[VF West] Bridge Mode -> eigener Router -> SIP Einwahl

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
exuded
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 18.02.2021, 15:28
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

[VF West] Bridge Mode -> eigener Router -> SIP Einwahl

Beitrag von exuded »

Hallo liebe Forenmitlgieder,

dies ist mein erster Eintrag hier im Forum. Nachdem ich beim Lesen auf einige sehr kompetente Beiträge gestoßen bin, würde ich gerne meinen Fall hier schildern und würde mich über Eure Einschätzung und Tipps freuen.

Ausgangssituation:
-VF West (ehem. Unitymedia Business) Internet & Phone 200 Tarif
- Unitymedia gebrandete bzw. gemietete FritzBox 6490 an Multimediadose im 1.OG.
- FB 6490 übernimmt aktuell das Routing und die Telefonanlage

Gewünschte Situation:
1) Tarifoptimierung: laut Hotline sind 500 down/ 50 Up zum gleichen Preis möglich. Kündigung für Nachverhandlung ist noch bis 15.03.2021 einreichbar.
2) Verlegung der Netzwerkverteilung in den Keller nahe des Kabel- Hausübergabepunkts. Netzwerkkabel sind schon in die Etagen gezogen
3) Routing mit einem Unifi Router (USG oder Dream Machine Pro) -> Bridge Mode wäre notwendig
4) Wichtig wäre auch die Telefonie via SIP Einwahl auf einer freien FritzBox aus dem „Altbestand“. Wie bekomme ich die SIP Daten von VF West?

Ich habe zu diesem Thema schon einiges gelesen, bin jedoch noch nicht sicher, ob mein Vorhaben so möglich ist.
- Bekomme ich den gewünschten Zustand: VF West gemietete FB 6591 als Bridge Modem -> UniFi Router -> freie FB als IP Client als Telefonanlage hin?
- Gibt es hier seitens VF West beschränkungen? Ich habe an der Hotline widersprüchliche Aussagen erhalten. Ein Mitarbeiter sagte dies sei möglich, aber nur mit eigener FB 6591 oder neuer. Eine andere Mitarbeiterin sagte, dass man die VF West gemietete FB im „exposed Host“ Modus betreiben kann und dann angeblich auch SIP Daten erhalten würde.
Jedoch klingt das nach Problemen mit doppeltem NAT?
- Zusätzlich hörte ich von einem Kollegen im Privatkunden Tarif, dass die SIP Ports, u.a. 5060 von VF nicht korrekt an eine dahinter liegende FB als IP Client gerouted werden.
- Angeblich werden bald die Kundencenter zusammengelegt und angeblich hätten Privatkunden (also nicht VF West?) Dann die Möglichkeit den Bridge Modus zu nutzen. Gilt das auch für den hier bei mir anliegenden Business Tarif? Ich möchte in einem Business Tarif bleiben.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir hier helfen könntet :-)
Flole
Insider
Beiträge: 4628
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Bridge Mode -> eigener Router -> SIP Einwahl

Beitrag von Flole »

Lange Frage kurze Antwort: Ohne eigenes Endgerät bekommst du die SIP Daten nicht. So wie du es dir vorstellst geht es also auf gar keinen Fall.
exuded
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 18.02.2021, 15:28
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Bridge Mode -> eigener Router -> SIP Einwahl

Beitrag von exuded »

Okay vielen Dank.
Angenommen ich kaufe eine eigene 6591 oder 6660, klappt mein Vorhaben dann?

Und müsste ich dann noch die Option “feste IPv4 Adresse” buchen? Dies ist aktuell noch nicht gebucht.
Karl.
Insider
Beiträge: 2598
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VF West] Bridge Mode -> eigener Router -> SIP Einwahl

Beitrag von Karl. »

Mit der Option feste IP ist doch gar kein Bridge-Mode an der Fritzbox möglich oder?

Mit einem eigenen Gerät bekommst du SIP Daten, aber keinen Bridge-Mode.

Du bräuchtest für dein Vorhaben ein eigenes "dummes" Modem, wie z.B. das TC 4400.
Ich streite nicht.

Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Torsten1973
Kabelexperte
Beiträge: 668
Registriert: 12.03.2018, 09:22
Wohnort: Gelsenkirchen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Bridge Mode -> eigener Router -> SIP Einwahl

Beitrag von Torsten1973 »

Mit einem eigenen Endgerät ist aber bei VFW keine feste IP möglich.
exuded
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 18.02.2021, 15:28
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Bridge Mode -> eigener Router -> SIP Einwahl

Beitrag von exuded »

Vielen Dank für eure Antworten aber leider löst dies irgendwie das Problem noch nicht.

Es ist ja kein unüblicher Anwendungsfall, dass das Modem und der Router im Keller in einem Netzwerkschrank untergebracht werden sollen, die "Telefonzentrale" jedoch in einem anderen Stockwerk ist.
Ich hatte gehofft, dass ich mich mit einer eigenen FritzBox als reine SIP Telefonzentrale via Ethernet in einem anderen Stockwerk einwählen kann. Mit doppeltem NAT, ohne echten Bridge Mode kann ich das bzgl. der Stabilität ja komplett vergessen...
Wie kann es sein, dass ein "Business" Anschluss keine freie Ausrichtung meines Business erlaubt? Ich verstehe das nicht... Vielleicht habe ich die "Logik" hinter dem VF West Anschluss auch nicht verstanden.
Wenn also jemand Rat weiß, dann gerne hier melden :fahne: :anbet:
why_
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 04.08.2020, 19:12

Re: [VF West] Bridge Mode -> eigener Router -> SIP Einwahl

Beitrag von why_ »

exuded hat geschrieben: 24.02.2021, 10:16 Wie kann es sein, dass ein "Business" Anschluss keine freie Ausrichtung meines Business erlaubt? Ich verstehe das nicht... Vielleicht habe ich die "Logik" hinter dem VF West Anschluss auch nicht verstanden.
Du hast nicht verstanden das "Business" bei Vodafone bedeutet du zahlst mehr, bekommst aber weniger als Privatkunden. :mussweg:
Ich kann nicht nachvollziehen warum man da Businesskunde wird, hat einfach nur Nachteile.
Als Privatkunde würdest du dir einfach ein TC4400 holen und deinen Plan umsetzen.
exuded
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 18.02.2021, 15:28
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Bridge Mode -> eigener Router -> SIP Einwahl

Beitrag von exuded »

ist das so? das ist ja unfassbar... Das heißt mit einem TC4400 (warum kostet das Ding eigentlich 170€ wenn es "nur" ein Modem ist??) würde ich als Privatkunde Internet Einwahldaten für den Router dahinter & SIP Daten erhalten?

Ist es eigentlich möglich von einem Unity Business Vertrag zu einem VF Privatkundenvertrag zu wechseln? Edit: ... und dabei die Rufnummer zu behalten?
Karl.
Insider
Beiträge: 2598
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VF West] Bridge Mode -> eigener Router -> SIP Einwahl

Beitrag von Karl. »

exuded hat geschrieben: 24.02.2021, 11:12 ist das so? das ist ja unfassbar... Das heißt mit einem TC4400 würde ich als Privatkunde Internet Einwahldaten für den Router dahinter & SIP Daten erhalten?
Das würde gehen, auch mit Businesstarif, sofern du keine feste IP nutzt.

Aber man könnte auch per 2. CAT7 Kabel analoge Telefonie übertragen.

Oder, wenn das Kabel im Leerrohr liegt, durch ein Coax Kabel ersetzen.
exuded hat geschrieben: 24.02.2021, 11:12 Ist es eigentlich möglich von einem Unity Business Vertrag zu einem VF Privatkundenvertrag zu wechseln? Edit: ... und dabei die Rufnummer zu behalten?
Ich glaube, das müsste man vor Ablauf der Kündigungsfrist zum Laufzeitende beauftragen.
Ich streite nicht.

Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13792
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: [VF West] Bridge Mode -> eigener Router -> SIP Einwahl

Beitrag von berlin69er »

Eine weitere Möglichkeit wäre, die Rufnummern zu einem SIP Anbieter zu portieren und so unabhängig vom ISP zu sein.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD Komplett inkl. UHD auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.