Abschlusspunkt des öffentlichen Kabelnetzes

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Fabian
Insider
Beiträge: 2927
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Abschlusspunkt des öffentlichen Kabelnetzes

Beitrag von Fabian »

Es geht hier um das Thema "Abschlusspunkt des öffentlichen Kabelnetzes"
Flole
Insider
Beiträge: 4146
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Abschlusspunkt des öffentlichen Kabelnetzes

Beitrag von Flole »

Insbesondere geht es ja gerade darum wo sich dieser befindet. Das dieser passiv sein muss bestreitet doch niemand, warum führst du das immer wieder an? Das muss man doch nicht immer wieder schreiben wenn es sich nicht geändert hat und es niemand bezweifelt..... Oder hast du das schon wieder vergessen was du gestern geschrieben hast?

Es ist ja nicht der "Wir schreiben immer wieder das ein Netzabschluss passiv sein muss"-Thread.
Flole
Insider
Beiträge: 4146
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Vodafone Station in Multimedia-Verteilerschrank

Beitrag von Flole »

Fabian hat geschrieben: 18.07.2020, 11:23
tommy. hat geschrieben: 17.07.2020, 15:52 Ich muss nochmal auf meine Frage zurückkommen...

Welche Enddose sollte ich setzen? Diese 10db?
https://www.amazon.de/Axing-BSD-963-11N ... B003UYTZ2C
Ja, die ist geeignet.
Dann bist du also nicht der Meinung das die Multimediadose der Netzabschlusspunkt ist und somit ausschließlich der Anbieter diese setzen darf bzw. Arbeiten im Bereich davor durchführen darf? Dann wäre die richtige Antwort nämlich gewesen das er gar keine setzen darf weil es ansonsten eine Straftat sein könnte. Oder passt dir das hier wieder anders besser und deswegen drehst du das anders hin?
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4530
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Vodafone Station in Multimedia-Verteilerschrank

Beitrag von Besserwisser »

Streitet euch nicht,
er bekommt das klobige Teil eh nicht in den UP-Kasten
und die Tür nicht zu.

:wink:
Flole
Insider
Beiträge: 4146
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Vodafone Station in Multimedia-Verteilerschrank

Beitrag von Flole »

Wenn man die Rolle abreißt (oder das Gerät öffnet und die fachgerechte demontiert) dann könnte das schon passen. Man weiß ja nicht was der TE vorhat.

Ich finde nur wenn man der Meinung ist das jemand durch etwas eine Straftat begehen könnte (und der Meinung muss man sein wenn man davon überzeugt ist das es sich um das Netz des Providers handelt) dann sollte man diese Person nicht dazu anstiften oder dabei unterstützen. Und dieser Meinung bin nicht nur ich sondern in den Forenregeln ist auch das festgeschrieben. Also irgendwas passt hier nicht..... Aber vielleicht ist ja doch der HÜP der Netzabschlusspunkt, dann dürfte man diese Arbeiten ja auch durchführen.
Fabian
Insider
Beiträge: 2927
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Vodafone Station in Multimedia-Verteilerschrank

Beitrag von Fabian »

Flole hat geschrieben: 18.07.2020, 12:18 Dann bist du also nicht der Meinung das die Multimediadose der Netzabschlusspunkt ist
Doch, ist sie.
Flole hat geschrieben: 18.07.2020, 12:18und somit ausschließlich der Anbieter diese setzen darf bzw. Arbeiten im Bereich davor durchführen darf?
Nein.
Flole
Insider
Beiträge: 4146
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Vodafone Station in Multimedia-Verteilerschrank

Beitrag von Flole »

§ 317 StGB ist da aber eindeutig:
Wer den Betrieb einer öffentlichen Zwecken dienenden Telekommunikationsanlage dadurch verhindert oder gefährdet, daß er eine dem Betrieb dienende Sache zerstört, beschädigt, beseitigt, verändert oder unbrauchbar macht oder die für den Betrieb bestimmte elektrische Kraft entzieht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
Da es deiner Meinung nach vor dem Netzabschlusspunkt ist muss man es als öffentliche Telekommunikationsanlage (der Netzabschlusspunkt beendet ja genau diese) ansehen, eine Gefährdung der Anlage ist schon deshalb zu vermuten weil die Arbeiten nicht durch einen Fachmann erledigt werden und man führt auch eine Änderung durch. Es sind damit alle Vorraussetzungen erfüllt und somit ist es (sofern alles so ist wie du es sagst) eine Straftat. Da frage ich mich warum du jemanden dazu anstiftest und dabei unterstützt und nicht davor warnst.....
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1624
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: Vodafone Station in Multimedia-Verteilerschrank

Beitrag von NoNewbie »

Du hast damit vollkommen Recht.
Aber selbst Vodafone ist das teilweise egal nur bei Störungen werden dann sofort 99,50€ fällig.
Nicht umsonst gibt es Selbstinstallation in absolut ungeeigneten Netzen, aber Vodafone will das so.
Jetzt rennen sie den ganzen dadurch produzierten Rückwegstörern hinterher und bekommen den Docsis 3,1 OFDM im Upstream nicht hin.
Flole
Insider
Beiträge: 4146
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Vodafone Station in Multimedia-Verteilerschrank

Beitrag von Flole »

Ändert nichts daran das es dann hier im Forum verboten ist dazu Hilfe anzubieten oder jemanden anzustiften soetwas durchzuführen. Wenn es verboten ist dann bleibt es verboten. Cardsharing wird ja auch nicht dadurch legal das man es Privat betreibt nur weil die Anbieter da nicht so hinterher sind wie hinter den gewerblichen Anbietern, ansonsten könnten wir hier ja auch noch nen Unterforum dafür aufmachen solange man darauf achtet das es nicht gewerblich passiert.... Da muss man dann schon konsequent sein.
Fabian
Insider
Beiträge: 2927
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Vodafone Station in Multimedia-Verteilerschrank

Beitrag von Fabian »

Flole hat geschrieben: 18.07.2020, 13:40
Da es deiner Meinung nach vor dem Netzabschlusspunkt ist muss man es als öffentliche Telekommunikationsanlage (der Netzabschlusspunkt beendet ja genau diese) ansehen,


Vor der Installation und dem Anschluss der Multimediadose exististiert noch kein funktionierendes Hausnetz.
Flole hat geschrieben: 18.07.2020, 13:40eine Gefährdung der Anlage ist schon deshalb zu vermuten weil die Arbeiten nicht durch einen Fachmann erledigt werden und man führt auch eine Änderung durch. Es sind damit alle Vorraussetzungen erfüllt und somit ist es (sofern alles so ist wie du es sagst) eine Straftat.
Du kannst vieles vermuten. Meist sind deine Vermutungen falsch.