[VFKD] Warum gibt es Kabelinternet überhaupt?

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Karl.
Kabelfreak
Beiträge: 1440
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Warum gibt es Kabelinternet überhaupt?

Beitrag von Karl. »

Wo die Telekom Kabelnetzbetreiber ist, kann aber DSL von Fremdprovidern gemietet werden, sofern verfügbar.
Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13812
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: [VFKD] Warum gibt es Kabelinternet überhaupt?

Beitrag von VBE-Berlin »

Karl. hat geschrieben: 12.11.2020, 11:09 Wo die Telekom Kabelnetzbetreiber ist, kann aber DSL von Fremdprovidern gemietet werden, sofern verfügbar.
Wie denn ohne Kupfernetz? In Teilen Berlins ist die Telekom dabei, das Kupfernetz abzuschalten und nur noch Glasfaser ins Haus zu legen.
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)
Karl.
Kabelfreak
Beiträge: 1440
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Warum gibt es Kabelinternet überhaupt?

Beitrag von Karl. »

Das stimmt, aber ohne Kupfernetz schaltet anders, als es NoNewbie darstellte, auch die Telekom kein DSL.

Die miniDSLAM Geschichten im Keller schaltet die Telekom auch ab, davon gibt's fast keine mehr.
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1619
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: [VFKD] Warum gibt es Kabelinternet überhaupt?

Beitrag von NoNewbie »

Schau dir doch mal an, was die Telekom macht, wenn sie TV-Anbieter ist.
Dann gibt es über Kabel bis zu 500Mbit und über DSL max. 16Mbit für alle anderen Anbieter, die dann dafür auch noch die TAL bezahlen müssen.
Das nenne ich einfach nur Marktbehinderung im Namen des Staates.

Das kannst zu am Beispiel 02828 Görlitz, Hohe Straße 16 prüfen.
Karl.
Kabelfreak
Beiträge: 1440
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Warum gibt es Kabelinternet überhaupt?

Beitrag von Karl. »

Ich vermute dort etwas anderes, schaue aber mal, was ich in Erfahrung bringen kann.

In direkter Nähe ist die Heilige-Grab-Str. 11, dort ist kein Zuhause Kabel verfügbar, aber VDSL 100 Verfügbarkeit da, aber kein VDSL buchbar...
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1619
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: [VFKD] Warum gibt es Kabelinternet überhaupt?

Beitrag von NoNewbie »

Genau dort gibt es aber 1Gbit von Vodafone...
Karl.
Kabelfreak
Beiträge: 1440
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Warum gibt es Kabelinternet überhaupt?

Beitrag von Karl. »

Das ist aber nicht der Grund, dass kein VDSL buchbar ist.
BERND_HENNING
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 10.11.2020, 21:06

Re: [VFKD] Warum gibt es Kabelinternet überhaupt?

Beitrag von BERND_HENNING »

Kleines Update:

Seit heute gibt es einen zweiten Rückwegstörer im Netz (aktuell 30 mbit down, 0,4 mbit up, 140ms laut Breitbandmessung, Modulation aller Uploadkanäle bei 4QAM).
Der erste ist immer noch nicht behoben und man hat bei beiden keine Ahnung, ob und wenn ja, wann man die vllt. mal findet.

Mittlerweile besteht auch ein Sonderkündigungsrecht, da das Problem seit mehr als zwei Monaten ungelöst ist. Laut Hotline hat Vodafone dann in dem Fall das Recht einen
Technologiewechsel zu veranlassen (also auf DSL), was aber hier im Haus nicht möglich ist. Laut einem erstaunlich kompetenten Mitarbeiter der Hotline kann ich
dadurch also von meinem Sonderkündigungsrecht gar keinen Gebrauch machen, da ich sonst gar kein Internet mehr habe und hat mir nahegelegt, mich da rechtlich mal
beraten zu lassen. Soweit ist es also schon gekommen... :fahne:

Bevor ich das tue werde ich mich nochmal an die Hausverwaltung und die Netzwerk GmbH des Wohnungsbauunternehmens wenden und mal hören, was die dazu sagen.
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13680
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: [VFKD] Warum gibt es Kabelinternet überhaupt?

Beitrag von berlin69er »

Das mit dem Technologiewechsel ist Humbug, zumindest dann wenn du es nicht ausdrücklich selbst willst.
Wenn Kabel nicht vernünftig funktioniert, musst du nicht bei VF bleiben.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD Komplett inkl. UHD auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.
Abraxxas
Insider
Beiträge: 2125
Registriert: 24.08.2010, 21:10
Wohnort: 67117

Re: [VFKD] Warum gibt es Kabelinternet überhaupt?

Beitrag von Abraxxas »

BERND_HENNING hat geschrieben: 20.11.2020, 20:12Seit heute gibt es einen zweiten Rückwegstörer im Netz
Sowas zu ermitteln schaffen kaum die Experten. Weisst du etwas was die nicht wissen?