Kabel Internet und analog TV ?

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
reneromann
Insider
Beiträge: 4697
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Kabel Internet und analog TV ?

Beitrag von reneromann »

Secy hat geschrieben:Vielen Dank für die Antworten !
Also Steckdose ist vorhanden (wird durch eine 3fache ersetzt)– Potentialausgleich ist auch vorhanden (ca. 1m vom Kastl weg) Schiene fehlt – kostet 14€ bei Amazon.

also wenn es nur an diesen 14€ scheitern kann..... :)
Wenn ihr bisher einen Potentialausgleich hattet, dann sollte auch irgendwo eine Poti-Schiene sein, von der alle Kabel des Poti-Ausgleichs weggehen (also eins zum Strom, eins zum (Fundament-)Erder, eins zu Wasserleitungen, eins zum Gas [sofern vorhanden], eins zum Telefon-HÜP usw. usf.). Der Techniker braucht keine zweite Poti-Schiene, sondern lediglich ein Kabel zur bestehenden Schiene...
Sollte hingegen dein bisheriger Poti-Ausgleich NICHT an alle leitfähigen genannten Anlagen angeschlossen sein, so ist er (zumindest nach heutigen Regeln) nicht mehr ordnungsgemäß und ihr solltet im eigenen Interesse das von einem Elektriker korrigieren lassen.
und diese T Stück Verteilung des Kabel Signals macht nichts ?
Wenn du unten einen Mehrfachverteiler für das Kabelsignal hast, um mehrere Dosen zu "befeuern": Nein, das macht nichts - es verteilt lediglich das Signal.
und analog TV Kabel geht weiterhin ? das wäre klasse !
Ja, die Frage ist nur wie lange VFKDG sich noch den Spaß mit der Reanalogisierung macht. Denn mittlerweile ist [endlich] ein Ende der [in meinen Augen mittlerweile völlig sinnlosen] Re-Analogisierung absehbar.

Denkt doch eher über ein neues TV-Gerät für den Opa nach, das einen DVB-C-Tuner mit an Board hat. Dann kann er wie gewohnt die [dann digital empfangenen] Programme direkt am TV umschalten, ist aber nicht auf Gedeih und Verderb auf das Weitereinspeisen des Analogsignals angewiesen (und kann dann zumindest die ÖR auch in HD schauen). Aufwand der Einrichtung ca. 1 Stunde [je nachdem, wie bescheiden das Gerät das Sortieren der Sender zulässt].
Lutze

Re: Kabel Internet und analog TV ?

Beitrag von Lutze »

VBE-Berlin hat geschrieben:
Lutze hat geschrieben: Er hat allerdings auch als erstes im Haus so ein galvanisches Trennglied montiert.
Das ist was anderes. Dann stimmt aber
Lutze hat geschrieben:der läut also nur über die Schirmung des Antennenkabel.
natürlich nicht. Das Teil heißt ja nicht ohe Grund "Trennglied".
Hm ich weiß ja nicht, wenn ich drüber nachdenke macht mich das jetzt auch stutzig aber am Trennglied ist auch der Potentialausgleich angeschlossen und hat direkte Verbindung mit der Schirmung. Also geht der Potentialausgleich von dort über das Kabel zum HÜP.
Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13963
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: Kabel Internet und analog TV ?

Beitrag von VBE-Berlin »

VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)
Lutze

Re: Kabel Internet und analog TV ?

Beitrag von Lutze »

Was galvanische Trennung ist ist mir schon klar, nur liegt sie ja hier offensichtlich nicht vor, bzw. nur für den Bereich der Signalleitung(Innenleiter).
Secy
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 24.03.2017, 15:00

Re: Kabel Internet und analog TV ?

Beitrag von Secy »

reneromann hat geschrieben:
Secy hat geschrieben:Vielen Dank für die Antworten !
Also Steckdose ist vorhanden (wird durch eine 3fache ersetzt)– Potentialausgleich ist auch vorhanden (ca. 1m vom Kastl weg) Schiene fehlt – kostet 14€ bei Amazon.

also wenn es nur an diesen 14€ scheitern kann..... :)
Wenn ihr bisher einen Potentialausgleich hattet, dann sollte auch irgendwo eine Poti-Schiene sein, von der alle Kabel des Poti-Ausgleichs weggehen (also eins zum Strom, eins zum (Fundament-)Erder, eins zu Wasserleitungen, eins zum Gas [sofern vorhanden], eins zum Telefon-HÜP usw. usf.). Der Techniker braucht keine zweite Poti-Schiene, sondern lediglich ein Kabel zur bestehenden Schiene...
Sollte hingegen dein bisheriger Poti-Ausgleich NICHT an alle leitfähigen genannten Anlagen angeschlossen sein, so ist er (zumindest nach heutigen Regeln) nicht mehr ordnungsgemäß und ihr solltet im eigenen Interesse das von einem Elektriker korrigieren lassen.

.

danke. Nachdem wir vor ein paar Jahren eine Photovoltaik Anlage einbauen haben lassen, denke ich mal das die da sowas gemacht haben. (würde Luftlinie ca. max 5 m entfernt sein), und der Poti ausgleich ist ca. 1m von dem Kabelanschluss entfernt..... muss ich mal sehen ob ich was finde :). Das Kabel ziehen, macht der Techniker das oder muss ich das irgendwie hinlegen ?
reneromann
Insider
Beiträge: 4697
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Kabel Internet und analog TV ?

Beitrag von reneromann »

Wenn der Poti nicht zu weit weg ist, macht das der Techniker mit...
Secy
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 24.03.2017, 15:00

Re: Kabel Internet und analog TV ?

Beitrag von Secy »

VIELEN DANK !


was ich ned verstehe, ich mach digital, etc. pp.. wie auch immer

und mein Opa hat weiterhin die selbe Dose, wei immer..
sein TV, DVB-C Tuner....

uralte kabeldose von vor 50 jahren :)
und dan steck ich kabel rein, in den DVB-C tuner des TV und dann hat er TV ?
analog UND das neue oder nur das neue ?


aktuell hängt, sorry, klingt doof, alles an ihm :D
so einfach wie möglich, TV zu bekommen, das man ggf. was besseres etc. bekommen kann, egal, ich hab sat :D
Benutzeravatar
Thyrael
Ehrenmitglied
Beiträge: 9750
Registriert: 03.02.2009, 12:46

Re: Kabel Internet und analog TV ?

Beitrag von Thyrael »

So lange kabel D das analoge Signal einspeist, bekommt er auch sein analoges TV. Unitymedia fängt im Juni 2017 an das analoge TV abzuschalten, im Juli ists dann ganz vorbei. Er muss sich also bald damit anfreunden kein analog mehr sehen zu können, Kabel Deutschland will damit aber leider erst 2018 anfangen.
Lutze

Re: Kabel Internet und analog TV ?

Beitrag von Lutze »

Was hat Opa denn für einen TV? Wenn nicht uralt spielt es doch keine Rolle, dann kann er ja auch die digitalen Programme schauen und so bedienen wie gewohnt.
reneromann
Insider
Beiträge: 4697
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Kabel Internet und analog TV ?

Beitrag von reneromann »

Secy hat geschrieben:[...]und mein Opa hat weiterhin die selbe Dose, wei immer..
sein TV, DVB-C Tuner....
Wenn der TV vom Opa bereits einen DVB-C-Tuner an Board hat, dann ist doch alles Bestens...
Einfach die Programmliste "umsortieren", so dass die Digitalprogramme (teilweise als "DTV" oder "Digital" markiert) vor den Analogprogrammen ("ATV" / "Analog") liegen und schon schaut Opa digital.
uralte kabeldose von vor 50 jahren :)
und dan steck ich kabel rein, in den DVB-C tuner des TV und dann hat er TV ?
analog UND das neue oder nur das neue ?
Da der TV i.d.R. nur einen Antenneneingang für Kabel-TV hat, braucht man da gar nichts umstecken.
Das TV-Gerät empfängt dann automatisch sowohl analog als auch digital -- jedoch muss man bei der Sendersortierung "aufpassen", dass man die digitalen Programme nach vorne zieht und nicht die analogen.
Gegebenenfalls müsst ihr einmal einen digitalen Sendersuchlauf machen..

aktuell hängt, sorry, klingt doof, alles an ihm :D
so einfach wie möglich, TV zu bekommen, das man ggf. was besseres etc. bekommen kann, egal, ich hab sat :D
Sofern das TV-Gerät vom Opa einen eingebauten DVB-S2-Tuner (also Sat-Tuner) hat, geht das dort genau so einfach wie mit digitalem oder analogem Kabel.
Mittlerweile besteht keine Notwendigkeit für externe Sat- oder Kabel-Receiver mehr, da fast alle TV-Geräte mittlerweile die entsprechenden Kabel- und Sat-Tuner mit an Board haben.
Da lassen sich dann die Programme -je nach Sortierung- genau so einfach umschalten wie bisher beim "analogen" Kabel-TV.

Externe Receiver oder Recorder benötigt man eigentlich nur noch, wenn der Programmanbieter kein CI+-Modul anbietet -oder- wenn man Sonderfunktionen wie z.B. Timeshifting, Aufzeichnungen oder Video on Demand nutzen will.