Bridgemode Hitron CGNv4-FX2 [Hilfe!]

In diesem Forum kann über Internet und Telefon bei Vodafone BW/Hessen/NRW (ehem. Unitymedia) diskutiert werden. Dazu zählen die Hardware (ConnectBox, FRITZ!Box 6490 und 6591, evtl. ältere Modelle sowie eigene Hardware), Störungen sowie die früheren Mobilfunktarife von Unitymedia.
Forumsregeln
Forenregeln
Benutzeravatar
HNIKAR
Newbie
Beiträge: 66
Registriert: 09.08.2019, 23:36
Wohnort: Region Stuttgart

Bridgemode Hitron CGNv4-FX2 [Hilfe!]

Beitrag von HNIKAR »

Hallo Leute,

heute bzw. gestern Nachtmittag bis zum Abend ist leider der Versuch kläglich gescheitert, mein Hitron-Routermodem in ein dummes Modem zu verwandeln und eine FRITZ!Box 7490 dahinter als meinen Heimrouter einzusetzen. Ich hatte mehre Gespräche mit der UM-Businesshotline und auch ein wenig hilfreichen Telefonat mit der AVM-Hotline (auf die mich der UM-MA verwiesen hat). AVM hat mir lediglich die mir bereits längst bekannte Anleitung per E-Mail übersendet.

Alle mir bekannten Anleitungen habe ich befolgt und auch die mir an der Hotline übermittelten Netzwerkinfos zu IP, Gateway, Subnetz, DNS (primäre & sekundäre) eingetragen und verwendet. Es scheint aber wohl einen Netzwerkfehler auf UM-Seite zu geben. Habt ihr mir vielleicht noch irgendwelche zusätzlichen Hinweise oder Tipps? Habe ich womöglich irgendwas übersehen?

Ich empfinde es ohnehin als vollkommen nervtötend, überhaupt für jeden Mist die dumme Hotline bemühen zu müssen. Das Hitron hat eigentlich softwareseitig die Funktion für den reinen Modemmodus. Ich hatte sie sogar kurz nach der Einrichtung erblickt. Unter dem zweiten Register "Grundeinstellung" gab es unter "Gateway-Funktion" neben dem noch immer existierenden Schalter "UPNP IGN" noch einen weiteren Schalter "Router Funktion". Der wurde aber wohl leider von UM rauskonfiguriert. :(

Was ich auch etwas kurios finde ist der Umstand, dass im Bridgemodus wohl auch nur eine fixe IPv4 zugeteilt werden kann. Zuvor hatte ich seit Anschlussschaltung bestens funktionierendes, dynamisches Dual Stack. Nun bin ich vorerst wieder auf IPv4 only, bevor am Montag dann wohl der zweite Anlauf genommen wird.

Den Bridgemodus benötige ich nicht aus Spaß an der Freude, sondern wirklich zwingend und zeitnahe, da ich nur über die F!B eine brauchbare SIP-Verwaltung bekomme (und das ist wiederum eine andere, sehr ärgerliche Geschichte).

Ich bin jedenfalls für jegliche sachdienliche Hinweise und Tipps dankbar.
Telefon & Redundanz: Vodafone Red Internet & Phone 16 DSL (ADSL2+ mit ISDN Komfort Classic und Mobile & Euro-Flat Paket) via FRITZ!Box 7490 bis 11.12.2019 ]-;
Schnelles Internet: Unitymedia Office Internet 200 (200 MBit/s DL / 15 MBit/s UL, natives Dual Stack) via Hitron CGNV4 Rev. 1A; FW: 4.5.10.192
Fernsehen: DVB-C via Unitymedia am LG 55SK9500 mit IPS-FALD-Display (demächst hoffentlich auch mit Privaten in HD via CI+Modul und V23 Smartcard...)

Benutzeravatar
HNIKAR
Newbie
Beiträge: 66
Registriert: 09.08.2019, 23:36
Wohnort: Region Stuttgart

Re: Bridgemode Hitron CGNv4-FX2 [Hilfe!]

Beitrag von HNIKAR »

Kurz noch zu Info, weil der Thread hier irgendwie so einsam und verlassen rumsteht:

Es lag an dem nicht Funktionieren/nicht Einspielen der UM-Konfig. Ich habe mein Hitron bis in die frühen Morgenstunden am 28.01.2019 also im IPv4-only-Modus betrieben. WLAN, LAN-Ports etc. waren bis dahin noch verfügbar und liefen.
Am 28.01.2020 Abends kam ich dann heim und plötzlich ging nichts mehr. Dachte erst ich habe eine Störung. Aber nein, das Hitron befand sich endlich im Modemmodus und die dahintergeschaltetet F!B 7490 konnte dann auch problemlos in Betrieb genommen werden. Unitymedia ist und bleibt einfach ein Saftladen.
> 14 Tage für eine Umschaltung von Routermodem im DS auf Bridgemode IPv4 statisch im Business-Tarif sind echt der Hammer. Mehre Versuche der Klärung mit der Hotline schlugen fehl.
Ich habe 5 Mal immer wieder neue Configs-Daten bekommen und dann aufgegeben. Die wissen doch absolut nicht was sie tun. Ich hoffe Vodafone rationalisiert diese Leute weg.

Inzwischen (bzw. seit 21.02.) habe ich mich - auf Grund eines temporär notwendigen innerörtlichen Umzugs - wieder zurück auf DualStack umstellen lassen (das klappte komischerweise innerhalb einer halben Stunde) und werde bis spätestens Samstag versuchen in den Gigabittarif für Privatkunden (ebenfalls mit DS) umzusteigen und dahin dann auch meine Vodafone ISDN-Rufnummern kostenlos mitzunehmen. Ich bin nicht mehr bereit, Businessaufpreis zu bezahlen. Lieber lege ich ab April dann noch ein Schippchen für die gewohnte Mobile & Euroflat drauf und miete nun die F!B 6591 für äußerst günstige 99 Cent pro Monat. 4 € Aufpreis für den Komfortanschluss musste ich nämlich auch schon bei Vodafone bezahlen (allerdings war das auch noch echtes ISDN).
Telefon & Redundanz: Vodafone Red Internet & Phone 16 DSL (ADSL2+ mit ISDN Komfort Classic und Mobile & Euro-Flat Paket) via FRITZ!Box 7490 bis 11.12.2019 ]-;
Schnelles Internet: Unitymedia Office Internet 200 (200 MBit/s DL / 15 MBit/s UL, natives Dual Stack) via Hitron CGNV4 Rev. 1A; FW: 4.5.10.192
Fernsehen: DVB-C via Unitymedia am LG 55SK9500 mit IPS-FALD-Display (demächst hoffentlich auch mit Privaten in HD via CI+Modul und V23 Smartcard...)