[VFKD] Verkabelung so möglich?

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Impfpass
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 23.05.2021, 20:06
Bundesland: Bayern

[VFKD] Verkabelung so möglich?

Beitrag von Impfpass »

Guten Abend liebe Gemeinde,

ich bin neu in der Kabelwelt und habe heute meinen neuen Anschluss aktiviert bekommen.
Ein zuvor toter Hausübergabepunkt der Bundespost wurde mit einer Multimediadose und einem Verstärker und allerlei Kabeln aufgerüstet und eine Vodafone Station aufgestellt.
Es läuft gut.

Ich werde in den kommenden Tagen eine eigene Fritzbox kaufen und anschließen.
Ich würde diese gerne in mein Erdgeschoss stellen.

Mir ist heute aufgefallen, dass sogar eine alte Koaxialleitung aus dem Keller hoch in das Wohnzimmer existiert. Ist mir nie aufgefallen und benutzt hat hier den Kabelanschluss nie jemand für TV. Muss also noch als Vorbereitung auf eine mögliche Nutzung aus den 80ern stammen.

Der Kern sieht silbern aus. Vermutlich Aluminium?
Ist es möglich diese Verkabelung selbst in Betrieb zu nehmen und an die Multimediadose im Keller anzuschließen oder kann ich mir den Versuch gleich sparen?
Ich kenne es aus meiner alten Wohnung so, dass da auch ein uraltes Hausnetz, sogar ein Baumnetz, für Kabelinternet verwendet wurde und es hat gut funktioniert.
Da sollten 8 Meter altes Koaxialkabel bei mir erst recht kein Problem sein?!
Zwischenzeitlich wurde eine Fußbodenheizung verlegt. Mal eben neue Löcher durch die Decke bohren ist nicht drin und das alte Koaxialkabel scheint irgendwo fest zu stecken, rausziehen lässt es sich nicht, also kann ich auch nicht die vorhandene Führung einfach mit einem neuen Kabel verwenden. Es geht entweder so oder die Fritzbox muss im Keller stehen.

Ideen? :trippeln:
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2877
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VFKD] Verkabelung so möglich?

Beitrag von Menne »

normal sollte das Kabel durch ein neues ersetzt werden und dann dort auch eine MMD montiert werden, die dann die Richtige Dämpfung hat!
Der Glubb is a Depp!
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1379
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: [VFKD] Verkabelung so möglich?

Beitrag von nauke100 »

Heute auf Pfingstsonntag :confused:
:besoffen: Glückwunsch zum Kabelanschluss.

Evtl. Paar Fotos vom Kabel wären sinnvoll.

Ähm bist Du Mieter? Hab ich nicht rausgelesen.

Hattest den Techniker gefragt ob er es nach oben legt.
Alte Kabel können zum Problem werden, auch für andere Teilnehmer.
Gruß
Nauke100
Kabelkanal-Fetischist
CableMax1000 mit Leih 6591 FW7.21 (16.03.2021)
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
Impfpass
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 23.05.2021, 20:06
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] Verkabelung so möglich?

Beitrag von Impfpass »

Hat sich erledigt. Wir haben es doch noch geschafft das Koaxialkabel auszutauschen.

Trotzdem danke :grin:
Impfpass
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 23.05.2021, 20:06
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] Verkabelung so möglich?

Beitrag von Impfpass »

Hallo nochmals, ich habe nun eine nagelneue Fritzbox 6591 angeschlossen und würde mich freuen, wenn einer der Experten im Forum kurz über diese Messwerte schauen könnte, ob nun alles in Ordnung ist. Danke!
Screenshot_20210525-150740.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Karl.
Insider
Beiträge: 3525
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Verkabelung so möglich?

Beitrag von Karl. »

Ist ne ganz schöne Schräglage drin
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Impfpass
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 23.05.2021, 20:06
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] Verkabelung so möglich?

Beitrag von Impfpass »

Muss mich das stören? Der Speedtest sieht super aus. Kenne mich damit nicht aus.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2877
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VFKD] Verkabelung so möglich?

Beitrag von Menne »

da gehört ne MMD dran, dadurch das du das Koax jetzt an der MMD im Keller hast, ist die Leitung zu lange und die Pegel passen nicht! Wenn du jetzt ne Störung meldest und der Techniker kommt, dann zahlste 99€


https://www.youtube.com/watch?v=b0g4ELL373c
Der Glubb is a Depp!
Impfpass
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 23.05.2021, 20:06
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] Verkabelung so möglich?

Beitrag von Impfpass »

Alles funktioniert, wieso sollte ein Techniker kommen?
Schräglage sagte der einrichtende Techniker tatsächlich auch. Wenige Meter vor meinem Haus in der Straße sei ein Verstärker und die Schräglage bekomme er im Verstärker nicht optimal heraus.
Das hat mit meinen paar Metern zusätzliches Koaxialkabel an der Multimediadose im Keller also nichts zu tun.
Wenn mal was kaputt ist und ein Techniker kommt und das 99 Euro kostet macht mich das auch nicht arm. Es läuft alles und die Messdaten sind soweit ok, dass das auch so bleibt, dann ist das ja schon alles was ich brauche und bin zufrieden.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2877
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VFKD] Verkabelung so möglich?

Beitrag von Menne »

du fragst ob es möglich ist, und richtig, und die User sagen nein, also dann frage bitte nimmer nach, wenn die Meinung anderer nicht zählt!
Der Glubb is a Depp!