Regionalisierungen HFPs NDS allg. / RADIO 21 im Bes.

In diesem Forum sind die Diskussionen über das analoge Fernseh- und Radioprogrammangebot von Vodafone Kabel Deutschland archiviert. Neue Beiträge können nicht mehr geschrieben werden.
Forumsregeln
Forenregeln

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.
JoeRayEMD
Fortgeschrittener
Beiträge: 343
Registriert: 05.07.2012, 09:44
Wohnort: Emden (NI) [TV-PoP Leer]

Regionalisierungen HFPs NDS allg. / RADIO 21 im Bes.

Beitrag von JoeRayEMD »

Sprecher-OnAir-Identifikationen der Regionalversionen:

Bei uns terrestrisch werden die Regionalversionen der niedersächsischen Hörfunkprogramme
folgendermaßen angekündigt:

*NDR1 Niedersachsen: "für das Oldenburger Land, die Nordseeküste und den Elbe-Weser-Raum"
[DVB-C: "für die Region Hannover und das Weser-Leine-Gebiet"]
[KabelUKW noch nicht überprüft]

*radio ffn: "Ostfriesland"
[auch im KabelUKW]

*Antenne NIEDERSACHSEN: "für Oldenburg, (Aurich,) Ostfriesland und die Küste"
[KabelUKW noch nicht überprüft]

*RADIO 21: interessanterweise steuert RADIO 21 offensichtlich nicht nur Sendergruppen, sondern jeden einzelnen Sender individuell an! (das wären aktuell immerhin 31 Sender): wir empfangen:
"104.5 für Leer und Papenburg und Umgebung"
"100.6 für Aurich und Emden und Umgebung"
Nun war ich natürlich neugierig, was ins Kabelnetz (KabelUKW) eingespeist wird:
"104.1 für Oldenburg und Umgebung"
Das ist ja eine Überraschung, aber ein untrügliches Zeichen dafür, daß inzwischen auch Leer seine Hörfunkprogramme über das Glasfaserringnetz bekommt!

In den Sendertabellen werden die Regionalversionen ja anders genannt.
Vor allem bei radio ffn (da gibt es die extra-Bezeichnung "Meer" - aber kommt nicht auch das aus Oldenburg? Gibt es überhaupt extra Version für Ostfriesland ohne Oldenburg wie der allerdings auch von radio ffn selbst gegebene Name suggeriert?) und Antenne NIEDERSACHSEN (auch hier Trennung zwischen Ostfriesland/Küste und Oldenburg) geben mir die genauen Einteilungen der Regionen aber noch Rätsel auf! - zumindest, wenn man die Zuordnung auf http://www.ukwtv.de/cms/deutschland/niedersachsen.html für wahr hält - kommen mir z.T. doch merkwürdig vor! Denn lt. Senderangaben hat radio ffn 6 Regionalstudios und Antenne NIEDERSACHSEN 7.
Zuletzt geändert von JoeRayEMD am 24.01.2015, 07:38, insgesamt 1-mal geändert.
Analoges Kabel seit OKT 1985, digitales Kabel seit DEZ 2000, HDTV seit FEB 2015
LESER im KDGF seit 05.07.2007
Ich möchte gerne SRFinfo und ORF2E im Kabel haben [dann leider viel unpraktischer via ZATTOO FREE und ORF TVTHEK bzw. PLAY SRF] + npo Inland auf 594 MHz
DAB+: 69 von 93 Programmplätzen (NL-GR: 12C+11C+09C+07C / DE-NI: 08D+05C) [ohne 07D/05D] + UKW: 6-8 weitere (DE) + INTERNET [alles am Küchenradio, hama DIT1000MBT]
Heiner
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 25531
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Regionalisierungen HFPs NDS allg. / RADIO 21 im Bes.

Beitrag von Heiner »

Wir haben uns an den ukwtv.de-Listen orientiert. Ist auch schwierig da sonst Zuordnungen zu treffen, da das in den letzten Jahren häufiger gewechselt hat. Auf die KDG-Listen ist kein Verlass.

Im Übrigen müssen X Regionalstudios nicht bedeuten dass es auch nur X Regionalisierungen gibt... die Werbung könnte z.B. weiter auseinander geschaltet sein. Klar, wenn man danach geht könnte man bei Radio 21 das ganze noch weiter herunterbrechen... ;)
Magenta Zuhause L mit FRITZ!Box 7590 AX | Glasfaserausbau gestartet | Sat Astra 19,2°Ost | MagentaTV Entertain (RTL+ Premium, Disney+ inkl.) | Netflix Premium by Telekom 12M | Amazon Prime Video | DVB-T2 HD (FTA + freenetTV connect) | DAB+ | joyn Free | Zattoo Free | congstar Allnet Flat S
Benutzeravatar
McMurphy
Forenopi
Beiträge: 1919
Registriert: 11.07.2012, 17:44
Wohnort: Hannover-Umland

Re: Regionalisierungen HFPs NDS allg. / RADIO 21 im Bes.

Beitrag von McMurphy »

Nun, dass beim Empfang via DVB-C eine andere Regionalisierung kommt als terrestrisch, ist eigentlich klar, denn hier werden sicherlich die Signale in ihrem Ursprung von der Sat-Ausstrahlung, sprich dem Hörfunktransponder heran gezogen. Hier wird es keinen Unterschied geben zwischen verschiedenen Kopfstationen. Anders sieht es bei der UKW-Einspeisung aus, oder besser: sollte anders aussehen. Hier werden ja nicht nur überall unterschiedliche Frequenzen verwendet (um Störungen durch die örtlichen terrestrischen Sender zu umgehen), sondern durch die Einspeisung in der Kopfstation vor Ort war zumindest bisher eigentlich gewährleistet, dass auch im Kabel die am jeweiligen Ort wirklich zuständige Aussendung, also die korrekte Regionalisierung eingespeist wurde. Wenn das jetzt im Rahmen der aktuellen Maßnahmen (Glasfaserring, Backbone, whatever) nicht mehr gewährleistet sein sollte (siehe Radio 21 bei euch), dann wäre das ein weiterer Schwachpunkt in der Kette der jüngsten Umstellungen.
„Respect to the man in the ice cream van!“
DVB-T2 HD Raum Hannover: Aktuelle Programmübersicht.
Vodafone Kabel: Tabelle der unverschlüsselten Programme.
Kabelhistorie: Kabelnetz Hannover damals bis heute.
JoeRayEMD
Fortgeschrittener
Beiträge: 343
Registriert: 05.07.2012, 09:44
Wohnort: Emden (NI) [TV-PoP Leer]

Re: Regionalisierungen HFPs NDS allg. / RADIO 21 im Bes.

Beitrag von JoeRayEMD »

Damit für mich selbst das Bild etwas klarer wird, habe ich am Freitag den bisher nicht beachteten Sender Steinkimmen nachgeholt, wodurch klar wird, daß aus einem Studio tatsächlich mehrere Versionen ausgestrahlt werden:

radio ffn:
(Sender Aurich) "Ostfriesland"
(Sender Steinkimmen) "Oldenburg, Bremen"

Antenne NIEDERSACHSEN:
(Sender Aurich)
Wetter: "Oldenburg, Aurich, Ostfriesland und die Küste"
Nachrichten: "Oldenburg, Ostfriesland und die Küste"
(Sender Steinkimmen)
Wetter: "Oldenburg, Bremen und umzu"
Nachrichten: "Oldenburg, Ostfriesland und die Küste"
Analoges Kabel seit OKT 1985, digitales Kabel seit DEZ 2000, HDTV seit FEB 2015
LESER im KDGF seit 05.07.2007
Ich möchte gerne SRFinfo und ORF2E im Kabel haben [dann leider viel unpraktischer via ZATTOO FREE und ORF TVTHEK bzw. PLAY SRF] + npo Inland auf 594 MHz
DAB+: 69 von 93 Programmplätzen (NL-GR: 12C+11C+09C+07C / DE-NI: 08D+05C) [ohne 07D/05D] + UKW: 6-8 weitere (DE) + INTERNET [alles am Küchenradio, hama DIT1000MBT]
Auricher
Fortgeschrittener
Beiträge: 185
Registriert: 06.03.2009, 18:09
Wohnort: Aurich

Re: Regionalisierungen HFPs NDS allg. / RADIO 21 im Bes.

Beitrag von Auricher »

@JoeRayEMD

Die Einspeisung der UKW-Hörfunkprogramme im westlichen Ostfriesland erfolgt schon seit längerem zum überwiegenden Teil über den Stern Oldenburg. Das ist hier auch schon diskutiert worden.
JoeRayEMD
Fortgeschrittener
Beiträge: 343
Registriert: 05.07.2012, 09:44
Wohnort: Emden (NI) [TV-PoP Leer]

Re: Regionalisierungen HFPs NDS allg. / RADIO 21 im Bes.

Beitrag von JoeRayEMD »

@Auricher: Hast du zufälligerweise den Link?
(aber der Fall radio ffn zeigt ja, daß man -wenn man will- trotzdem auch die RICHTIGE Version einspeisen kann!)



Um die Kartographierung des IST-Zustandes der Regionalisierungen bei uns zu einem sinnvollen Ende zu bringen:

NDR1 Niedersachsen:
[KabelUKW: die Frequenz kann ich wegen eines Phantomsignals von Deutschlandradio Kultur dort NICHT empfangen!]

Antenne NIEDERSACHSEN:
[KabelUKW: eingespeist wird fälschlicherweise die Version des Senders Steinkimmen; NICHT die von Aurich!]

WDR/2:
[sowohl KabelUKW als auch DVB-C: "für das Rheinland" = das ist die Version des Studio Köln, die über SAT läuft!]


McMurphy hat geschrieben: Hier werden ja nicht nur überall unterschiedliche Frequenzen verwendet (um Störungen durch die örtlichen terrestrischen Sender zu umgehen)
Das sollte zumindest so sein!
Allerdings wurden durch die Zusammenlegung von Netzen die Netzbereiche immer größer und allerdings wurden an immer mehr Orten UKW-Kleinsender eingeschaltet, die nur dort den Empfang "versauen", worauf die Kabelbelegung eines großen Netzbereiches keine Rücksicht nehmen kann ... so auch bei uns:
Ich wohne nur ca. 600m Luftlinie von den Emder UKW-Kleinsendern entfernt:
der 0,1kW-Sender für radio Ostfriesland geht ja noch, aber der 1,0kW-Sender für Deutschlandradio Kultur versaut uns den ganzen Radioempfang: auf dem Küchenradio den früher möglichen Fernempfang (auch durch Spiegelfrequenzen) und am Kabelradio sind durch den breiten Einfall ins Spektrum gleich 3 Programme des KabelUKW durch Deutschlandradio Kultur überdeckt / nicht zu empfangen. (u.a. leider ausgerechnet das KabelUKW-Exklusivprogramm Radio Jade)
Analoges Kabel seit OKT 1985, digitales Kabel seit DEZ 2000, HDTV seit FEB 2015
LESER im KDGF seit 05.07.2007
Ich möchte gerne SRFinfo und ORF2E im Kabel haben [dann leider viel unpraktischer via ZATTOO FREE und ORF TVTHEK bzw. PLAY SRF] + npo Inland auf 594 MHz
DAB+: 69 von 93 Programmplätzen (NL-GR: 12C+11C+09C+07C / DE-NI: 08D+05C) [ohne 07D/05D] + UKW: 6-8 weitere (DE) + INTERNET [alles am Küchenradio, hama DIT1000MBT]