[ERGEBNISSE] Der Vodafone-Kabel-Forum / Kabel Helpdesk Forum Wunschzettel für TV 2020

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie entsprechende Vorgängerpakete wie die HD-Option bei Vodafone West (ehem. Unitymedia).
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden bei Vodafone Kabel Deutschland nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland und bei Vodafone West (ehem. Unitymedia) gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“) bist.
V0DAF0N3
Newbie
Beiträge: 85
Registriert: 26.02.2020, 21:54

Re: [ERGEBNISSE] Der Vodafone-Kabel-Forum / Kabel Helpdesk Forum Wunschzettel für TV 2020

Beitrag von V0DAF0N3 »

Wenn man sich die Politik des Unternehmens anschaut, dann könnte man echt meinen, solche Umfangen verlaufen echt mit Anlauf im Sande.
Wer eine hohe Erwartung an Kundenorientiertheit hat, sollte im Vorhinein gerüstet sein, eine Niederlage hinzunehmen. Und so zeichnet es sich ja wohl auch ab. Dass Vodafone nicht unbedingt für Kundenwünsche offen ist, war ja absehbar. Aber das Resultat über die künftige Entwicklung ist dahingehend einfach niederschmetternd. Schade.
Flole
Insider
Beiträge: 5855
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [ERGEBNISSE] Der Vodafone-Kabel-Forum / Kabel Helpdesk Forum Wunschzettel für TV 2020

Beitrag von Flole »

Natürlich verläuft das mit Anlauf im Sande, aber was hast du denn erwartet? Das man eine von Laien durchgeführte Umfrage die keineswegs repräsentativ ist nimmt, alle eigenen Umfragen für die man viel Geld ausgegeben hat um sie professionell durchzuführen und die repräsentativ sind in die Tonne kloppt und darauf alle Entscheidungen stützt? Genau das wäre es wenn man das mal ganz nüchtern betrachtet. Ich verstehe nicht mal wie eine solche Erwartung auch nur annähernd zu Stande kommen konnte, es war ja nicht mal eine Umfrage die von VF selbst durchgeführt wurde (da hätte man ja noch Verständnis dafür haben können wenn man sich wundert warum das Ergebnis ignoriert wird). Und Anlass für solche Erwartungen oder gar Hoffnungen hat VF eigentlich auch nicht gegeben.
robert_s
Insider
Beiträge: 6165
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [ERGEBNISSE] Der Vodafone-Kabel-Forum / Kabel Helpdesk Forum Wunschzettel für TV 2020

Beitrag von robert_s »

Flole hat geschrieben: 15.02.2021, 21:05 es war ja nicht mal eine Umfrage die von VF selbst durchgeführt wurde (da hätte man ja noch Verständnis dafür haben können wenn man sich wundert warum das Ergebnis ignoriert wird).
Da wundere ich mich leider aber auch... :|
Flole
Insider
Beiträge: 5855
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [ERGEBNISSE] Der Vodafone-Kabel-Forum / Kabel Helpdesk Forum Wunschzettel für TV 2020

Beitrag von Flole »

Kennst du denn da das vollständige und bereinigte Ergebnis davon? Aus "60% ja" kann man so erstmal nichts ablesen. Wenn man die Personen in Altersgruppen einteilt und die dann das so korrigiert, dass die Altersgruppen die viele Kunden haben auch mehr Gewicht haben könnte aus den 60% auch schnell mal 40% werden. All das muss man tun wenn man ein Ergebnis haben möchte was die Meinung der Kundschaft repräsentiert.
robert_s
Insider
Beiträge: 6165
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [ERGEBNISSE] Der Vodafone-Kabel-Forum / Kabel Helpdesk Forum Wunschzettel für TV 2020

Beitrag von robert_s »

Flole hat geschrieben: 15.02.2021, 21:18 All das muss man tun wenn man ein Ergebnis haben möchte was die Meinung der Kundschaft repräsentiert.
Den Eindruck hatte ich in meinem Fall aber leider nicht.
Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 14538
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach
Bundesland: Bayern

Re: [ERGEBNISSE] Der Vodafone-Kabel-Forum / Kabel Helpdesk Forum Wunschzettel für TV 2020

Beitrag von DerSarde »

Flole hat geschrieben: 15.02.2021, 21:18 Wenn man die Personen in Altersgruppen einteilt und die dann das so korrigiert, dass die Altersgruppen die viele Kunden haben auch mehr Gewicht haben könnte aus den 60% auch schnell mal 40% werden.
Nur mal theoretisch, jetzt gar nicht konkret auf unsere Umfrage bezogen:
Man könnte hier ja jetzt (als Beispiel) entweder tatsächlich die Kunden über 40 stärker gewichten (weil die tendenziell noch mehr lineares TV schauen und daher die entsprechenden Pakete gebucht haben), oder aber bewusst die unter 40 (weil die eher mehr auf Abruf schauen und man das lineare TV im Kabelnetz sowieso reduzieren will). Insofern hätte eine nach außen hin evtl. auch gar nicht transparent gemachte Gewichtung der Ergebnisse für mich eher so etwas wie „Traue keiner Statistik, die du selbst gefälscht hast“, weil man „nicht passende“ Ergebnisse so sehr leicht den eigenen Vorstellungen und Zielen „anpassen“ kann. :wink:

Ob die Ergebnisse von Umfragen so wirklich repräsentativer werden, da bin ich mir ja nicht so sicher... bin aber auch kein ausgebildeter Statistiker. :wink:
Bleibt zuhause! Stay home!

Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland
Digitale Programmübersicht für Vodafone West (ehem. Unitymedia)

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Red Internet & Phone 200 Cable mit FRITZ!Box 6490 (kdg)
Flole
Insider
Beiträge: 5855
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [ERGEBNISSE] Der Vodafone-Kabel-Forum / Kabel Helpdesk Forum Wunschzettel für TV 2020

Beitrag von Flole »

Mir ging es eher darum das auf die Anzahl der Kunden zu verteilen. Wenn sehr viele im Alter von 20-25 mitmachen und der Großteil der Kunden aber im Alter von 40-45 ist sollte man da schon irgendwas tun und nicht einfach aufgrund der höheren Beteiligung der 20-25 jährigen irgendwas schlussfolgern. Deren Meinung ist ja schon allein deshalb stärker vertreten. Die 20-25 jährigen wären dann also weniger stark zu gewichten. Ich kann mir auch gut vorstellen das irgendwo so ab einem Alter von 60 oder 70 Jahren die Anzahl der Teilnehmer an einer Online Umfrage extrem abfällt ;) Die kann man nun einfach untergehen lassen oder die paar Teilnehmer entsprechend stärker Gewichten nämlich so, dass sie die tatsächliche Anzahl an Kunden in dieser Altersgruppe repräsentieren.

Sodass am Ende möglichst viele Kunden glücklich sind und nicht möglichst viele Umfragenteilnehmer. Wenn jeder Kunde an der Umfrage teilnehmen würde hätte sich das natürlich erübrigt, aber das ist natürlich unrealistisch.
robert_s
Insider
Beiträge: 6165
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [ERGEBNISSE] Der Vodafone-Kabel-Forum / Kabel Helpdesk Forum Wunschzettel für TV 2020

Beitrag von robert_s »

Flole hat geschrieben: 15.02.2021, 22:17 Sodass am Ende möglichst viele Kunden glücklich sind und nicht möglichst viele Umfragenteilnehmer.
Andererseits sind die "Umfragenverweigerer" vielleicht auch so desinteressiert, dass man deren "Glück" nicht zu berücksichtigen braucht - denn möglicherweise bleiben oder gehen die eh, unabhängig davon, was der Anbieter macht.
Benutzeravatar
Meister Voda
Moderator
Moderator
Beiträge: 578
Registriert: 18.10.2012, 20:01
Wohnort: 31141
Bundesland: Niedersachsen

Re: [ERGEBNISSE] Der Vodafone-Kabel-Forum / Kabel Helpdesk Forum Wunschzettel für TV 2020

Beitrag von Meister Voda »

DerSarde hat geschrieben: 15.02.2021, 22:02 Ob die Ergebnisse von Umfragen so wirklich repräsentativer werden, da bin ich mir ja nicht so sicher... bin aber auch kein ausgebildeter Statistiker. :wink:
Nicht wirklich. Die Notwendigkeit einer Über- bzw. Untergewichtung bestimmter Datenpunkte nach faktischen Gegebenheiten gibt dem ausgebildeten (und gewissenhaft arbeitendem) Statistiker eher den Hinweis, dass die Datenquelle nicht geeignet oder unvollständig ist, um die Fragestellung wahrheitsgemäß zu beantworten.

Die Über- bzw. Untergewichtung bestimmter Datenpunkte wird i.d.R. dazu genutzt, um aus den gewonnenen Daten ein Ergebnis herzuleiten, was im Vorfeld bereits willkürlich als richtig definiert wurde: Zu Deutsch ich passe meine statistischen Erkenntnisse dem gewünschten Ergebnis an.

Wenn ich die gewonnenen Daten nach einzelnen Gruppierungen vorentzerre, um diese in der gleichen Statistik darzustellen, dann kommt am Ende nur Müll dabei raus. In einem solchen Fall wäre es richtig, die Daten in die jeweiligen Gruppierungen zu zerlegen, dann statistisch auszuwerten, und abschließend die jeweiligen Ergebnisse entsprechend meiner Zielgruppe bzw. meinen Zielgruppen zuzuordnen. Eine Entscheidungsfindung ergibt sich dann nach der strategischen Gewichtung der einzelnen Zielgruppen.
Beste Grüße,
Meister Voda (aka Mr. T aka Mr. Taurus)

Internet: CableMax 1000 · FritzBox 6660 · FritzBox 6591 (Providergerät, nicht angeschlossen)
Mesh: FritzBox 7590, FritzBox 7530AX, FritzBox 7490, Repeater 2400, Repeater 1750E
Flole
Insider
Beiträge: 5855
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [ERGEBNISSE] Der Vodafone-Kabel-Forum / Kabel Helpdesk Forum Wunschzettel für TV 2020

Beitrag von Flole »

Da kommt eben nicht nur Müll bei raus: Wenn ich 20 Personen befrage, 5 männliche und 15 weibliche ob sie blau oder rot bevorzugen und 13 weibliche rot sagen und 1 männlicher auch rot dann kann ich bei meiner Kundschaft mit der genau entgegengesetzten Verteilung (also 15 männliche Kunden und 5 weibliche) die männlichen stärker Gewichten und die weiblichen schwächer und schon habe ich ein Ergebnis was dem Ergebnis welches bei der Befragung aller herausgekommen wäre ziemlich nahe kommt. Funktioniert natürlich nur wenn es genug Daten gibt, mit 1 oder 2 Personen pro Gruppe wird das nichts. Nur dann verschwimmen einzelne Ausreißer in der Masse.

Wenn man, so wie hier bei der "inoffiziellen Umfrage", einfach nicht mehr Daten bekommen kann ist das immerhin besser als nichts. Ansonsten hast du gerade eine Erklärung geliefert warum VF die Daten verwirft bzw. verwerfen sollte ;)

Am Ende einfach irgendwas so zu korrigieren das rauskommt was man erwartet ist natürlich Quatsch, dann braucht man keine Umfrage zu machen.