[VFKD] Hat wer Erfahrung mit Devolo Magic Powerline?

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Flole
Insider
Beiträge: 4990
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Hat wer Erfahrung mit Devolo Magic Powerline?

Beitrag von Flole »

nauke100 hat geschrieben: 02.05.2021, 12:47 Stören die Powerline evl. auch ins Docsis rein untere Frequenzen?
Rate mal warum die nicht benutzt werden bzw. den NE3 Komponenten vorbehalten sind ;)
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1313
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: [VFKD] Hat wer Erfahrung mit Devolo Magic Powerline?

Beitrag von nauke100 »

Gruß
Nauke100
CableMax1000 mit Leih 6591 FW7.21 (16.03.2021)
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
SenfKabelHer
Fortgeschrittener
Beiträge: 300
Registriert: 28.02.2020, 09:52

Re: [VFKD] Hat wer Erfahrung mit Devolo Magic Powerline?

Beitrag von SenfKabelHer »

Ja. Näher als ca. 1 m kommen sich Koaxialkabel und Stromnetz aber nicht und das auch nur am Aufstellort des Routers. Das Koaxialkabel ist hochwertig und gut geschirmt. Zusätzlich wird gleich von Anfang an SISO aktiviert (also die Nutzung des Schutzleiters deaktiviert, damit nicht am Ende über den Potentialausgleich etwas auf die Schirmung des Koaxialkabel übertragen wird) und die 17a Kompatibilität aktiviert, sprich dieser VDSL Frequenzbereich wird nicht genutzt, in der Nachbarschaft gibt's kein 35b, nur 17a.

Damit ist mE so gut wie möglich auf Nummer sicher gegangen.

Bestellt sind jetzt ein Set Devolo Magic 1 LAN und ein AVM 2400 Repeater, um über dessen Ethernetport online zu gehen.

Mein leihweise mitgebrachter 2400er zeigt beim Pingplotter über eine halbe Stunde 0 Packet Loss und durchschnittliche RTT von 15,6 ms zwischen 1 OG am PC und Fritzbox 6591 im Keller.
Das ist der Mindeststandard den Devolo sozusagen schlagen müsste. Schauen wir mal.
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1313
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: [VFKD] Hat wer Erfahrung mit Devolo Magic Powerline?

Beitrag von nauke100 »

Muss da noch ein Phasenkoppler gesetzt werden oder bist auf einer Phase Keller und Homeofficeraum oder brauch man das bei denen nicht mehr?
Gruß
Nauke100
CableMax1000 mit Leih 6591 FW7.21 (16.03.2021)
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2823
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VFKD] Hat wer Erfahrung mit Devolo Magic Powerline?

Beitrag von Menne »

wenn jetzt nochn Phasenkoppler dazu kommt 350€ bezahlt , und dann weiß man nicht obs läuft!
Der Glubb is a Depp!
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1313
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: [VFKD] Hat wer Erfahrung mit Devolo Magic Powerline?

Beitrag von nauke100 »

Das wird/muss der Test zeigen.
Näher als ca. 1 m kommen sich Koaxialkabel und Stromnetz aber nicht
Naja der Verstärker/Modem ist auch am Stromnetz, wie Störfest das alles ist, mal sehen.
Ob Trafo oder Schaltnetzteil das abblockt bzw. sich unbeeinflusst sich verhält.
Wäre spannend wenn Du da mal etwas Berichtest.
Gruß
Nauke100
CableMax1000 mit Leih 6591 FW7.21 (16.03.2021)
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage