch etwas ziehen wird - anderes Thema). Interessant war der Hinweis vom jetzigen Mieter "Achso, wichtig für dich. Kabel geht hier nicht!" Auf meine Verwunderung, dass mir das gegenüber aber so geäußert wurde, meinte er "Ja, weiß ich. War bei mir auch so! Ich hatte mit meinem Nachbarn (Wohnung liegt mit einer zweiten Wohnung im DG) Wir hatten einen Techniker von vodafone hier (ehemals UM, da Anlage noch aus UM Zeiten) der meinte, hier wurde zu wenig Signal ankommen. Das liegt wohl daran, dass das Signal immer dünner wird, da alle Wohnungen damit versorgt werden müssen" Ich war erstmal etwas vor den Kopf gestoßen und habe mich gefragt, ob das überhaupt sein kann? Und wenn ja, was unternommen werden müsste, damit dort ein ordentliches Signal ankommt. Ich würde den Vermieter dann nämlich durchaus mal drauf ansprechen.

Besten Dank vorab und einen schönen Sonntag euch noch.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2933
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VF West] Hauptanschluss im Keller: Signalstärke verliert auf Grund Wohnung im DG?

Beitrag von Menne »

dafür gibts einen Verstärker der das Signal so anpasst das es stimmig ist, wenns aus der Strasse schon schlecht rein kommt , ist VF am Zug, frage den Vermieter ob er einen Vertrag mit VF hat, du kannst auch bestellen und kommt der Vertrag nicht zu stande wird er gecancelt!
Der Glubb is a Depp!
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4850
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VF West] Hauptanschluss im Keller: Signalstärke verliert auf Grund Wohnung im DG?

Beitrag von Besserwisser »

Bei einem Baumnetz, wo 8-10 Dosen seriell über ein 40 Jahre altes Koaxkabel verbunden sind,
nutzt der schönste Verstärker nix.
Sternförmige Neuverlegung wird meist gescheut.
Ein Austausch der Koaxkabel ist nur bei durchgehender Verrohrung möglich.
Flole
Insider
Beiträge: 5360
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Hauptanschluss im Keller: Signalstärke verliert auf Grund Wohnung im DG?

Beitrag von Flole »

Besserwisser hat geschrieben: 09.05.2021, 18:26 Sternförmige Neuverlegung wird meist gescheut.
Nicht verwunderlich, in so ein Rohr kann man nicht unendlich viele Leitungen packen, also heißt das Wände in allen Wohnungen öffnen und neue Deckendurchbrüche machen. Das ist für den Vermieter mit großen Kosten und für alle Mieter mit großen Belästigungen verbunden, das staubt, macht Lärm und neu tapeziert/gestrichen werden muss der Bereich danach auch. Wenn der Vermieter dann in der glücklichen Situation ist auf eine Telefonleitung verweisen zu können ist es nicht verwunderlich wenn er das auch tut.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4850
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VF West] Hauptanschluss im Keller: Signalstärke verliert auf Grund Wohnung im DG?

Beitrag von Besserwisser »

Hauptsache ist, dass der Fernseher immer auf dem neuesten Stand ist ...

:wand:

Wir haben jahrelang Aufputznachverkabelung gemacht.
Dabei wurde, wenn möglich, über die Balkons oder im Nachbarraum des WZ
ein 30x20-Kanal in der Zimmerecke hoch verlegt
und nur ins WZ reingebohrt. Auf das Loch kam dann gleich die Dose.
Die Löcher im Fußboden wurden nach oben auch immer kleiner.
Treppenhausverlegung fällt wegen Brandschutz meistens aus.
Außerdem müsste man von dort oft noch diagonal durch die Wohnung ins WZ.

Bei vorhandener Verrohrung haben wir neues Kabel eingezogen.
Schlimmstenfalls wieder als Baumnetz, aber ohne den Pegelverlust oberhalb 600 MHz.
Bei genug Platz im Rohr haben wir Ören-Kabel sternförmig eingezogen.

Beim Bohren wird ein Industriestaubsauger mit Rüssel drangehalten.
Die Löcher werden mit Brandschutzmasse F90 gefüllt und mit weißem Gips verschlossen.

Zum Abschluss gabs dankbare Blicke im Rücken.

:fahne:

Mit Wohnungsgesellschaften läßt sich sowas natürlich besser veranstalten als mit privaten Vermietern.
Wenn man allerdings 10 eigensinnige WE-Eigentümer unter einen Hut bringen will, dann musst du 9 davon erschlagen.
derfragende
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 09.05.2021, 17:55

Re: [VF West] Hauptanschluss im Keller: Signalstärke verliert auf Grund Wohnung im DG?

Beitrag von derfragende »

Vielen Dank für eure Antworten. Was ich daraus jetzt mitnehme:

- Es gibt einen Verstärker, der vermutlich aber auch nichts bringt weil Kabel anders verlegt werden müssten, was aber vermutlich auch nicht so einfach geht, da alles aufgekloppt werden muss. Wenn ich das in etwas richtig zusammengefasst habe, müsste ich mich also doch mit einer 40-50 Mbit übers Telefonkabel zufrieden geben?
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4850
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VF West] Hauptanschluss im Keller: Signalstärke verliert auf Grund Wohnung im DG?

Beitrag von Besserwisser »

Probier doch erstmal Kabel.
Der Techniker soll das Eingangssignal im Keller prüfen
und dann die Verteilung überarbeiten.
derfragende
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 09.05.2021, 17:55

Re: [VF West] Hauptanschluss im Keller: Signalstärke verliert auf Grund Wohnung im DG?

Beitrag von derfragende »

Die hatten allerdings schon einen Techniker da und ich bin leider auch beruflich darauf angewiesen, dass ich nicht x Wochen (selbst Tage wären kritisch) ohne Internet bin. Will sagen, der Techniker jetzt, wird ja bestimmt nichts anderes sagen als der Techniker der schon einmal da war.