Eigeninstallation CableMax 1000 im EFH

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2317
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Eigeninstallation CableMax 1000 im EFH

Beitrag von Menne »

da brauchst überhaupt nix kürzen, es spielt keine Rolle ob 5 m oder 50 ! Und die normalen F-Stecker sind nicht erlaubt!
Der Glubb is a Depp!

thunder85
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 12.03.2010, 10:28

Re: Eigeninstallation CableMax 1000 im EFH

Beitrag von thunder85 »

NoNewbie hat geschrieben:
23.05.2020, 13:23
Und zur Inbetriebnahme steht dem Kunden nämlich ein kostenloser Techniker zu, da der TV-Filter auf jeden Fall das Signal stören wird.
Mir wurde ein Techniker für 99,- € angeboten, den ich dankend abgelehnt habe. :brüll: Filter ist bereits entfernt und der HAV demontiert.
Menne hat geschrieben:
23.05.2020, 16:57
da brauchst überhaupt nix kürzen, es spielt keine Rolle ob 5 m oder 50 ! Und die normalen F-Stecker sind nicht erlaubt!
Wenn ich mich noch recht erinnere, spielt die Länge des Koaxialkabels in Abhängigkeit seiner Spezifikation schon eine gewisse Rolle. Zu Mal derzeit mehrere Verbinder vorhanden sind, da scheinbar mal eine Verteilung im Haus vorgesehen war.
Was spricht denn gegen F-Stecker von Cablecon, Typ F-56? Würde die F-Stecker und ein Kathrein LCD 111 verwenden für die Strecke zwischen HÜP und Modem bzw. HAV.

Derzeit ist Wisi MK 99 verlegt, soweit ich das noch lesen kann. Die Installation ist maximal 23 Jahre alt, so alt wie das Haus. Aber vermutlich jünger.

Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2317
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Eigeninstallation CableMax 1000 im EFH

Beitrag von Menne »

viel wichtiger ist das der HAV wieder an den Potentialausgleich kommt, LC111 und die Cablecon sind ok, und das grün-gelbe vom Hüp darf nicht zum HAV druchgeschliffen werden, es muss vom Potentialausgleich kommen, häst die Hotline angerufen und gesagt Self Install fehlgeschlagen wäre der Techinker umsonst gekommen und hätte es anständig , kostenlos gemacht!
Der Glubb is a Depp!

Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1463
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: Eigeninstallation CableMax 1000 im EFH

Beitrag von NoNewbie »

Dass mit den 99€ bei fehlgeschlagenen Selbstinstallationen ist eben einfach eine klare Falschaussage der Hotline.
Die 99€ greifen erst nach einer erfolgreichen Inbetriebnahme, wo alle Empfangsparameter i.O. waren und anschließend vom Kunden unsachgemäß verändert werden.

Bei dir läuft es eben genau darauf hinaus.
Du veränderst die Anlage ohne Ahnung zu haben und wenn du dann auch noch eine Störung meldest, musst du die 99€ auf jeden Fall zahlen.

Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2317
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Eigeninstallation CableMax 1000 im EFH

Beitrag von Menne »

löschen Danke!
Der Glubb is a Depp!

thunder85
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 12.03.2010, 10:28

Re: Eigeninstallation CableMax 1000 im EFH

Beitrag von thunder85 »

@NoNewbie
Der Kundendienst hat sich wohl seit 2008 nicht zum Positiven verändert. :flöt:

Heute kam die Hardware. Leider ein Arris TG3442DE anstatt eines Technicolor TC4400. Habe das bereits reklamiert. Morgen schließe ich es dennoch direkt an den HÜP an.

HAV liegt zur Not bereitet. Eine eigenständige Erdung ist selbstverständlich. Erdung erfolgt über das Gasrohr, dort ist bereits der HÜP geerdet - und nein, das war nicht ich. ;)

Im Haus habe ich im 2. OG eine alte Antennendose mit zwei Buchsen gefunden. Da keine Antenne vorhanden ist, dürfte es sich um den Kabelanschluss handeln.

Passenderweise erhielt ich heute einen Splitter für eben eine solche Dose geliefert. Nutzen werde ich weder diese alte Dose noch den Splitter.

Sobald der Anschluss "steht" und ich die Modemwerte auslesen konnte, poste ich sie hier.

Flole
Insider
Beiträge: 2774
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Eigeninstallation CableMax 1000 im EFH

Beitrag von Flole »

Das TC4400 gibt's bei Vodafone auch nicht, das kann man sich nur selbst kaufen wenn man das haben will.

Eine Erdung über das Gasrohr ist genauso unzulässig wie das durchschleifen, das muss eine seperate Leitung von der Potenzialausgleichsschiene sein.

thunder85
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 12.03.2010, 10:28

Re: Eigeninstallation CableMax 1000 im EFH

Beitrag von thunder85 »

@Fiole
Das Haus besitzt keine Potentialausgleichsschiene. Lediglich ein kleines Blech an der Kellerwand in dem einem Raum sowie ein Anschlussstück an der Gasleitung in dem anderen Raum. Erdstab oder Ähnliches ist nicht vorhanden.

Heute durfte ich feststellen, dass scheinbar kein Signal am HÜP anliegt. Schließe ich das Arris direkt an dem HÜP an, so leuchtet nach kurzer Zeit die Internet-LED dauerhaft rot. Im Statusbereich wird jedoch nur Folgendes angezeigt:
2020-06-03 14_35_18-Window.png
Setze ich den HAV - geerdet am Gasrohr, genauso wie der HÜP - dazwischen, so blinkt die rote Internet-LED ununterbrochen und in der Status-Übersicht wird das Gleiche angezeigt.

Auch nach 15 Minuten Wartezeit ändert sich nichts daran. Ich bin negativ überrascht, da es sich nur um eine einfache Kabel-Installation handelt und scheinbar kein Signal im Haus ankommt. Leider habe ich nur analoge Messtechnik für ein Satellitensignal und eben ein Voltmeter. Damit kann ich wohl nichts messen am HÜP, oder?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Flole
Insider
Beiträge: 2774
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Eigeninstallation CableMax 1000 im EFH

Beitrag von Flole »

thunder85 hat geschrieben:
03.06.2020, 14:44
Das Haus besitzt keine Potentialausgleichsschiene. Lediglich ein kleines Blech an der Kellerwand in dem einem Raum sowie ein Anschlussstück an der Gasleitung in dem anderen Raum. Erdstab oder Ähnliches ist nicht vorhanden.
Und dann hast du kurzerhand einfach mal beschlossen die Gasleitung als Potentialausgleichsschiene zu benutzen? Also die Leitung wo brennbares Gas durchgeleitet wird? Na was soll da schon groß schief gehen.....
thunder85 hat geschrieben:
03.06.2020, 14:44
Ich bin negativ überrascht, da es sich nur um eine einfache Kabel-Installation handelt und scheinbar kein Signal im Haus ankommt.
Das kein Signal ankommt hast du überhaupt gar nicht festgestellt, du hast festgestellt das es nicht zum erfolgreichen Ranging des Modems kommt. Das kann also durchaus auch ein Signal sein was zu schwach oder zu stark ankommt oder ein deaktivierter Rückkanal (oder ein deaktivierter Vorwärtskanal) oder ein zu schwacher Rückkanal usw....

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 10690
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Eigeninstallation CableMax 1000 im EFH

Beitrag von spooky »

TV an den HüP bzw HAV anschließen und dann Kabel Digital zum Suchen von Sendern auswählen
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Komplett
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable